1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Untersuchungsergebnissen / Polyarthrose /rheumatoide Arthritis / Psosaris /

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von petra11, 21. Februar 2013.

  1. petra11

    petra11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    mein Rheumaarzt hat mich ja nun zu einigen Untersuchungen geschickt, da ich schon lange Jahre Gelenkschmerzen- und Schwellungen und auch starke Beschwerden in der WS habe. Außerdem fast immer CRP und BSG hoch und schuppige Flächen an der Haut (Fußsohle/Ohren und Zehennägel schubweise).
    Nun kam folgendes heraus: Zynthigraphie Knochenstoffwechselanreicherung verstärkt in der LWS, BWS, beide Schultern, Hüfte, Knie, Hände, Fußmittelgelenke und Zehen und aktive Entzündung in beiden Ellenbogen.
    MRT WS: Degenerative Veränderungen Facettengelenke HWS, BWS verstärkt, LWS verstärkt, Skoliose, Hüftarthrose verstärkt, ISG-Arthrose verstärkt, Bandscheibenvorfall LWS und Steißbein, außerdem ausgepräfte Protrusion BWS und HWS.
    Röntgen: Spondylarthrose, Rhizarthrose, Coxarthrose, Gongarthrose, Facettensyndrom, ISG-Arhtose, Skoliose, Hallux ...,
    Nun habe ich im März wieder einen Termin zur Besprecheung beim Rheumatologen. Er hatte den Verdacht auf ein seronegatives WS-Rheuma und eine Psosaris, da ich ja die Entzündungswerte hoch habe. Die Radiologen sagten mir aber nur etwas von Polyarthrose, etc.. Ich bin etwas verwirrt. Ist es nun Arthrose oder Rheuma. Ich habe schon lange Jahre starke schmerzen und komme morgens nicht die Treppe runter. Ich werde immer steifer. Wirklich gezielt behandelt wurde das noch nicht.
    Auf hochdosiertes Cortison spreche ich gut an . Das habe ich mal bekommen als ich 2 Wirbel entzündet hatte.
    Ich gehe echt zweigeteilt zu dem Termin im März. So oft wurde mir lediglich ein Schmerzmittel, was mein Darm nicht vertrug verschrieben.
    V.G., Sybille
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo sybille,

    so ähnlich stand das bei meiner szinti auch, nur sah man bei mir entzündungen in beiden schultern, was bei dir in ellbogen zu sehen war.
    in der rheumaklinik in der ich jetzt zur reha war, sagte man mir, das eine szinti nicht immer ausreichend ist um entzündungen zu sehen, bessere ergebnisse erzielt man durch ultraschalluntersuchung so die doc´s dort und ja als das bei mir gemacht wurde zeigten sich einige mehr baustellen...beide handgelnek beide fußgelenke und einige finger noch... ich wurde aber nach der szinti vom rheumadoc behandelt und das war gut so. aber ich gehöre auch zu denen die auch ordentlich von arthrosen geplagt werden...also nicht selten hat man beides...läuse und flöhe...:o