1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gdb-Erhöhung nach Hüft-Tep

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gerhard, 25. Juli 2008.

  1. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Hoy Mitnand
    Ich hab da auch mal nee Frage. Ich hatte im Januar ein Hüft tep und jetzt ein Implantat .Bis jetzt hatte ich 50%+G in meinem Behindertenausweis was steht mir denn jetzt zu?? Um Antworten freu ich mich:):):)
    Gruß Gerhard
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hoi

    Gerhard,


    ich bekam nach der TEP + 10%, habe also 60 %.

    MfG
    Pumpkin
     
  3. Mücke

    Mücke Guest

    hallo gerhard,

    da dein elefant ja nun wieder munter tanzen kann, wirst du wohl wieder auf 0% gesetzt ;)


    spaß beiseite...ich weiß nicht inwieweit, die einschränkung in der hüfte bei deinem gdb mitberechnet wurde, aber jetzt, sollte es ja so sein, dass du wieder mehr machen kannst als vorher ( zumindest ist ja meist die planung so)...
    ob es dann da eine veränderung beim gdb gibt ???
    mag sich blöd anhören , kenne es aber auch einem anderen gebiet, wo jemandem prozente wieder aberkannt wurden..also erst bei erneuter prüfung

    gibt hier aber bestimmt user die besser bescheid wissen.
     
  4. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hoy Gerhard,

    seit wann hast du denn den GdB 50 und das Merkzeichen G? War das noch vor 2002? Ich frage deshalb, weil vor 2002 wurde noch ein bisschen großzügiger bewertet als heute.

    Es ist ein zweischneidiges Schwert mit dem Erhöhungsantrag. Es kann sein, dass du eine Erhöhung des GdB bekommst, aber dafür wird das G gestrichen.
    Es gibt einen Katalog, in dem genau steht, wie hoch der GdB ist bei einem künstlichen Hüftgelenk. Dieser GdB muss dir anerkannt werden! Die 50 hast du sicher aufgrund noch anderer Einschränkungen bekommen. Wenn diese immer noch bestehen und noch weitere Erkrankungen (Einschränkungen) hinzu gekommen sind, dann müsste dir eine Erhöhung sicher sein.
    Erkundige dich doch sicherheitshalber bei einem Sozialverband vorher.


    Ich drück dir die Daumen, dass du eine Erhöhung bekommst.

    Grüßle
    pumuckl
     
  5. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo gerhard

    mein mann hat nach seiner hüftop 30prozent bekommen, ob du auch noch mal welche bekommst ist fraglich, kann aber genau so nach hinten los gehen und das sie dir wieder was abziehen da es dir ja wieder besser geht, er hatt seine % auch nur für 5 jahre , also so komisch wie die vom amt im moment drauf sind, würde ich vieleicht keine schlafenden hunde wecken.
     
  6. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Mercy

    Hallo Mitnand
    Erstmal vielen Dank für die Antworten.Pumuckel Mein Ausweis ist 2003 ausgestellt aber rückwirkend auf den 15.8.2000 gültig allerdings hab ich ja auch eine recht agressive cP die man halt mit Humira auch so lange blocken konnte bis Sept2006 als ich Morbus Hodhkin bekam da mußte ich das absetzen.
    Gruß Gerhard:top::top::top:
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hi Gerhard,

    meiner Meinung nach bekommst du eine Erhöhung. Die Hüft-TEP, aggressive CP und Morbus Hodgkin ist eine ganze Menge. Ich würde es in deinem Fall versuchen, einen Verschlimmerungsantrag zu stellen. Bei deinem jetzigen GdB ist sicher der Morbus Hodgkin noch nicht dabei.

    Viel Erfolg!
     
  8. Mücke

    Mücke Guest

    ah, vom letzten wusste ich nichts...

    dann würde ich auch nen verschlimmerungsantrag stelen..da fällt dann wahrscheinlich sogar die hüft-tep fast nicht mehr ins gewicht


    dir die daumen drücke
     
  9. Rosenbeet

    Rosenbeet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    GdB

    Hallo an Alle,
    Lieber Gerhard,
    der Schuss kann wirklich nach hinten losgehen. Da ich in der Reha gearbeitet (Ortho) kenne ich mich da wirklich aus. Unsere Sozialarbeiter haben davon abgeraten wege der Hüft.-TEP. Erhöhung zu beantragen. Es kann nämlich sein, dass das Versorgunsamt dann sagt, nach der OP. muss ja eine Verbesserung eingetreten sein, sonst wäre die OP. ja überflüssig. Ich bin auch selbst Hüftoperiert, habe aber deshalb keine Erhöhung bekommen.
    Liebe Grüße
    Theresia :)
     
  10. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    GdB Erhöhung

    Lieber Gerhard,
    natürlich bekommst Du eine GdB Erhöhung.Du musst einen s.g. Verschlimmerungsantrag stellen.Achte bitte drauf, es gibt keine Versorgungsämter mehr.Die sind mit der neuen Reform aufgelöst worden. Hast Du für Deinen Morbus Hodgkin auch schon Prozente?
    Ich würde Deinen beh. Arzt bitten evtl. neuere Berichte auszuhändigen und mit dem Verschlimmerungsantrag der Behörde zusenden.Ich hab nach meiner TEP 2006 auch eine Erhöhung bekommen,und in unserer Klinik wird allen Patienten geraten,nach Extremitäten-Ersatz einen Antrag zu stellen.
    Wenn Du ein künstliches Gelenk hast, ist nicht von Heilung auszugehen, sondern nur von Linderung.
    Erkundige Dich bei Deiner Stadtverwaltung wer bei Euch für die SGB zuständig ist.LG Chaquinto:top:
     
  11. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Sturz

    Hallo Rosenbeet
    Ich muß dazu sagen , die Hüfte wurde ja operiert weil ich mir durch einen Sturz einen Trümmerbruch von Pfanne und Hüftknochen zugezogen hab das ist doch ein anderer Ausgangspunkt oder??
    Gruß Gerhard :cool::cool::cool:
     
  12. Mücke

    Mücke Guest

    hallo gerhard,

    sag sowas doch vorher, gg

    ich bin davon ausgegangen, dass du wegen der cp eine hüft-tep bekommen hast.

    sprich du vorher starke einschränkungen hattest, die durch eine tep gebessert oder behoben sind..aber bei dir ist es ja offenbar ganz anders...

    also ab mit dem antrag und viel glück :top: