1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage von Neuling noch ohne Diagnose!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von hyggelig, 7. Juni 2011.

  1. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Bin noch "diagnosefrei" hab aber seit 2 Monate arge Probleme mit diversen Gelenken mit Verdacht auf Sjögren .
    Ich lese mich hier so durch und frage mich wie man denn einen Diagnose stellen kann ohne das die Blutwerte auffällig sind?
    Mein Rheuamafaktor liegt bei 198 und das CRP war erhöht.
    Ansonsten finden sie bisher nix (ANA, ENA, Kryo ... wird jetzt nochmal getestet)

    Wie soll dann jemand wissen was ich habe bzw wo die Schmerzen herkommen wenn alle Werte soweit ok sind?

    Wäre für eine Antwort dankbar.

    Gruss hyggelig
     
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hi,

    vieles läuft einfach über die Symptomatik, die Amnamese und die Ausschlußdiagnostik. Ich habe z.B. Fibro und da steht die Ausschlußdiagnostik ganz oben.
    Meine Tochter hat seronegative Arthritis, d.h. die Rheumafaktoren sind nicht erhöht, nur im Akutfall die Entzündungswerte.

    LG und alles Gute wünscht
     
  3. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ich komm mir im Moment ein wenig wie ein Simulant vor :(.
    Gelenk war dick und ist es immernoch ein bisschen obwohl es 8 Wochen her ist,Handgelenk und Daumen tun weh und sind leicht dick und Schulter tut auch weh .

    Donnerstag hab ich noch nen Diagnostik.
     
  4. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    RF ist runter auf 27.
    Jetzt weiss ich agrnix mehr. ANA und ENA Ergebnisse bekomm ich morgen, die Kryowerte nächste Woche.
     
  5. inselfan

    inselfan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    bei mir hat man die CCP Werte bestimmt, die zeigen sehr deutlich RA an, mein Rheumafaktor und der CRP Wert waren auch normal aber CCP über 300 statt 5 und das Röntgen der Füße war auch eindeutig, der Rheumadoc sagte, er hätte gern öfter so eine klare diagnose, jetzt kann ich jedenfalls auch gleich behandelt werden mit den richtigen Medis
     
  6. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ccp sind das letzte mal negativ gewesen. ich warte dann mal wieder ab :(
     
  7. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    hallo hyggelig,

    ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst, ich habe seit über einem jahr beschwerden und auch keine diagnose, bzw. 2 diagnosen von 2 rheumadocs, einer sagt weichteilrheuma und undiff. kollagenose, der andre meint es wären sehr zeitige wechseljahre.
    Anas nur schwach auffällig, enas gar nichts, Cardiolipin ein wenig erhöht,

    das erste jahr habe ich mich total verrückt gemacht, war seelisch am boden und habe immer mehr in mich reingehorcht. nachdem nun die zweitmeinung der meinung ist, das wären nur beschwerden wegen den wechseljahren :eek:, hab ich mich tierisch aufgeregt.
    Jedoch habe ich mir danach auch gedacht... "ach, ihr könnt mich doch alle mal". aber ich glaube auf meine psyche hat sich diese diagnose positiv ausgewirkt, auch wenn ich denke das es nicht die wechseljahre sind. ich komme viel besser mit den beschwerden klar.
    als ich gestern morgen aufgestanden war und gesehen habe,dass ich lauter blaue flecken an den beinen hab (12 verteilt über beide unter und oberschenkel und ich hab mich nicht gestoßen) hab ich erst mal nen riesenschreck bekommen und gegooglet und bin wieder bei den kollagenosen gelandet, ich hab mir einen zettel gemacht, wo ich sowas aufschreibe und zum nächsten termin mitnehme, ansonsten beobachte ich still und versuche aber ruhig zu bleiben.
    ansonsten mag ich mich nicht mehr so verrückt machen, sowas mindert die lebensqualität immens,
    was ich eigentlich sagen wollte, ich habe mir nach der zweitmeinung gesagt, lerne mit den beschwerden zu leben und diese zu akzeptieren, warscheinlich werden sie nicht mehr weggehen und dich den rest deines lebens begleiten, alles andere macht dich kaputt und dein leben rausch an dir vorbei. Tu was du kannst und sogut wie du kannst, aber tu es und sag nicht von vornherein das kann ich nicht mehr machen.
    auch wenn man ein paar gänge runter schrauben muss, mach das beste draus.

    ich wünsche dir, daß man schnell zu einer richtigen diagnose findet, ansonsten halt die öhrchen steif

    p. s. an dieser stelle auch ein dank an alle in diesem forum, ihr habt mir sozusagen den weg zu dieser denkweise gewiesen, hier habe ich gelesen wie beschissen es manchen geht und gemerkt, dass diese menschen trotzdem das optimalste aus ihrem leben machen. danke

    liebe grüße
     
  8. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    RF runter auf 27, ANA und ENA negativ....... Kryo noch ausstehend. Also weiter warten . Bin momentan aber GsD beschwerdefrei.
     
  9. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Muss mich mal wieder hier melden. Nachdem ich jetzt seit 1 Jahr mehr oder weniger beschwerdefrei darum laufe (ok ab und an ist der Finger mal wieder dick und meine Schulter schmerzt) hab ich jetzt das volle Programm bekommen.
    Seit letzter Woche den Finger wieder dick und schmerzhaft, dann kam die rechte Schulter dazu und jetzt vegetier ich seit 2 Tagen mit einer absolut schmerzhaften Hüfte durch die Gegend.
    Die Rheumatologin meinte letztes Jahr (ok die Sprechstundenhilfe) "Sie haben nichts!" und fertigte mich damit ab.
    Jetzt hab ich echt Agnst bekommen heute morgen da ich nicht 1 Sekunde schmerzfrei war (trotz Novalgin und Voltaren) und sogar das Auto fahren (mit Automatik) zur Tortur wurde. Hab dann meinen Hausarzt angerufen und der meinte ich solle mal (da ich keinen Grund für die Schmerzen angeben konnte) bitte 2 Prednisol nehmen um zu gucken ob es davon besser wird. WURDE ES !! Nach 1 Stunde bereits deutliche Linderung.
    Er verschafft mir jetzt endlich mal schleunigst einen neuen Termin bei der besagten Rheumatolgin.
    Ich soll morgen noch 2 Prednisol nehmen und Freitag noch 1.

    Scheint jetzt endlich mal was ins Rollen zu kommen.