1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Laborwerten...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von ela1, 1. Dezember 2011.

  1. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Hallo und guten Abend...
    habe nochmal eine Frage zu verschiedenen Laborwerten.Von meinem Rheumatologen wurde vor 4 Wochen der Wert CCP gemessen und da war er auf 3658.0 U/ml !!! im Februar auf 200 was, laut Aussage vom Doc, damals schon ziemlich erhöht war.Jetzt hat mein Hausarzt wieder den CCP Wert gemessen und da steht

    CCP-AK <5 U/ml >170(++) was (laut Aussage) sehr!! hoch ist.
    Leider kann ich meinen HA erst nächste Woche wieder erreichen.
    Wieso gibt es zwei Ergebnisse für den gleiche Messung (CCP) bei verschiedenen Ärzten?? Das alles iritiert mich sehr und ich mache mir seit Tagen Gedanken darüber und versuche alles nachzulesen, aber finde nichts was mir da weiterhilft. Seit dieser Woche bekomme ich deswegen auch 15mg MTX Spritze anstatt 7.5 mg . Vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem und so hohe CCP Werte wie ich und kann mir ein wenig meine Sorgen nehmen.:confused: Bin zur Zeit auch sehr müde und kann mich zu nix aufraffen.(liegt das evtl an den hohen Werten??)
    Manchmal könnte ich nur noch heulen weil nix so geht wie ich es möchte und ich langsam ungeduldig werde.....
    so mußte ich mal loswerden !!!!:rolleyes:
    Vielleicht hat ja jemand einen Rat und Tip für mich:top:
    Schönen Abend @all
    ela1
     
  2. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    wenn ich das richtig gelesen habe, sind die messungen im abstand von einigen wochen vorgenommen worden.
    ich bin selbst seronegativ und deshalb keine ccp-expertin. üblicher weise schwanken blutwerte innerhalb von wochen aber zum teil ordentlich, je nach wert. vielleicht liegt es also daran.
     
  3. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo,

    es kommt auch immer auf das Labor an.
    Manche haben ein anderes Wertungssystem und eine andere Berechungsgrundlage.
    Erst mal kein Grund zur Beunruhigung.
    Dein HA wird dich sicher darüber aufklären.
    Daß du müde bist liegt sicherlich an den hohen werten.
    Dein Körper ist ja am fighten.
    Ich wünsch dir alles Liebe.


    LG Michaela
     
  4. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Hallo und guten morgen:)
    Danke euch Zwei für Eure Antworten.. ich glaube mitlerweile auch das es die gleichen Messungen sind aber unterschiedliche Bewertungen.(aber beide sagen aus das die Werte viel zu hoch sind). Mal sehen ob es jetzt mit der 15mg Spritze runter geht. Zur Zeit bin ich sehr ungeduldig, weil ich nicht weiß wie es weiter geht. Bin immer noch krank geschrieben und ich glaube mitlerweile das meine Arbeitskollegen(innen) nicht mehr hinter mir stehen und nur noch möchten das ich arbeiten komme.Die Frage lautet nämlich immer' wann kommst Du endlich wieder' und nicht 'wie geht es Dir eigentlich?':mad: Da macht mich bissi traurig und ich setze mich mal wieder selber unter Druck... nur um die Anderen nicht zu enttäuschen:rolleyes: Mal sehen wie es weiter geht...
    Ach ja.... habe 30% unbefristet bekommen...besser als nix...oder???Weiß zwar noch nicht was ich damit anfangen kann und welche Vorteile ich dadurch habe, aber da muß ich mich mal einlesen..
    Wünsche einen schönen zweiten Advent
    lg Ela
    @ Mitchel.... wo genau bist Du her??? Letzte Woche war ich noch in Koblenz:D
     
  5. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hi Ela,
    ich wohne zwischen Koblenz und Andernach.
    Bin auch ne Ela;)
    Bist du in Koblenz in Behandlung?
     
  6. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    hi.... auch Ela :D
    nein ich bin in Hermeskeil in Behandlung und wohne in der Nähe von Bernkastel-Kues.
    Letzte Woche waren mein Mann und ich zu IKEA und dann sind wir durch die Stadt gelaufen und waren auf dem Weihnachtsmarkt..
    Habe auch einige Bekannte im Westerwald (Montabaur) also kenne mich in der Gegend so klein !!! bissi aus:).
    Wünsche Dir einen schönen Abend und eine schöne zweite Adventswoche :top:
    Liebe Grüße MANUELA :D
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Frage zu Laborwerten

    @hallo ela1

    erst mal, denke ich auch-dass hier die messungen gleich sind
    nur ev. auch andere labore hier werte ausgegeben haben.

