Fragen über Fragen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Yogibaer, 1. Juni 2024.

  1. Yogibaer

    Yogibaer Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    306
    Ich habe jetzt mit der Rheumaklink gesprochen: Quensyl absetzten, mit 30 mg Kortison starten, wöchentlich bis auf 5 mg reduzieren. Man darf gespannt sein
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.702
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Ich hatte Leflunomid, was ich aber vor einiger Zeit abgesetzt habe. Im Moment verhält sich zumindest das Rheuma still, so dass auch erstmal nichts weiter notwendig ist.
     
  3. Jürgen

    Jürgen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    680
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo,

    es ist nicht immer einfach Diagnosen abzugrenzen- grundsätzlich gibt es für "häufige" Erkrankungen Leitlinien- die für Bechterew findest Du hier https://register.awmf.org/de/leitlinien/detail/060-003 Nicht immer ist es für DEN Menschen DER richtige Weg, aber es gibt einen Überblick darüber welche schulmedizinischen Möglichkeiten es gibt. Egal wie Du Deine Erkrankung nennst- Hauptsache ist, dass Du Deinen Weg findest damit klar zu kommen- manchmal reichen auch Globuli- auch gar nicht doof gemeint- Placebo ist auch nicht ohne...

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden