1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Susi, 23. März 2004.

  1. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    hier bin ich mal wieder.

    Ich habe ja wahrscheinlich eine sekundäre Fibromyalgie, gegen die ich zurzeit 2 x 100 mg Katadolon nehme. Noch habe ich keine Besserung gemerkt, aber nach 2,5 Wochen kann das sicher auch noch nicht sein. Da werde ich wohl mehr Geduld aufbringen müssen.

    So, jetzt zu meiner Frage: ist es bei Fibro üblich, dass man gerade beim Treppensteigen Muskelschmerzen hat und das Gefühl, dass man gleich keine Kraft mehr in den Beinen haben wird? Ich laufe jeden Tag viele Treppen (wohne im 5. Stock, gehe jeden Tag zu meiner Mutter wegen dem Hund auch in den 5. Stock) und habe das seit mehreren Wochen oder gar Monaten (weiß es nicht mehr so genau). Ich werde immer langsamer von Stockwerk zu Stockwerk, weil die Schmerzen immer größer werden und ich immer das Gefühl habe, dass meine Beine gleich unter mir nachgeben.

    Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und ISG-Beschwerden habe ich auch wieder stärker.

    Kennt das jemand von euch?

    Liebe Grüße,

    eure Susi
     
  2. Claire

    Claire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susi,

    die Probleme des Treppensteigens kenne ich auch sehr gut. Ich habe primäre Fibromylagie und nehme Vioxx.
    Die Schmerzen sind aber immer da, nur unter Medikamenteneinnahem weniger stark.
    Ich hasse es Treppen zu steigen, weil es weh tut. Ich habe dann das Gefühl keine Kraft und Energie mehr zu haben und das ist manchmal noch schlimmer als diese scheußlichen Schmerzen.
    Im übrigen habe ich auch Schmerzen in den Händen, verbunden mit brennenber Haut, obwohl außer einer leichten Schwellung kaum etwas zu sehen ist.

    Was sind ISG-Schmerzen??

    Liebe Grüße und schmerzfreie Tage

    Claire
     
  3. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Susi,

    ich habe CP und sek. Fibro. Mir ging es lange Zeit genauso wie Dir. Immer Gelenks- und Muskelschmerzen, ebenso in der LWS und HWS. Keine Power, Treppensteigen empfand ich die Hölle. Seit 9 Monaten nehme ich für die Fibro Tramal und Amitriptyin. Ansonsten nehme ich MTX 15mg, Voltaren Resinat und als Magenschutz Omeprazol 20mg . Damit lässt es sich ganz gut leben! Selbst Treppensteigen ist damit wieder erträglich. Aber jeder Mensch reagiert anders. Was mir hilft, hilft Dir vielleicht...oder auch gar nicht.
    Vielleicht solltest Du mal mit einem intern. Rheumatologen sprechen. Bei mir kam die Besserung bei Fibro erst nach ca. 5 Monaten. Hab ein wenig Geduld mit Dir!
    Ich wünsche Dir eine schmerzarme Woche!
    Snoopie
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;

    auch ich habe CP und Fibro. Ich habe aber zum Glück meine Fibroschmerzen mit 10 mg Serotax und regelmässigem Walking, gut im Griff und brauche keine Schmerzmittel.

    Das Walking habe ich minutenweise begonnen und gaaaaaaaaaanz langsam gesteigert. Heute kann ich locker zwei Stunden laufen, aber wehe wenn ich mal ne zeitlang faul bin, dann fang ich fast wieder von vorne an. Es lohnt sich wirklich dran zu bleiben.


    Gruss
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Treppen

    Hallo Susi,

    du sprichst mir aus der Seele. Genau so wie dir geht es mir auch. Hab schon einen Horror vor Treppen. Meine Fibro wurde erst vor kurzem diagnostiziert. Nehme bisher Ibuprofen 800. Reichen aber nicht aus. Habe das Ergebnis meiner Blutwerte noch nicht, vielleicht kommt noch was anderes hinzu.

    Habe auch wie du, starke Rückenschmerzen, andere Gelenkschmerzen und Schmerzen im ISG, dass ich kaum sitzen kann. Wenn ich aufstehe, ziehen die Schmerzen hinten in die Beine und bin vorübergehend bewegungsunfähig. Geht es dir auch so. In deinem Profil habe ich gelesen, Verdacht auf MB, hat sich das bestätigt?

    liebe grüße und gute Besserung
    pumuckl


    Hallo Claire,

    ISG = Ileo-Sakral-Gelenk - Darm-Kreuzbein-Gelenk.