    was die sorge mit der arbeit anbelangt, ehrlich, es gibt dir keiner
    was wieder. ich hab geknufft, geackert-das ergebnis-ich habe nach dem
    die fa. mich zwar nicht rausbekommen hat, selber gesagt-es geht nicht mehr.
    was ich sagen will: kopf hoch-es ist deine krankheit-die gesunden machen sie nicht gesünder und unterstützen werden sie dich auch nicht. ein ewiger
    kreislauf und du selbst gehst da kaputt bei.
    also hübsch langsam, auskurieren-lass sie reden! wer nichts wünscht, dem musste auch nicht danke sagen.

    der grad der behinderung von 30% ist insofern schon mal was in der hand, als dass du, bei drohender kündigung-dich über das arbeitsamt gegenüber den personen mit 50% und mehr "gleichstellen lassen" kannst. dann hast du zumindest den erweiterten kündigungsschutz und bekämst die 50% dafür zu gesprochen. kannst aber leider keine weiteren vergünstigungen: wie urlaub , steuerermäßigung und anderes...in anspruch nehmen.

    ich weiss nicht wie jung du bist, aber es kann auch mal ganz schnell gehn, das mal nichts mehr geht.

    insofern, wünsch ich dir was sauri:)der liebe dino
     
  8. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Da hat das Saurier recht, es kann ganz schnell gehen mit der Verschlimmerung. Bei mir waren es gerade einmal 9 Monate von 30% auf 50% dauerhaft. Und denke immer an das was Saurier sagte wegen der Gleichstellung. Leider ist dies aber auch nicht ein unversetzbarer Pfeiler. Wenn dich eine Firma "entsorgen" möchte, dann schafft sie dies auch. Es dauer halt nur länger wegen dem Umweg über das Versorgungsamt. Für den normal angestellten Mitarbeiter wäre das Versorgungsamt der Betriebsrat(wenn vorhanden). Alle beide zahnlose Tiere... Aber man könnte Glück haben und einen anderen Job in der Firma bekommen. Aber das hängt immer von der Qualität des Versorgungsamtes ab. Meine Frau arbeitet als Heilpädagogin mit behinderten Menschen. Von daher habe ich einige Einblicke in diese Dinge. Ein paar dieser Ämter sind echt top, aber dann gibt es welche die allein schon mit dem Begriff "persönliches Budget" überfordert sind. Und dies unter der Tatsache, dass dies ein recht gebräuchlicher Begriff ist.

    Aber um auch zu deinen Laborwerten etwas zu sagen, so wie es die Vorredner schon sagten, ist dies von Labor zu Labor unterschiedlich. Dazu kommt dann noch die Tatsache das Messfehler vorkommen können und auch das es halt immer eine Momentaufnahme deines Blutes ist. Wichtiger als nur der eine Wert ist eine kontinuierliche Kontrolle. Erst wenn man ein paar Werte zusammenfast kannman etwas über den Therapieerfolg sagen. Ich kenne dies als Diabetiker und Nierengeschädigter nur zu gut. Da kann es gut sein das mein Krea passt und ich demnach nierengesund wäre. Beim nächsten Termin ist das Krea halt bei 2,0 und somit zeichen eines Defektes. Da man jedoch auch im US die Schädigung sehen kann, ist es fast unerheblich wie der Wert ist. Ich muss mir halt nur im Kopf behalten diese Werte kontrollieren zu lassen bzw. bei bestimmten Symptomen meinen Nephrologen anzurufen.

    LG
    Waldi
     
  9. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Morgen saurier ;)
    Danke Dir für die lieben Worte und ich weiß auch das Du Recht hast, aber es ist nicht immer so einfach nur an sich zu denken. Man (Frau) will es allen Recht machen und das geht halt nicht immer.
    Gestern hatten wir Weihnachtsfeier von der Firma aus und mein Oberboss sagte sagte zu meiner Chefin, ich dürfe kommen, aber nur mit '''2 zugedrückten Augen und unter der Voraussetzung das ich bald wieder arbeiten komme''' Ich weiß ja nicht wie er das gemeint hat, aber ich bin mal schön zu Hause geblieben!! JA oder NEIN wäre ne einfachere Antwort gewesen.
    Saurier...Ich bin 47 und wollte schon noch einige Jahre arbeiten gehen.... aber nicht um jeden PREIS !!
    Bin jetzt 13 Jahre in der Firma und bei uns(wie in allen Discounter) wird vollen Einsatz verlangt und das geht im Moment nicht...
    Die 30 % haben sich zusammengesetzt aus
    20%Rheumatoide Arthritis (ist das nicht bissi zu wenig???? )
    20%Wirbelsäulenleiden...... also 30%
    Leider hab ich davon noch gar keine Ahnung und mich auch noch nicht damit befasst...wollte es mal meinem HA zeigen, und ihn um seine Meinung dazu fragen. Mir kommt es sehr wenig vor....aber gut... ob jetzt 30 oder 40% ich glaube da ist nicht viel Unterschied.... oder ???
    So Saurier... wünsche Dir auch eine schöne zweite Adventswoche :)
    Ganz liebe Grüße Ela 1
     
