1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ganganalyse

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 20. Januar 2005.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, bitte meldet euch, wenn ihr davon betroffen seid.

    wer von euch hat erfahrung mit der ganganalyse bereits gemacht? kann das rheumis überhaupt was bringen?
    ziel ist i.d.r. : vermeidung von fehlbelastungen oder fehlstellungen bzw. auch die rechtzeitge erkenntnis, dass da noch was anderes abläuft (wirbelsäule, hüfte, knie ...)
    bitte sagt bescheid.
    gruss
    bise
     
  2. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich weiß jetzt nicht genau, ob du die Form von Ganganalyse meinst, die ich meine - aber ich hab mal vor langer Zeit (ca 10 Jahren) sowas gemacht und auch genutzt.

    Das war damals als ich durch etliche OPs nach langer Zeit im Rolli wieder gehen gelernt habe. Während der Rolli-Zeit habe ich mein Körpergefühl total verloren und so half mir diese Analyse und anschließende therapeutische Betreuung wieder ein Gefühl für Bewegung zu kriegen.

    Ich halte so eine Maßnahme schon sehr gut, da man dadurch halt erkennen kann, wann bewege ich was und wie und wie wirkt sich das auf den Rest des Körpers aus und wie kann ichs besser machen - auf jeden Fall sehr hilfreich nach OPs.

    lg
    Trixi
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo Trixi,
    ich sitze (noch) nicht im rolli; kann aber kaum laufen; die schmerzen werden bei belastung immer schlimmer. die entzündung ist im griff - also kein schub.
    jeder "bastelt" an mir herum. neue einlagen, neue schuhzurichtung, neue bandagen etc. doch es wird immer schlimmer. ich laufe nur noch mühsamer.
    nun habe ich nächste woche nen termin in einem biomechanischen institut, dort sitzen u.a. orthopäden, schuhmacher, physiotherapeuten ....
    dieses institut verfolgt das ziel, "leute wieder zum laufen zu bringen" .....
    vielleicht habe ich angst, dass ich zu hohe erwartungen habe. der grossteil der patienten hat nix mit dem rheumatischen formenkreis zu tun.
    gruss
    bise
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi bise,

    das muss 1998 gewesen sein, anlässlich meiner einzigen reha wegen
    tinnitus. ich muss gestehen, diese reha habe ich fast vergessen.
    ich weiss aber noch, dass wir damals von jedem in unserer gruppe
    eine video-aufnahme machten als gang-analylse. das ergebnis war ganz
    schön komisch. niemand von uns ging in wirklichkeit so, wie er es von sich
    selbst dachte. vornübergebeugt, füße nach innen gedreht, schlurfend usw.
    jedenfalls, wir trainierten den richtigen gang, und ohne übertreibung möchte ich sagen, dass ich immernoch relikte aus dieser analyse in mir habe, indem ich
    doch "besser" gehe. auch kam komischerweise heraus, dass ich, wenn ich auf
    der stelle mit geschlossenen augen treten soll, unbemerkt 3m rückwärts gehe,
    der arzt kam aus dem staunen nicht raus und hat sich kringelig gelacht,
    als ich unbeirrt rückwärts seine stehlampe umgerissen habe.

    also, so eine analyse kann durchaus etwas bringen, wenn man die energie
    und selbstbeherrschung aufbringt, sie auch zu verinnerlichen.

    lg marie
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo MARIE;
    das soll keine ganganalyse per video sein, sondern es soll herausgefunden werden, weshalb ich nicht mehr laufen kann. mit den vielen fussops kann ich mich sowieso nur fortbewegen. doch jetzt habe ich kniebeschwerden usw.
    mir hat man gesagt, dass die analyse evt. hilfreich ist, schuhe für mich zu bauen etc.
    ich bin so oft enttäuscht worden, jetzt bin ich skeptisch.
    die kk bezahlt die messungen auch nicht, sei zu speziell.
    deshalb, wer hat schon so etwas gemacht?
    hat es etwas gebracht?
    gruss
    bise
     
  6. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Bise

    Also bei mir wurde aufgrund meiner schweren cP bei der letzten Kur (August 2004) vom Physiotherapeuten eine Ganganalyse gemacht, da ich auch mit den Sprunggelenken etc. massive Schwierigkeiten beim Gehen habe.

    Mir wurden da so "Stoffschuhe" angezogen die hinten mit dem PC verkabelt waren und ich musste eine gerade Strecke 2x auf und ab gehen. (hinter mir lief einer mit und hielt die Kabeln :D sah vielleicht witzig aus).

    Auf dem Computer konnte man dann genau sehen, wie ich die Fußsohlen belaste und wie der Fuß abrollt.

    Ich bekam auch maßgefertigte orthopädische Schuhe und diese Ganganalyse unterstütze die Anfertigung massiv, so dass die Schuhe mir jetzt so gut passen, dass ich damit absolut schmerzfrei gehen kann!

