1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen über Fragen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lissy1995, 28. Februar 2007.

  1. lissy1995

    lissy1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, habe mich gestern hier im Forum angemeldet und mich plagt die Unwissenheit.

    Ich wüsste gerne was bei so einem ersten Termin beim Rheumatologen gemacht wird?

    Werden viele Fragen gestellt, auf die man sich vielleicht gedanklich vorbereiten könnte / sollte?

    Könnt Ihr mir sagen, was man bei der Ernährung beachten / umstellen soll / muss ?

    Gestern wurde mir von meinem Hausarzt ein Arzt in Mönchengladbach empfohlen, bei dem soll ich aber erst Mitte Mai einen Termin haben. Jetzt habe ich im Branchenbuch einen in einer anderen Stadt gefunden – Wartezeit nur 2 Wochen !!! Ist ja bestimmt blöd, aber nun bin ich total verunsichert ob der auch gut ist :D (bitte nicht schimpfen, ich will dem Doc überhaupt gar nix unterstellen!!!) aber bei einem würde ich einen Termin im August!! bekommen, bei einem anderen Mitte Mai und sofort kombiniert mit einem weiteren Termin drei Wochen später und bei diesem hier nun bereits in zwei Wochen…. Wie denkt Ihr darüber??

    Ihr seht, ich habe viele Fragen und hoffe ich nerve Euch damit nicht.:(

    Da fällt mir ein, ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich 1959 geboren wurde und nicht, wie der Login-Name vielleicht vermuten ließe 1995 ;-))


    LG
    „lissy“
     
  2. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo lissy !! :)

    Erst mal ein herzliches Willkommen an Dich !! Schön, dass Du ins Forum gefunden hast !!
    Tja, was soll ich sagen, als ich das erste mal bei meiner Rheumatologin anrief und um einen Termin bat, war ich auch erstaunt, dass sie sagte, ich solle gleich in der nächsten Woche vorbei kommen. Ich hatte auch mit ner Wartezeit von mindestens 1 bis 2 Monaten gerechnet ! Na ja, dachte ich, versuchst Du es halt. Und, ich hätte keinen besseren Doc bekommen können !! Man kennt ja am Anfang die Rennerei von Arzt zu Arzt !! HA, Chirurg, Neurologe, Orthopäde, usw. Ich würde sagen, versuch es doch bei diesem Rheumatologen. Je eher Dir geholfen werden kann, um so besser. Sollte das nicht der richtige Doc für Dich sein, bleibt Dir immer noch der Weg zu einem anderen.
    Der Rheumatologe wird Dich über Deine Krankengeschichte ausfragen, also eine Anamnese machen. Bei mir war es so, dass ich Wartezimmer 2 Zettel mit Fragen ausgefüllt habe, mit allen Krankheiten, die ich so hatte usw. Im Sprechzimmer ist dann meine Rheumatologin die Fragen noch mal mit mir durchgegangen. Sie hat nach allen Beschwerden gefragt, also, wann angefangen, wo und wie. Danach kam dann die körperliche Untersuchung, wo sie die betroffenen Gelenke ansah. Ach so, wenn Du schon irgendwelche Befunde hast, wie Röntgenbilder, Blutbefunde oder ähnliches, dann nimm sie bitte mit und gib sie dem Doc. Auf alle Fälle, lass Dir immer, von jedem Befund eine Kopie mitgeben. Die solltest Du zu Hause abheften. So hast Du immer etwas daheim, wenn Du was nachsehen willst, oder Du zu einem anderen Arzt musst.
    Der Doc wird dann noch einige Blutuntersuchungen machen und möglicherweise Röntgen, MRT oder ähnliches veranlassen.
    Du wirst sicher nicht von heute auf morgen eine Diagnose bekommen, aber wenn Du einen guten Rheumatologen, am besten einen internistischen Rheumatologen, hast, ist das schon ein sehr guter erster Schritt !! :) Lass Dich von Rückschlägen nicht entmutigen !!
    Wenn Du noch Fragen hast, dann frag ruhig !! Hier sind alle sehr nett und helfen, wo sie können !! :)

    Liebe Grüße von Zap !!! :)
    (bin 31 (w) und habe PSA)
     
  3. lissy1995

    lissy1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die rasche Antwort !
    Zwischenzeitlich habe ich abgeklärt welcher der Rheumatologen was ist.
    Der, bei dem ich im März einen Termin haben kann, ist ein orthopädischer, der für Mai ein internistischer. Also nun habe ich mir überlegt, dass ich mal warte wie die nächsten Tage / Wochen werden und dann kurzfristig entscheide zu welchem ich gehe - je nachdem, wie die Schmerzen sich entwickeln. Heute früh ist es einigermaßen gut, sicher durch die Tabletten obwohl ich den Eindruck habe, dass ich durch diese Tabs nun noch zusätzlich Kopfschmerzen bekomme (hatte ich gestern danach auch :( ).

    Für die Fragebogen ich mir ja dann vorher schon mal ein paar Gedanken machen und auch danke für den Hinweis bezüglich der Unterlagen. Aber ich habe nur die Blutwerte von vor ca. 4 Monaten. Ich kann sie ja trotzdem dann mal mitnehmen so als ersten Anhaltspunkt.

    Schönen Tag noch,
    lissy
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Lissy,

    na, Du beschäftigst uns ja schon ganz schön :D gleich mit zwei Threads ... :rolleyes:

    Hier findest Du beispielsweise Antworten auf einige Deiner Fragen:
    klick ---> Was erwartet mich?

    Ich persönlich würde den internistischen Rheumatologen vorziehen - ein orthopädischer ist wohl dann erst angesagt, wenn bereits Gelenkschäden entstanden sind und Gelenkersatz nötig wäre.

    Ein Internist sieht Dich halt insgesamt - ein Orthopäde eben nicht.

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  5. lissy1995

    lissy1995 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, entschuldige - ich wusste nicht wie ich es anstellen soll, daher gab's plötzlich zwei - werde mich bessern, versprochen !:o und danke für den Link, werde ich mir jetzt mal in Ruhe ansehen.
    lissy