1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen (Brot streichen und Ferse)

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Luxus68, 8. November 2009.

  1. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    jetzt habe ich mal zwei etwas schwierigere Fragen:

    Zur Vorgeschichte
    Bei mir wurde ja vor gut einem Jahr PSA diagnostiziert und aufgrund der Unverträglichkeit u. Wirkungslosigkeit von MTX und dem aggressiven Verlauf wurde ich relativ schnell mit Remicade bzw. jetzt Humira beglückt.
    achdem das sehr gut hilft was Schmerzen, Schwellung und Morgensteifigkeit angeht, sind meine zwei Fragen eigentlich nicht unbedingt akut und ich frage sie nicht aus aktuellem Anlass, sondern aus grundsätzlichem Interesse (bzw. aus "dummdideldei" ;)).

    Zu den Fragen
    Ich habe zwei "Problemchen", die ich nie mit einer wirklichen Krankheit, geschweige denn einer entzündlich rheumatischen, in Verbindung gebracht hätte. Mittlerweile frage ich mich aber gaaaanz leise, ob das nicht doch irgendwie ein kleines Zeichen war :uhoh::rolleyes:

    1. Seit einigen Jahren passiert es mir manchmal (wirklich nur manchmal!), dass ich morgens aufwache und es nicht schaffe, mein Brot mit Butter zu bestreichen. Ich habe dann einfach nicht die Kraft, das Messer zu halten und damit genügend aufzudrücken um die Butter abzuschneiden bzw. zu verstreichen.
    Ich dachte immer, dass das einigen anderen auch so geht, wen ich aber auch fragte, guckte mich nur ungläubig an und meinte "Ööööhm, nein?!?!"

    2. Ebenfalls seit einigen Jahren passiert es mir manchmal (fast jedes Mal) wenn ich renne, dass mir, wärend ich den linken Fuß in der Luft habe, ein stechender/bitzelnder Schmerz in die linke Ferse fährt (Achillessehne) und der Fuß "schlapp" wird, sprich wenn ich ihn wieder aufsetze, knickt er weg bzw. hab ich keine Kraft mehr - ist echt nicht grad angenehm, wenn man grad volle Knäcke rennt :o:rolleyes:
    Bisher konnte jedoch kein Arzt was finden...

    Kennt jemand von Euch sowas?!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hey,
    in Schubsituationen mit akut entzündeten Fingern und Handgelenk konnte ich kein Messer benutzen. Hab dann weiche Margarine mit einem Löffel verstrichen so gut es ging. Druck ausüben beim Fleisch schneiden ging gar nicht, hab nur Geschnetzeltes gekauft und auf Feiern mit der Firma z.B. auch nicht bestellt was ich schneiden musste.

    Wenn die Achillessehne entzündet ist dann meldet die sich schon mal gerade dann wenn man es nicht brauchen kann.

    Insgesamt würde ich sagen du solltest überlegen mit deinem Arzt ob du z.B. Cortison erhöhen kannst oder zusätzlich ein NSAR nimmst. Wenn es dann besser wird, dann ist es ein Zeichen dafür, dass die Einsterllung mit deinen Medikamenten im Moment nicht ausreichend ist und überdacht werden sollte.

    Auch wenn dein Arzt *nichts finden* konnte, solltest du ihn fragen wegen eines Tests. Bei meiner Achillessehne sieht man auch gar nichts und trotzdem meckert sie regelmässig herum. Ich habe jetzt MTX erhöhen müssen.

    LG Kuki
     
  3. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das kenne ich sehr gut, habe aber auch keine Ahnung inwieweit das mit PSA (die ich wohl auch habe) in Verbindung zu bringen ist. Mir ging es geade letzt so, dass ich vor einer Tür stand und nicht in der Lage war den Drehgriff mit der rechten Hand zu öffnen. So gibt es noch ein paar Dinge mehr, die einfach manchmal nicht gehen und ich die Hand wechseln muß, weil einfach keine Kraft da ist.
    Und das mit der Ferse, bei mir ist es eher der Fuß und vorallem im Winter. Wenn es kalt ist darf und kann ich nicht einfach losrennen, denn dann kracht mir einfach der rechte Fuß unter mir weg. Es ist ein heftiger Schmerz und danach brauche ich ein Weilchen bis ich mich wieder einlaufe und der Fuß wieder 'funktioniert'. Ich würde aber eher sagen, es ist das Sprunggelenk bei mir nicht die Ferse. Ob Dich/uns das jetzt wirklich weiterbringt..
    Ob gegen diesen plötzlichen 'Kraftverlust/schmerz' Cortison notwendig ist.... Geht hier wohl eher darum, ob das im Zusammenhang mit PSA zu sehen ist und somit auch für mich eine interessante Frage.
    Grüße,
    Petra
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Es gibt ja eine Psoriasis ohne Entzündungszeichen, eine Psoriasisarthritis mit Entzündungen und eine Psoriasis plus rheumatoider Arthritis. Die PSA und die PS mit RA machen fast identische Probleme an den Gelenken, Sehnen und Muskeln. Insofern würde ich das jetzt nicht explizit auf die PSA beziehen. ich glaube viele Ärzte und auch viele Patienten können die Unterschiede kaum erkennen.