    Also ich finde, dass dies sehr wohl Sinn macht.

    Vielleicht habe ich Dir damit etwas geholfen.

    liebe Grüße aus Österreich

    Dani.......äh Bodo
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    auch ich..

    habe mal davon im fernsehen gehört und in der orthopress gelesen.

    eine 3-d-vermessung wurde vom patienten gemachtund die "schwachstellen" herausgestellt und es wurde immer wieder korrigiert und wie dani *öhm* bodo schon schrieb, passiert sowas mittels einem computerprogramm.

    es soll in gelsenkirchen jemanden geben,wo auch sogar sportler und prominente hingeben mit probs beim gangbild. dann werden schuhe genau auf sie "zugeschnitten".(das hat mir mal mein schuster gesagt...hatte ganz beiläufig davon geredet...) und dieser macht das wohl privat...da die kk's diese messung nicht bezahlen.soll sehr gut sein.

    das soll auch ein lebender prozeß sein wo einige dinge im laufe der zeit auch korrigiert werden können.

    grüßle

    liebi
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo vielen dank liebi und dani,
    nun bin ich doch etwas beruhigt.
    dani, wie sehen die schuhe denn aus? einigermassen manierlich oder sind es schwere treter?
    das problem ist bei mir, dass ich mittlerweile neue einlagen und eine neue schuhzurichtung erhalten habe,
    seitdem häufen sich die probs.
    habe nur pech mit den schuhmachern bzw. noch nicht nen guten gefunden.
    komme ich irgendwohin, reisst jeder die zurichtung heraus und schmeisst die einlagen weg. gleich, ob ich damit zufrieden war oder nicht. immer nach dem motto: der fuss hat sich verändert; ich muss anpassen.so muss ich mich dauernd an was neues gewöhnen. wenn ich protestiere, gelte ich sofort als eine renitente patientin. egal, was ich auch sage, niemand kümmert sich drum. jetzt bin ich gespannt, wie die untersuchung ausgeht. soll alle schuhe, rö-bilder, arztberichte mitbringen. vielleicht habe ich endlich mal glück und mir kann geholfen werden.
    hoffentlich zerplatzt dieser traum nicht auch wie eine seifenblase.
    gruss
    bise
     
  9. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo bise,

    das sie mit dir eine solche ganganalyse machen, zeugt ja davon, das man sich gedanken macht, das man dir helfen möchte .......hätte man vielleicht schon viel eher machen sollen.
    kann mir gut vorstellen, das es zu massiven probs kommt, wenn die einlagen oder schuhe nicht wirklich passen. so etwas fördert ja den schlechten gang.
    ich selbst habe seit sommer 2004 mit einer coxitis zu tun. diese führt wohl jetzt zum beckenschiefstand mit all seinen auswirkungen. wie sagt man "kleine" ursache große wirkung.

    wünsche dir alles gute und kompetente leute
     
  10. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Bise!

    Kann mir vorstellen, dass Du Dir Gedanken machst, wie diese Schuhe aussehen :D
    Muss Dir recht geben, dass dies normal so häßliche "Treter" sind. Habe aber einen sehr guten orthopädischen Schumacher gefunden, der mir den Schuh genauso angefertigt hat, wie ich wollte. Auch eine Komination von "normal" und Lackleder hat er eingefügt, dass sich dadurch der Fuß optisch mehr streckt. Sicher, mit eleganten Pumps sind diese nicht zu vergleichen, aber sie sehen zu Hosen z. B. gar nicht übel aus. :)

    Da kommt es sehr viel auf das Können des Schuhmachers an. Und ich gehe mit diesen Schuhen, als ob ich keine anhätte........... :rolleyes:

    Nein, ehrlich, ich würde die jederzeit wieder machen lassen.

    Ich hatte einen Selbstbehalt von € 70,- und diese Maßschuhe hätten regulär € 1600,- gekostet (!!) konnte dies kaum glauben!! Also, wenn die nicht gut passen, welche dann............Aber keine Ahnung wie dies in Deutschland ist, denn den Rest hat die Krankenkasse bezahlt.

    liebe Grüße aus Österreich
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vielen dank dani,
    wie schwer ist ein schuh? kann doch kaum noch die füsse heben. sobald die schuhe von der sohle her zu schwer sind, war die arbeit vergeblich. ich habe sogar schon mal massschuhe bekommen, wogen 650 gr. je schuh. darin konnte ich absolut nicht laufen.
    werde mal von der ganganalyse am wochenende berichten.
    mittlerweile habe ich mich bei firmen, orth. schuhmachern etc. sachkundig gemacht. es gibt soviele möglichkeiten. doch wer weiss das alles schon? ich
    glaube, dass ich nach abschluss mal nen posting nur darüber schreiben sollte. was man alles wissen sollte.
    gruss
    bise