1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frage betr. unwirksamkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SonjaW, 19. März 2006.

  1. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!
    Ich habe eine Frage an diejenigen, bei denen div. Therapien (Sulfa, MTX, Enbrel etc) nicht oder nur ungenügend wirken: Kriegt Ihr jemals Erkältung oder Grippe? Bei mir ist es so, dass wie gesagt das Übliche nicht richtig wirkt, und ich bemerke, dass ich NIE krank bin. Um mich herum gibts alles: von Erkältung über Fieber über Magen-Darm-Grippe, und ich bleibe immer verschont. Ab und zu merke ich so Vorläufer von Erkältung, aber am nächsten Tag ist wieder alles ok (bis auf die Gelenke..) Dabei heisst es doch, die Immun-Dämpfer begünstigen Infektionen etc. Könnte es wohl sein, dass mein Immun-System zu stark ist, und alle möglichen Infekte sofort abwehrt, dabei aber den Körper weiter angreift? Könnte es sein, dass sogar TNF alpha blocker nicht in der Lage sind, so ein "super" Immunsystem zu dämpfen?
    Würde mich einfach mal interessieren, wie Euer Immun-System arbeitet, vor allem bei denen, wo herkömmliche Medis nicht genügend wirken.
    Danke für Eure Antworten und schönen Abend!

    Sonja W.
     
  2. steffi65

    steffi65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Krs.Pinneberg
    Hallo Sonja,
    ich habe das gleiche "Problem" ich werde nie krank
    alles um mich rum ist erkältet nur ich nicht.
    Ich nehme Cortison und Azathioprin und mein Immunsystem
    wird dadurch runter gefahren, aber krank werde ich nicht.
    Nur mein Lupus ärgert mich weiter, Gelenkschmerzen, Müdigkeit
    und so weiter.
    Ich glaube auch das unser Immunsystem zu stark ist, aber
    mein Arzt meint ich solle mich freuen.

    L.G.Steffi
     
  3. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi
    Klar sollen wir uns freuen, nicht krank zu werden. Ich habe einfach den Verdacht, dass ich weniger Gelenkprobleme hätte, wenn ich mal ne ordentliche Grippe hätte. Aber man kann wohl nicht alles haben...
    Viele Grüsse und alles Gute für Dich! Sonja
     
  4. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Hallo

    Hallo Sonja,

    Genau das gleiche habe ich auch schon sehr oft gedacht,mein Mann meine Kinder,in der Arztpraxis,auf der Arbeit überall Viren und Bakterien,nur ich halte mich gut.......?
    Und das schon seit drei Jahren,solange bekomme ich Basismedis und Cortison.Im vorletzten Jahr habe ich keine Grippeschutzimpfung bekommen und es ging mir gut,bis auf meine Gelenke,die überhaupt keine Pause machten in der all der Zeit wehzutun.Im letzten Jahr war mein HA der Meinung es ist Nötig mit der Impfung wegen meines Immunsystems(HAHA),und es geht mir immer noch gut,ich habe noch nicht mal einen Schnupfen etc.
    Selbst als mein Mann vor einigen Wochen sogar krankgeschrieben war wegen einer sehr starken Erkältung,hielt ich die Stellung.
    Nur meine Knochen.....die reagieren irgendwie nicht so wie sie sollten.

    Aber vielleicht hat es ja auch Vorteile...?????

    Gruß Sweety
     
  5. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Sweety

    den Gedanken hatte ich auch schon, ich war auch schon seitca.
    2 Jahren nicht mehr erkältet.
    Ich schließe mich da voll an.


    Lg schirmchen
     
  6. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Ja mir geht's genauso, war auch schon seit 2-3 Jahre nicht mehr erkältet oder krank. Habe vor 3 Jahren mit MTX, Diclo und Prednisolon angefangen, Wirkung war aber nicht so toll, dann statt MTX bekam ich Sulfasalazin, die Schmerzen wurden daraufhin leichter, Schwellungen gingen zurück, aber dafür wurde ich depressiv.

    Bin dann mal zum Homöopathen gegangen und der erzählte mir, daß es in der Homöopathie bekannt ist, daß gerade chronisch kranke Menschen nur äußerst selten krank werden, da das Immunsystem so weit nach innen gerückt ist, daß da Viren und Bakterien keine Chance mehr haben.