    LG Kuki


    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html
     
  5. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ok,

    aber dann ist es wohl grundsätzlich typisch für Rheuma?
    Grüße,
    Petra
     
  6. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    kraftlosigkeit am morgen

    kenne ich schon seit meiner jugend, und auch da hatte ich schon springende gelenkschmerzen- aber niemand gab was drauf und ich hab mich damit arrangiert.

    ich kann mich noch gut an das ungläubige gesicht meiner schwester erinnern, als ich ihr sagte, ich sei früh oft so kraftlos in den händen, und ob sie das nicht auch kenne.....

    naja, das hab ich heute noch und irgendwie geht es immer....merke es daran, dass mir vor allemmorgens oft gegenstände aus der hand fallen und ich mich bücken muss...

    lg und schönes we von mni
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Kann man so auch nicht sagen. Jeder hat seinen ganz eigenen Verlauf einer rheumatischen Erkrankung. Aber berücksichtigt man, dass bei einer Arthritis auch Sehnen und Muskeln betroffen sein können, sowie Sehnenscheiden, dann wird es etwas klarer.
    Eine einzelne Hand hat allein 15 Fingerknochen, die alle beweglich sein müssen und somit über Sehnen verbunden sind. Und jede Sehne hat auch eine Sehnenscheide. Dazu kommen drei Nerven. Ist jetzt dort irgendwas entzündet, dann sind die anderen Teile der Hand gleich mit überlastet. Oder der Nerv ist mit eingebunden und gibt Signal: Achtung das tut weh: alles fallenlassen, Schmerzsignal senden.

    Lg Grüße Kuki *die nur noch billiges Geschirr hat
     
  8. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke schonmal für die zahlreichen Antworten! :top:

    Momentan habe ich die Beschwerden überhaupt nicht (weiß nicht, ob das in meinem Eingangspost vielleicht etwas undeutlich war), ich denke also, dass meine Medis im Moment so reichen. Das mit dem Fuß kann ich aber auch nicht wirklich feststellen, da ich momentan nicht rennen kann (wg. Knie:rolleyes:).
    Ja, genau das Gefühl (heftiger Schmerz und dann wieder einlaufen) habe ich auch. Und ja, es könnte auch das Sprunggelenk sein - so genau achte ich in dem Moment nicht drauf :o
    Und nochmal ja, mir ging es jetzt legiglich um den möglichen Zusammenhang, da ich ja momentan mehr oder weniger Beschwerdefrei bin - also relativ :cool:
    Ja, genau das kenne ich. Blicke a la :eek::confused::(
    Nachdem das bei mir relativ selten war, habe ich mir aber auch wirklich keine großen Gedanken gemacht und dachte, dass das bei jedem Menschen so ist :a_smil08:
     
  9. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @OT
    @Kukana
    Aber unterscheidet sich die PSA nicht auch insbesondere dadurch von der RA, dass Rheumafaktoren im Blutbild nicht nachgewiesen werden können/müssen?
    Außerdem ist doch auch das Erscheinungsbild der Krankheit (Strahlförmig, Einseitig etc.) klar abzugrenzen. Insofern müsste doch ein GUTER Rheumatologe das einbeziehen und nicht nur sehen "aha, der hat ne Schuppenflechte, dann wird's schon PSA sein".
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    @Luxus
    Wir reden hier ja aber nicht über Rheumafaktoren sondern um die Problematik bzw. Schwäche und Schmerzen bei Händen und Füßen. Und denen ist das egal wie das Kind heißt. Und das kann auch von einem auf den anderen Moment kommen und dann wieder tagelang weg sein.

    Bei mir persönlich sind akute Probleme an den Händen täglich, lediglich am Wochenende gibt sich das. Das Problem liegt also an meiner Arbeitsstelle: viel PC, viel Schreiben, Großes Büro, also viel Laufen.

    Gruß Kuki
     
  11. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ok, dann haben wir aneinander vorbei geschrieben bzw, ich Dich flasch verstanden, sorry!

    Ohje, Du ärmste! Ich bin so froh, dass meine Hände (noch) nicht wirklich betroffen sind.
    Bei mir ist diese Handsache in letzter Zeit zum Glück ja nicht mehr aufgetreten, was ich ja schonmal sehr positiv finde.
    Allerding bemerke ich in den letzten Wochen, dass ich, wenn ich viel schreibe bzw. viel am PC arbeite, meine rechte Hand danach nur noch mit Mühe richtig schließen kann. Fühlt sich dann irgendwie leicht geschwollen/taub an und tut auch leicht weh (besonders am großen/ersten Gelenk im Finger)...
    Naja, die Frage ist halt, was ist wirklich da und gehört zur PSA und was bilde ich mir ein (man neigt ja doch auch dazu jedes Zipperlein, das man vorher niemals beachtet hätte, in irgendeiner Weise mit der Krankheit in Verbindung zu bringen :rolleyes: ).
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Luxus,
    Schmerzen am Grundgelenk nach längerem Benutzen der Finger ist doch ein erstes Symptom. Überlastung - folgend Entzündung und Schmerzen. Und da ist es egal ob Psa oder Ra. Der Schmerz und auch die Behandlung sind identisch. Ruhigstellung, kühlen, evtl. NSAR. Wenns hartnäckig bleibt auch ohne Arbeit, dann wirklich zum Arzt und dem das zeigen.

    Gruß Kuki
     
  13. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke! Ich werde das wohl doch mal bei meinem nächsten Termin beim Rheuma-Doc ansprechen. Der Termin ist ja zum Glück schon im Dezember.