1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von regentau, 30. Juli 2003.

  1. regentau

    regentau Guest

    Hallo Ihr zusammen,

    habe da mal ne Frage.

    Bin im Moment in der Rheumaklinik in Mainz zu Untersuchungen (ambulant) Beim letzten Mal war dieser ASL Wert schon bei 528, (Norm 180 )bei einer eher zufälligen Untersuchung beim Lungenfacharzt, war dieser schon über 700. Ich ließ ihn nach einer Woche nochmal beim Hausarzt überprüfen und dort war er wieder bei etwas um 500.
    Nun beim ersten Mal in Mainz meinten die Ärzte es hätte nicht richtig was mit Rheuma zu tun sondern es handele sich vielmehr um eine Narbe die darrauf hinweißt das ich mal mit Streptokokken in Berührung gekommen bin.Das stimmt auch, hatte vor vielen Jahren mal eine Zeit da hatte ich 4-5 mal innerhalb von 4 Monaten einige schwere Streptokokken infektionen.Danach war dieser Wert wohl erhöht. Nun hat sich im Verlauf dieser Zeit auch ein granuloma anulare gebildet,das hat ganz schön zugelegt.Und bei der letzten Untersuchung in Mainz wußten wir noch garnicht das ich so ein Granulom ausbrüte. :-((
    Nun seit Montag meint der Doc das es sein könnte das ich rheumatisches Fieber hatte und das der Foccus die Mandeln sein könnten.Kann mir jemand was dazu sagen??

    Vielen Dank und liebe Grüße

    regentau
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Regentau,

    kürzlich hab ich gelesen, dass man Gelenkbeschwerden nach einer Streptokokkeninfektion bei erwachsenen Menschen nicht als Rheumatisches Fieber bezeichnet werden sollte, sondern als reaktive Arthritis. Der Focus könnten tatsächlich Deine Mandeln sein. Darüber würde ich mal mit einem HNO-Arzt sprechen.

    Als Kind hatte ich mal rheumatisches Fieber im Anschluss an eine eitrige Angina. Das war geradezu schrecklich. Damals waren nur die großen Gelenke, nämlich beide Knie und die Hüftgelenke betroffen. Dazu hatte ich ziemlich hohes Fieber (so um 40 rum).

    Vor ca. 15 Jahren holte ich mir im Zuge einer Amalgamsanierung nach jedem Ausbohren (trotz Kofferdam und anderen Sicherheitsmaßnahmen) vereiterte Mandeln. Ca. 3 Wochen später bekam ich eine Nierenentzündung und wenige Tage später auch eine Arthritis. Der ASL lag bei etwa 6.300 - also ziemlich eindeutig. Es folgte eine 4-wöchige antibiotische Therapie, womit sich dieses Thema zum Glück recht schnell wieder erledigt hatte. Eigentlich bin ich sicher, dass es beim 2. Mal kein Rheumatisches Fieber war. Auch der der Internist und der Nephrologe sprachen immer nur von reaktiver Arthritis.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  3. Claudia33

    Claudia33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mitten in Tirol
    Hallo Regentau!

    Achtung - bei mir war im Nachhinein gesehen eine nicht erkannte Mandelinfektion (beim Herausoperieren fanden sie einen Eiterherd und schnitten prompt hinein -> Streptokokken im Blut) die Ursache bzw. der Auslöser meiner chronischen PcP. Dann hat mich noch der Hausarzt ein Jahr lang falsch behandelt und schließlich hat das ganze Rheumazeugs Eigenständigkeit gewonnen. Bei einer Bekannten von mir gings ähnlich los (verschleppte Grippe) - die ging gleich zum Rheumatologen und nach kurzer Zeit hatte sie alles im Griff.

    Besuch also unbedingt einen Spezialisten (die brauchen mind. eine Stunde für die Erstuntersuchung) und bleib dran.

    alles gute und lg claudia
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheumatisches Fieber

    ja also schau mal rein bei "http://www.netdoktor.de/krankheiten/baby_und_kind/rheumatisches_fieber_kinder.htm".
    Oft holen sich Kinder diese Infektionen und kriegen dann später diese rheumatischen Fieberprobleme. Also mal nachlesen "merre"
     
  5. isa

    isa Guest

    Gleiches Problem

    Hallo regentau,

    ist ja "witzig", dass gerade jetzt dieser Beitrag von dir kommt. Vor 2 Tagen hab ich einen neuen Bericht (Laborwerte) bekommen und der ASL Wert ist da auf 545 - allerdings war die Blutabnahme bereits im März.
    Habe dann hier im Chat Fragen gestellt und auch viele Antworten bekommen (bussi nochmal hierfür an alle die es betrifft) und gestern meinen Hausdoc darauf angesprochen. Der meinte aber, dass dieser erhöhte Wert bei mir "nur" anzeigt, dass ich dementsprechend viele Antikörper gebildet hab (oder ähnlich) und dabei blieb es dann auch.
    Muss dazu sagen, ich hatte schon als Kind immer wieder Angina, mittlerweile ohne Fieber und z. T. ohne klassiche Symptome. Wie oft ich bisher eine nicht behandelte Infektion durchgemacht habe (weil nicht erkannt / nicht ernstgenommen) weiß nur der liebe Gott :)

    Da bei mir keinerlei Entzündungszeichen zu finden sind (Blut, Knochenszinti..), keine sichtbaren Schwellungen da sind, aber eine ausgeprägte Schmerzsymptomatik mit vielen Gelenk-Muskel- und sonstigen -schmerzen, wäre es für mich jetzt schon interessant zu wissen, ob das zum Teil doch mit diesem ASL-Wert zusammenhängen könnte bzw. was auch immer den Wert steigen lässt.
    Zudem wurde von Doc L die Diagnose Seronegative Arthritis gestellt (evtl. in Richtung Psoriasis) - bloss scheint das meine Docs hier nicht zu kümmern :(

    Es war die Rede von einer "Erstuntersuchung" - bei welchem Arzt soll man diese denn machen lassen?

    Bin dankbar für jeden Tipp, da ich endlich mal einen Schritt vorwärtzs kommen will und auch keinerlei Lust hab vielleicht ständig mit Streptokokken im Blut rumzulaufen ;)

    Seid lieb gegrüsst
    Isa

    P.S: Meine Mandeln habe ich übrigens noch