  10. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Danke Waldi.....
    da haben wir beide wohl gleichzeitig geschieben...:D
    Das die Firma einen rauskicken kann.... das geht leider ganz schnell und problemlos...(wird bestimmt auch so kommen:mad: )
    Aber das wäre nicht mein Untergang... weil ich oft denke... ich schaffe es eh nicht mehr , die Leistung zu bringen, die von mir erwartet wird.Aber ich wollte es zumindest versuchen ... abwarten ... heißt die Devise:rolleyes:
    Zu den Laborwerten.... ich hoffe ja das es sich bessert, da ich von 7,5 auf 15 mg MTX erhöht wurde....
    Schön das man sich hier austauschen kann und einem immer wieder Mut gemacht wird..
    Schöne Woche und liebe Grüße Ela
     
  11. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Die Rechnerrei selbst stimmt so schon. Man nimmt die Krankheit mit dem höchsten Prozentsatz und dann von der nächsthöheren die Hälfte und so weiter.
    Inwieweit die Einschätzung der Prozente richtig ist kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Hier kommt es darauf an was du zu deinem Antrag geschrieben hast und auch was die Docs dem Amt mitgeteilt haben. Wenn du denkst das dies zu wenig war, könntest du in den Widerspruch gehen(wenn die Frist noch reicht) oder einen Verschlimmerungsantrag stellen. Da dann alles schön beschreiben wie dich die Krankheit einschränkt. Viele machen hierfür ein Extrablatt für den Antrag. Und ganz wichtig - es den Docs sagen was man vor hat.
     
  12. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Darf ich mich hier reinhängen?

    Meine Entzündungswerte sind gar nicht mal so schlecht:

    BSG 21 / 37

    CRP 0,52 mg/dl

    Trotzdem fühle ich mich wie durchgeprügelt. Hat jemand eine Idee? :vb_confused:
     
  13. ela1

    ela1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Mosel
    @ Waldmensch
    danke nochmal... Ich hatte gar kein Begleitschreiben zu dem Antrag geschrieben...wurde alles vom Arzt gemacht ...aber vielleicht doch etwas zu früh.... zu der Zeit war ich noch nicht krankgeschrieben. Ich werde mit dem Schreiben mal zu meinem HA gehen und den Fragen was er davon hält....dann sehen wir weiter....
    SOLL ICH DAS MIT DEN 30% EIGENTLICH DER FIRMA MELDEN,ODER ÜBERWIEGEN DANN DIE NACHTEILE...weil ein Vorteil hab ich ja soweit ich das sehe mit den 30% noch nicht....
    lg ela
    @Reisemaus
    leider kann ich Dir da nicht weiterhelfen(bei mir liegt es aber wohl an den schlechten Blutwerten)... ich bin auch seit Wochen wie erschlagen:rolleyes: und nix hilft!!!!!
    lg ela
     
  14. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Danke Ela!Gute Besserung!
     
  15. Jeanny

    Jeanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wegberg
    CCP-AK nicht verwechseln mit CRP

    Hallo Ela,

    habe auch seropositive RA, seit Mai 2011. Mit einem anfangs gemessenen CCP-AK Wert von über 1.600.

    Dieser Wert ist ein Diagnosekriterium und sagt eigentlich nur aus, dass du tatsächlich RA hast. Da gibt es dann überhaupt keinen Zweifel mehr, und dein Doc kann gezielt mit der Behandlung beginnen.
    ;)
    Dieser Wert muss eigentlich auch nur einmal ermittelt werden.

    Wie hoch er ist, sagt nichts über deinen aktuellen Gesundheitszustand aus.
    Viel wichtiger für die Behandlung und die Dosierung der Medikamente ist der CRP-Wert und der BSG-Wert (Blutsenkungungsgeschwindigkeit).

    Liebe Grüße und schöne Feiertage

    Jeanny
     
  16. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch
    Hallo Ela
    Kann mich Jeanny nur anschliessen. Auch ich habe einen sehr hohen CCP Wert von 1478 Anfang des Jahres gemessen. Mein CRP liegt im Moment bei 1.1 und die Leukozyten bei 12.1, im September hatte ich noch einen CRP von 23,5...und trotzdem geht es mir im Moment so elend wie nie :rolleyes: Ich denke wirklich es liegt an dem feuchtkalten Wetter im Moment...