1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage betreffend Blutbefund

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Globus, 9. Oktober 2006.

  1. Globus

    Globus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier - und eigentlich hoffe ich ja, daß ich gar nicht hier her gehöre, aber da ich jetzt die letzten tage schon etwas hier mitgelesen habe, möchte ich euch um hilfe bitten:


    mich quälen seit einigen wochen schmerzen im rücken - jetzt bekomme ich physiotherapie, nehme tabletten und schließlich wurde ein röntgen und blutbefund erstellt. verdacht meines arztes war cp.

    vielleicht könnt ihr mir ja eure meinung zu meinem blutbefund geben - kenne mich leider gar nicht aus und der termin beim arzt dauert leider noch. weiß leider nicht welche werte aussagekräftig sind und schreibe daher mal alles her, was nicht der norm entspricht.

    also:
    * blutsenkung 1 erhöht (33 mm)
    * blutsenkung 2 erhöht (63 mm)
    * Lymphozyten erhöht (50%)
    * Elektrophorese: Alpha 1 erhöht (4,2%)
    * Anti Streptolysin Reaktion erhöht (321 U/ml)

    Hinsichtlich der anderen Seologie-Werte:
    C-reaktives Protein normal (0,2)
    Rheumafaktor (latex) normal (0,1)
    --> ist doch ein gutes zeichen oder??

    Wenn mir jemand weiterheilfen kann, wäre ich euch ewig dankbar!

    lg
     
  2. Albstein

    Albstein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH, D, IRL
    :) Hallo, guten Morgen:

    Ich wünsche Dir erst einmal, dass Du grundsätzlich hier bei den Leidensgenossen mit RA usw. falsch bist....:)
    Du kannst über die Suchfunktion hier eine Reihe von blutdiagnostischen Details abfragen, denn das sind Dinge, die hier schon x-mal eine Rolle spielten.
    Generell: Wenn CRP und Rheumafaktoren normal sind, ist das zunächst schon mal ein gutes Ergebnis, aber es sind dennoch viele Parameter und auch der klinische Befund (liegt z. B. Morgensteifigkeit vor??) maßgebend. Das aber weiß sicher Dein Doc.
    Gute Aussichten für Dich!
    A. St.
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo globus,
    dabei habe ich mich nun auch gleich weitergebildet :D

    mögliche urschen für erhöhte werte (alpha 1) :
    [​IMG] akute Entzündung [​IMG] postoperativ [​IMG] posttraumatisch [​IMG] Herzinfarkt [​IMG] Malignom [​IMG] Nephrotisches Syndrom (Nierenerkrankung)

    anti-streptolysin:

    Anti-Streptolysin (ASL)0,0-140,0 IU/mlSerumNephelometrieVerdacht auf Streptokokkeninfektion (β-hämolysierende Streptokokken der Gruppe A), Folgeerkrankungen einer vorausgegangenen Streptokokkeninfektion wie akutes rheumatisches Fieber, reaktive Arthritis, Endokarditis oder Glomerulonephritis

    leukozyten:
    Eine Vermehrung der Leukozyten (Leukozytose) kann viele Ursachen haben. Am häufigsten liegt eine meist akute Infektion durch Bakterien, Pilze, Parasiten oder andere Erreger vor. Weitere mögliche Ursachen sind akute Vergiftungen, Blutungen, Allergien, Schockzustände und Leukämien.

    zu crp und rf kannst du dich auf der startseite schlaulesen.

    so, nun bist du uns allen ewig dankbar? :D alles gute, marie ;)
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo globus,

    erstmal willkommen. Gründe für Rückenschmerzen können nicht nur hier bei uns zu finden sein. Es gibt auch Patienten, die ein Gefäß- (Aorten) Problem haben = Gefäßaussackung, das zeigt sich dann auch durch unerklärliche/- behandelbare Rückenschmerzen. Also evt. auch einen Angiologen aufsuchen. LG von Elke.
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe juliane, du kennst dich ja aus,
    entsteht eine gefäss-aussackung durch einen entzündlichen prozess? würde mich interessieren....

    dankeschön, marie
     
  7. Globus

    Globus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure zahlreichen antworten - werde mich mal durchklicken - wobei am besten wäre es wahrscheinlich eh abzuwarten, was der doc sagt ... wenns doch bloß nicht so schwierig wäre zuwarten :rolleyes:
     
  8. Globus

    Globus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    habe mir nochmal meinen Blutbefund angesehen - muß beim Rheumafaktor und C-reaktiven Protein "negativ" stehen, wenn gar keines nachgewiesen wurde??
    Bei mir steht nähmlich beim c-reaktiven Protein der wert 0,2 und beim rheumafaktor 0,1 - da diese werte aber nicht extra hervorgehoben wurden, ging ich davon aus, daß sie negativ sind.
    Täusche ich mich jetzt oder sind sie eh negativ???

    Danke nochmal :)
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi, in meinem link oben crp steht doch drin:

    Das c-reaktive Protein wird mit verschiedenen Methoden bestimmt (Vorsicht beim Vergleich der Werte von verschiedenen Ärzten und von verschiedenen Laboratorien! Immer auf den Normalwert schauen! Vorsicht auch bei den Maßeinheiten: Einige Werte sind in mg/l angegeben, einige in mg/dl !). Weitverbreitet ist die sogenannte nephelometrische Methode. Dabei ist ein CRP normal, wenn es mit < 0,5 mg/dl gemessen wird.

    zum rf steht in den obigen links:

    [FONT=Arial, Arial, Helvetica]Ergebnis[/FONT][FONT=Arial, Arial, Helvetica]Bewertung[/FONT][FONT=Arial, Arial, Helvetica]<30 IU/ml
    [/FONT][FONT=Arial, Arial, Helvetica]negativ
    [/FONT]

    gruss marie