    Lt. Homöopath eigentlich schlecht, da der Körper, wenn er krank ist, einen Selbstheilungsprozess durchmacht.
     
  7. cecile.verne

    cecile.verne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Fribourg, Schweiz
    Auch keine Grippe

    Hallo SonjaW

    ich kann dies nur bestätigen. Trotz Arava und Mtx und rings um mich rum kranke Personen, halte ich nach wie vor die "Stellung"! Wenigstens ein positiver Punkt! Toll wenn es so bleibt!

    Liebe Grüsse
    cecile.verne
     
  8. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    kann ich nur bestätigen

    auch ich habe mich schon seit ewigkeiten nicht mehr mit irgendeiner infektionserkrankung angesteckt. Es läuft mal ein bißchen die nase oder so, aber so richtig krank war ich schon lange nicht mehr.
    Ich denke das unser immunsystem so damit beschäftigt ist sich neue gemeinheiten für uns auszudenken, die im enddefekt auch viel wirksamer sind als sich mit so einer popeligen erkältung rumzuärgern.
    Außerdem habe ich schon genug scherereien, das ich das andere nicht auch noch brauche, ich bin krank genug.

    Liebe Grüße
     
  9. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    kann ich nicht bestädigen,leider

    Ich möchte euch dazu mal gratulieren das ihr sowas wie eine Erkältung nicht bekommt.
    Leider bin ich seit Wochen mit einer richtigen Virus- Grippe dran.Mein HA hat mir mitgeteilt das durch das Arava, was ich nehme, mein Immunsystem runtergefahren ist.
    Ich werde nun mit einem Antibiotika behandelt.Leider merke ich nach fünf tägiger Einnahme noch immer nichts:(
    Da ich auch noch andere Erkrankungen des Stoffwechsels habe geht das natürlich sofort auf Kosten des Immunsystems.

    LG

    Granny
     
  10. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    .... da scheine ich mich anschließen zu können, * doll auf Holz klopf *.
    Mein Krankenwerdegang ist noch nicht sooo lang, insofern bin ich mir nicht so ganz sicher, aber manchmal ist mir dieses Phänomen auch schon aufgefallen, daß ich scheinbar bei Erkältungen oder Magen/Darm Geschichten, * wieder klopfklopf *, auf einmal restistent bin, dafür aber die Gelenke nie Ruhe geben, zumindest nicht wirklich. Glaube aber manchmal auch, daß mir in Bezug darauf auch mal eine richtige Erkältung die Gelenkschmerzen austreiben würden. Tatsächlich hatte ich, bevor cP diagnostiziert wurde, eine miese Erkältung, die mit Antibiotika behandelt wurde und die Gelenkschmerzen waren in dieser Zeit komplett verschwunden, ebenso, als ich wg. drohender Frühgeburt mit Sohn im Bauch im KH lag....:confused: .
    Nehme jetzt seit 4 Wochen neben MTX als Tablette Enbrel, deshalb beschäftigt mich diese Frage gerade akut, mal sehen, man kanns ja eh nicht ändern....
    LG und alles Gute
    Sandra
     
  11. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke an alle!! Ist ja wirklich interessant (wenn auch für viele wahrscheinlich nicht neu...)! Mich erstaunt einfach, dass man ja bei Tnf alpha gewarnt wird, man seie so Infektanfällig...Ich kenne Leute, bei denen hilft Tnf alpha, aber die sind ständig erkältet. Ich bin nie krank dafür wirks kaum...Beides kann man wohl nicht haben...
    Schönen Abend!

    Sonja
     
  12. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sonja,

    seit 13 Jahren kann ich meine Erkältungen und Infekte (auch unter MTX, hochdosiert Cortison und Kombinationstherapien) an zwei Händen abzählen. Die Hälfte davon hatte ich innerhalb des letzten Jahres, seitdem ich Enbrel nehme. Davor war die die Wirkung der Medis gleich Null, jetzt ist es besser aber das Immunsystem wird durch Arava + Enbrel ausgebremst. Im Schnitt dauert ein Infekt ohne Antibiotika bei mir 3 Wochen...
    Lieben Gruß

    Katharina