1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur Polyneuropathie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Colana, 5. Juni 2007.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    ich benötige bitte Eure Hilfe bzw. Euer Wissen. In einem anderen Forum gab man mir den Tip, dass es durchaus auf eine Polyneuropathie hinauslaufen könnte.... unsprezifische Faser-Typ II- Atrophie, CK-Erhöhung usw....., Muskelbeschwerden... kennst den Kram inzwischen ja

    Seit Wochen bzw. nun schon seit Monaten brennen mir die Füße, so dass ich auch kaum laufen mag... - ich wäre niemals auf diese Idee gekommen.

    Kann es sein, dass es tatsächlich in diese Richtung läuft... mein letzter HbA1c-Wert war super, lag bei 5,6, der BZ-Wert bei 107....

    Ich dachte, dass es damit abgehakt sei....

    Wenn dem so ist, wo muss ich dann hin: Diabetologe oder Neurologe oder beides....?

    Habt Dank für Eure Hilfe.
    Liebe Grüße
    Colana
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo colana,

    erster ansprechpartner ist der neurologe. der veranlasst einen test der nervenleitgeschwindigkeit, also ein emg, womit das dann diagnostiziert werden kann. wenn du auch diabetes hast kannst du natürlich auch den diabetologen informieren. pnp tritt allerdings sekundär bei mehreren grunderkrankungen auf, also nicht nur bei diabetes.

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lexxus,

    weißt Du denn, bei welchen Grunderkrankungen.....?

    Wir brauchen einfach diesen berühmten roten Faden...

    Hab Dank für Deine Antwort...

    Viele Grüße
    colana
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo colana,

    guck mal bei wikipedia, da werden die primärerkrankungen aufgezählt, wobei die ra/cp vergessen wurde und ich meine, dass es hier im forum auch einige leute gibt, die pnp sekundär zur ra/cp entwickelt haben.

    lieben gruß
    lexxus
     
  5. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Colana,
    willkommen im Club der PNP-Geschädigten. Es wurde eine PNP beider Beine festgestellt u.a. durch ein EMG und ein NLG beim Neurologen. Besonders der links Fuß macht Schwierigkeiten. Die Zehen werden taub, dann brennt die ganze Fußsohle und wird tief lila/rot. Vor Jahren wurde dies mit Amitriptylin behandelt und ich hatte ein paar Jahre Ruhe. Je weiter ich mit dem Cortison runter gehe, desto mehr tritt die PNP wieder auf. Ich soll jetzt mal wieder zum Neurologen, da nicht sicher ist ob meine Grunderkrankung wieder aufflackert oder ob es "nur" wieder die PNP ist. Wenn ich die Schmerzen nicht aushalten würde, dann müßten wir mit dem Corti wieder hoch - aber das will ich nicht unbedingt. Bei mir hilft es ein wenig, wenn ich den betr. Fuß in eiskaltem Waschlappen einwickle. Es ist halt manchmal blöd, wenn die Schmerzen z.B. mitten im Supermarkt einschießen - es ist dort bestimmt nicht angebracht mitten im Laden meinen Fuß in die Kühltruhe zu stecken. Also alles in allem ich habe, leider erst für August, einen Termin beim Neurologen - es gibt inzwischen andere Medikamente für PNP als Amitriptylin. An deiner Stelle würde ich mir also auch sofort einen Termin holen.
     
  6. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo stine,

    jetzt muss ich mal blöd fragen, aber merkst du einen unterschied zwischen sommer und winter? brennende fußsohlen kenne ich nämlich auch. bei mir ist es so, dass ich im winter immer eiskalte füsse habe und sobald es etwas wärmer wird schlägt es plötzlich um und die füsse brennen. ich gehe inzwischen im sommer nur noch mit nassen socken schlafen und decke die füsse auch nicht mehr zu, dann ist es halbwegs erträglich.

    lieben gruß
    lexxus
     
  7. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hi lexxus,
    da muß ich dich leider enttäuschen - meinen Füßen ist es egal ob Sommer oder Winter - sobald ich mit dem Corti etwas runter bin, gehts wieder los. Aber nur wegen den Füßen mit dem Corti wieder rauf, das sehe ich nicht so ganz ein - ich nehme jetzt seit 1988 ununterbrochen Corti und bin so froh, dass ich grad nur noch 3 mg nehmen muß. Ich bin mal gespannt, was der Neurologe im August dazu zu sagen hat.