1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frage zu biologicals

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von moni3, 29. April 2015.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    wie seht ihr das?
    kann man die biological nache derr verabreichungsart auch der stärke nach zu ordnen.
    damit meine ich .z.b.

    humira darf man selber spritzen,(am wenisten gefährliches biological)
    orencia,REMICADE usw.beim HA Infusion,(mittel gradig)
    mab thera weis nicht was noch,darf nur im KH oder spezialklinik verabreicht werden(am meisten gefährliches biological.)
    seht ihr damit auch einen zusammen hang?.glg.
     
    #1 29. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2015
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    moni. es tut mir leid. vielleicht
    liegt es an dem Tütchen, welches
    ich heute schon genommen habe...

    aber ich verstehe nur Bahnhof. bitte
    was möchtest du wissen?
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    oije ich und mein ausdrückn.ich meine ob es gründe gibt warum man manche biological selber spritzen darf,manche gibt der HA als Infusion und manche dürfn nur in einem KH als infusion verabreicht werden.
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @moni3

    Nein, nicht grundsätzlich; der vielleicht wichtigste Unterschied ist der, dass Infusionen nunmal nicht zuhause laufen (können) und dass manche dieser Medikamente (z. B. Rituximab oder Belimumab, auch Infliximab) der Empfänger eine gewisse Überwachung während der Gabe erfordern. Das liegt am Charakter der Wirkstoffe und nicht an der "Stärke".

    Die Wirksamkeit der verschiedenen Biologica (da nehme ich jetzt das oben genannte Belimumab, das ohnehin nur bei Lupus gegeben werden darf) ist im Ergebnis in Studien nicht sonderlich verschieden - statistisch - und individuell nicht vorhersehbar.
    Der richtige Einsatz nach den individuellen Bedingungen ist ein anderes Thema ;)
     
  5. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke frau meier,jetz weis ich mehr.
    also kann man nicht sagen humira hat weniger nebenwirkungen weil ich es ja selber zu hause verabreichn darf,wie z.b.mab thera was nur im KH verabreicht werden darf.glg.moni
     
  6. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Richtig :)
     
  7. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke frau meier.lg