1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur Rehabilitation

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von stani, 19. August 2012.

  1. stani

    stani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Forumler,

    ich habe heute meinen Antrag für die Reha ausgefüllt, nun habe ich einige Fragen an euch.

    Wer von euch hat schon Erfahrungen mit folgenden Einrichtungen:

    Inselklinik Heringsdorf Haus Kulm
    Kirnitzschtal Klinik Bad Schandau
    Klinik Bad Brambach
    Müritzklinik Klink

    Ist es sinnvoll mehrere Rehaeinrichtungen lt. Wunsch-/Wahlrecht anzugeben?
    Gibt es die Möglichkeit einen "Wunschtermin" anzugeben?

    Was benötige ich in der Reha, also was muss unbedingt ins Gepäck?

    Ich freue mich auf eure Antworten.
     
  2. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    leider kann ich Dir zu den angegebenen Orten nichts sagen. Ich war bisher in Bad Aibling in der Wendelsteinklinik und war sehr zufrieden. Personal alle (Physiotherapeuten, Schwestern, Reinigungskräfte, Ärzte) waren alle sehr nett und bemüht, landschaftlich ist es dort antürlich ein Traum, Essen so naja (da sind die Geschmäcker ja verschieden, aber es ist natürlich kein 5-Sterne Restaurant, aber für mich wars voll okay), Therapieangebot top, Zimmer (einzel) immer sauber und vollkommen ausreichend. Wenn Du noch mehr Infos zu Bad Aibling willst, kann ich Dir gerne noch welche geben.
    Zum Thema Gepäck: Wichtig war genügend T-Shirts. ich war im August dort, und es war sehr warm und somit verbrauchte ich mehrere T-Shirts täglich. Bademantel (weil dort gabs viele Moorbäder und es war einfacher mit Bademantel runterzugehen udn sich dann dort gleich so duschen), Auch warme z.B. Fleecejacken/Pullis waren wichtig, weil es abends doch recht kalt war. Auch mal was bissi schickerer, weil einem nach einiger Zeit der Bedarf nicht mehr in Joggingklamotten rumzulaufen irgednwann überholt udn man auch mal ausgehen möchte. Viel zu Lesen hatte ich dabei, nen MP3-Player, Fotos meiner Liebsten :) udn bissi was Süßes :)
    Wunschlklinik kann man angeben - und ich glaube auch eine Alternative.
    Zum Wunschtermin kann ich Dir leider nichts sagen!

    Viel Erfolg bei der Genehmigung.......und anschließend auf der Reha....

    VG Candela
     
  3. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Stani,

    mir wurde auch eine reha bewilligt. :top:
    meiner wunschklinik konnte nicht entsprochen werden, weil die DRV-Bund keine verträge mit dieser klinik hat.
    die einrichtung, die mir angeboten wurde, kam für mich nicht in frage.
    habe ein fax mit begründung an die DRV geschickt. darin habe ich u.a. 4 alternativ-kliniken angegeben. mal sehen, ob eine von denen möglich ist.

    wenn du den termin von der klinik bekommst, hast du nen halbes jahr zeit, die reha anzutreten...so sagte man mir zumindest in der klinik. ich habe dort angerufen und nachgefragt, weil ich gerade in der wiedereingliederung bin und das erstmal zu ende bringen möchte.

    lg
    britta :vb_cool:
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo stani,

    leider ist es nicht so, dass du ein halbes jahr ab rehabewiligung hast,
    um die reha anzutreten.

    du kannst lt.sgb IX bis zu 3.wunschkliniken nennen vorausgesetzt,
    diese haben einen verrtag mit deiner kk oder der drv und entsprechen
    deinem behandlungsprofil.

    für die frage zu den kliniken, rate ich dir, danach zu googeln
    und dich auf den internetseiten der jeweiligen klinik ausführlich
    zu informieren. die kliniken schicken dir gern auch prospekte zu.
    über behandlungsmöglichkeiten, welche erkrankungen, ziele,
    modalitäten, zimmer, behandlungsteam etc.pp.

    ab zusage der reha, bleiben meist max. 14 tagem bis man ein
    antrittstermin bekommt. diesen kann man nur aus ganz wichtigen
    grund verschieben: nicht zu verschiebender ambulanter arzttermin,
    dringende fam.gründe., ansonsten nicht!

    die beantragung einer reha, setzt voraus, dass es hier um
    die wiederherstellung oder besserung der ges.probleme geht,
    um wieder arbeiten zu können oder aber seinen arbeitsplatz
    nicht zu verlieren. von daher sind diese rehatermine schon
    sehr wichtig.

    solltest du noch fragen haben, schicke mir bitte eine pn!
    ich antworte dir dann gern.

    liebe grüße sauri:vb_redface:
     
  5. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo Sauri,
    das ist ja ein Ding...
    ...warum sagt die Dame von der Patientenberatung der Klinik, dass ich nen halbes Jahr Zeit habe, die Reha anzutreten??? :mad:
    Da werde ich mich gleich noch mal erkundigen.
    Ich hätte schon alleine mind. 2 Monate auf den Aufnahmetermin warten müssen...sprich, ich hätte frühstens mitte-ende oktober kommen können.
     
  6. Kürbis

    Kürbis pitta

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Heringsdorf kann ich empfehlen. War vor 3 Jahren dort zur Kur



     
  7. stani

    stani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vielen Dank für eure Antworten, der Antrag ist verschickt, Wunschklinik und Alternative habe ich angegeben. Nun heißt es abwarten. Ggf. komme ich gern noch mal auf den einen oder anderen zurück bei Fragen.