1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

fusspflege - wer zahlt?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 11. August 2006.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich habe deformierte füsse und hände, kann die fusspflege schon lange nicht mehr durchführen. wg. der polyneuropatien wäre das auch sehr gefährlich, denn ich spüre kaum noch etwas, ausserdem kann ich nur noch wenig sehen.
    mediz. fusspflege ist sehr, sehr teuer - hier bei uns 30 €.
    wisst ihr, ob die ges. kken dazu etwas zahlen? bei diabetikern kann mediz. fusspflege verordnet werden.

    gruss
    bise
     
  2. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Hallo,

    auch kann meine Fusspflefge nicht mehr selber machen, da meine Hände schon stark deformiert sind.
    Gehe regelmäßig zur Fusspflege (alle 4 - 5 Wochen).
    Allerdingszahle ich nur 17.80 € und soviel ich weiß bekommt man keine Erstattung jedenfalls nicht hier bei uns in Hessen.
    Hatte es auch bei meiner KK versucht - vergeblich.

    Liebe Grüße
    Angelika Anna
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fußpflege

    Hallo Bise,

    ich geh auch zur Fußpflege, weil ich nicht an die Füße komme.
    Es sit eine Praxis, die auch für Diabetiker zugelassen ist, ich dachte sicher wär sicher :p .

    Ich zahle auch selbst, aber auch bei mir sind es "nur" 15€.
    Als Service bekommt man die Nägel lackiert wenn man möchte.

    Viele Grüße
    Kira
     
  4. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bise,
    Ich gehe davon aus das du kein Diabetes hast der letztendlich zur Polyneuropathie geführt hat. Denn ich bin Diabetiker und bekomme die Fußpflege von der KK bezahlt. Ich hatte bislang keine Probleme damit. Frage deinen Arzt ob er dir eine Verordnung schreibt für die Fußpflege, lasse diese von der GK genehmigen und suche dir einen Fußpfleger/in die mit der Kasse abrechnet.

    Grüße

    Klaus