    Hab mit vielen Abkürzungen auch noch meine Probleme :)

    Grüßle pumuckl
     
  6. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Susi,
    das mit den treppen ist zur zeit auch mein problem, ich wohne "nur" im 1. stock und selbst das ist mir oft schon ein graus, vor allem mit einkaufstüten. mir tun die knie weh dabei und an manchen tagen, je nach wetter, habe ich das gefühl, die beinmuskulatur wird langgezogen wie kaugummi, so was zähes, schmerzhaftes, und dazu sehr erschöpfend.
    ich habe mit mb angefangen, der aber laut rheumatologe einen sehr guten verlauf genommen hat und jetzt nicht mehr aktiv sein soll, meine jetzigen beschwerden seien auf die fibro zurückzuführen. auf die beschwerden in armen und beinen, auch brennende, reagieren bei mir die entzündungshemmenden mittel so gut wie gar nicht (helfen aber gegen die immer wieder auftretenden "blockaden im rücken". ich habe leider für mich auch noch keine praktikable lösung gefunden. will es demnächst mal mit katadolon probieren, mydocalm als muskelrelaxans hat bei mir leider zu großer übelkeit geführt, so dass ich es nicht mehr genommen habe, hilft aber anderen mit fibro anscheinend sehr gut.
    bei mir verstärken sich die schmerzen sehr vor der menstruation und bei bestimmten wetterlagen, und auch bei belastung.
    ich wünsche dir, das du eine gute lösung für dich findest
    lieben gruß
    Towanda
     
  7. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claire, Snoopie, Verena, Pumuckl und Towanda,

    vielen Dank für eure lieben Antworten.

    Ich bin in rheumatologischer Behandlung - im Uniklinikum Dresden. Die haben mir auch das Katadolon verschrieben. Ich werde natürlich Geduld haben - lange genug lief ich unbehandelt so durch die Gegend.

    Leider kommen ja noch die Gelenk- und Rückenschmerzen dazu, gegen die das Katadolon ja nicht hilft. Aber ich erfahre den Befund ja noch und im Mai bin ich wieder bestellt.

    Ich walke zwar nicht, aber ich bin viel mit meiner lauffreudigen Dalmidame unterwegs. Untrainiert bin ich also nicht. Ich kann auch zwei bis drei Stunden laufen, aber meistens schmerzen und brennen dann die Fußsohlen. Das war vor einem Jahr noch nicht so schlimm wie jetzt. Aber ich schone mich da nicht sonderlich, weil der Hund raus muss und ich bei schönem Wetter auch ordentlich spazieren gehen will.

    Verdacht auf MB besteht so direkt nicht. Aber meine Rheumatologin hat den Verdacht auf eine seronegative Spondylathropathie geäußert. Ich warte nun auf den schriftlichen Befund, der evt. morgen bei meinem HA eintrifft. Sie wollte meine MRT-Bilder noch mal einer Kollegin vorlegen, die sich damit besser auskennt und Blut hatten sie mir ja auch noch mal abgezapft. Ich bin ziemlich aufgeregt, was diesen Befund angeht. Ich werde ihn mir als Kopie abholen und mich dann erstmal damit beschäftigen, bevor ich zu meinem HA zur Besprechung gehe. Insbesondere, wenn dort was von Fibro drin steht, muss ich mit Argumenten wappnen. Habe mich ja schon ausführlich mit dieser Krankheit beschäftigt und kann ihm nun die Argumente von wegen "Psychokrankheit" widerlegen. Fibro ist aber relativ wahrscheinlich aufgrund von 16/18 positiven Tenderpoints.

    Horror vor Treppen hab ich (noch) nicht, weil die Schmerzen jetzt nicht so extrem sind. Aber es nervt einfach, wenn man in meinem Alter (24) nicht mehr die Treppen hochspringen kann. Und diese Kraftlosigkeit ... Beim Laufen auf normalen Strecken habe ich diese Kraftlosigkeit nur selten und wenn, dann nicht so stark. Trotzdem bin ich froh, dass wir im 5. Stock wohnen, weil ich da immer im Training bleibe und mich nicht drücken kann. Blöd ist es halt nur mit Einkaufstüten. Mein Freund nimmt mir schon immer die schwereren ab, aber ich habe das Gefühl, sie gleich fallen lassen zu müssen, weil meine Arme immer schwächer werden.

    Ich danke euch nochmal für eure Tipps. Wenn ich dieses Forum nicht gefunden hätte ...

    Liebe Regengrüße aus Görlitz,

    eure Susi