1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Sjögren und Quensyl

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lola, 27. Februar 2008.

  1. lola

    lola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg/NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hoffe, ihr seid alle wohlauf und des geht Euch gut? Ich habe meinen bereits im anderen Beitrag erwähnten Aufenthalt in der rheumatologischen Tagesklinik hinter mir. Es war die richtige Entscheidung, dorthin zu gehen. Man stellte mich gehörig auf den Kopf, untersuchte alles, was Anlaß dazu gab und noch ein paar andere Sachen und da hatte ich nunmehr eine klare, deutliche Diagnose: Sjögren Syndrom, primär. Sogar die Lippenbiopsie war positiv. Also mehr geht nicht.. Man besprach mit mir die Quensyl-Therapie und ich habe seit Anfang Februar mit der Einnahme begonnen. Im Krankenhaus noch wurden vorab die Augen untersucht. Es geht mir bisher sehr gut, vielleicht weil ich aus dem Klinik wirklich gestärkt raus kam. Man machte dort noch Fango, Bewegungsbad, Handgymnastik und irgendwie fühlte ich mich dort gut aufgehoben. Zumindest hatte ich endlich die Sicherheit, dass andere Krankheiten ausgeschlossen sind und Sjögren definitiv bestätigt wurde. Diese Odysee der Vergangenheit machte mir doch ganz schön zu schaffen.

    Ich soll das Quensyl im Wechsel nehmen. 2, 1, 2 usw.usw. Habt Ihr Tipps wie ich mir das besser merken kann? ich mache mir jetzt immer so einen Zettel für 1 Woche, wo ich das aufschreibe..ich weiß es sonst nicht, ob ich 1 x oder 2 x p. Tag die Tablette nehmen soll :)... Habt Ihr eine Idee? Dazu gab man mir noch Magenschutz, Omperazol. Das ich nur abends nehmen soll (das hatte ich aber schon vorher von meinem Doc, weil ich irgendwie ab und zu Magenschmerzen hatte). Meine Frage dazu: muß Quensyl mit MAgenschutz genommen werden, oder geht das genauso ohne? Oder macht das Mittel dem Magen etwas aus?

    Vielen Dank für Eure Antworen, ich hoffe, es geht Euch gut, und bald ist FRÜHLING!!! Jetzt lese ich erstmal wieder die news zum Thema Sjögren Trockenheit etc...(irgendwas für den Mund, habe Probleme z.b. beim Schlafen...werde immer wach und habe im Mund Sahara!! echt ! Mir klebt manchmal die Zunge am Gaumen fest!!!!)

    Liebe Grüße
    Eure
    Lola
     
  2. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Lola

    Es ist schon ein sonderbares Gefühl endlich eine Diagnose zu haben.
    So eine Mischung aus Erleichterung das tatsächlich etwas ist aber meistens auch etwas Angst vor dem Ungewissen. Es ist aber gut endlich eine Therapie machen zu können.
    Was hälts Du davon dir die wechselnde Tabletteneinnahme anhand von geraden und ungeraden Kalendertagen zu merken.

    Gruß iti
     
  3. Michel

    Michel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo Lola,

    ich habe Lupus und das Sjögren-Syndrom. Ich nehme täg.400 mg Quensyl und 5 mg cortison. Den Magenschutz nehme ich nur wenn der Magen mal wieder rebeliert. Ich hab schon von einigen gehört die Ein Gel für die Mundtrockenheit benutzen, dazu findest Du hier im Forum bestimmt viele Infos.

    Wie wärs wenn Du das Datum auf den Tablettenstreifen drauf schreibst.

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir

    Michel