1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FRAGE: Bernstein verfärbt sich

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von bise, 14. Mai 2012.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, ich tippe mal wieder im dunkeln und weiss nicht, was ich davon halten soll:

    vor einigen jahren habe ich mir eine kette aus bernsteinkugeln geleistet, ich hatte mich in die sonnengelbe farbe verliebt - so etwas feines wollte ich schon immer mal tragen. ich trug die kette 4 oder 5 mal - bei für mich festl. anlässen. ich habe sie in einer box aufbewahrt, wo sie auf watte lag. nun wollte ich sie bei einem runden geburtstag mal wieder tragen, ich öffnete die schatulle und lauter braune kugeln lagen dort.
    ich bin so enttäuscht, ich wollte gelbe kugeln und will keine braune kugeln.
    was bedeutet die verfärbung? nur wenig getragen, immer vor licht geschützt aufbewahrt und nun das. ist das normal?

    ich werde natürlich in das geschäft gehen und dort auch nachfragen. gerade die gelbe farbe war so teuer gewesen. niemand hat mir damals gesagt, dass sich die kugeln ruck zuck in eine völlig andere farbe verändern können.
    hat jem. von euch ähnliche erfahrung gemacht?

    lg
     
  2. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo,

    also es ist ja ein Naturprodukt.
    Er verfärbt sich wenn er Sonnenlicht und Sauerstoff ausgesetzt ist.
    Dann wird er auch dunkler und es bilden sich feine Haarrisse.
    Eigentlich ist es ja ein konservierter Stein gewesen bis er an die Oberfläche kam.
    Am besten ist es wenn er luftdicht aufbewahrt wird.
    Viel mehr weiß ich darüber auch nicht.Bin kein Fachmann,nur Liebhaber der Steine:vb_redface:
     
  3. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo Bise,

    das ist schon seltsam. Eigentlich hast du die Kette ja genau so aufbewahrt, wie es sein sollte. Wie lange hast du die Kette denn? Also ich habe seit Jahren einen großen gelben Bernstein-Anhänger, der nicht verschlossen aufbewahrt wird und sich bisher auch nicht verfärbt hat.

    Frage doch mal nach in dem Geschäft und poste die Antwort hier, würde mich nämlich auch interessieren.
     
  4. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Bise,

    ich habe schon seit mind. 20 Jahren eine wunderschöne goldgelbe Bernsteinkette, die mir meine Eltern damals als Mitbringsel von St. Petersburg mitgebracht haben. Die Kette lag meistens in einer Schachtel, häufig aber auch einfach so im Freien und sie hat ihre ursprüngliche Farbe über all die Jahre erhalten.

    Ich weiß, dass Amethyst in der prallen Sonne seine lila Farbe in ein Braun verändert, aber Bernstein? Kommt mir seltsam vor.

    LG, Tiangara
     
  5. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Das kann bei gepresstem Bernstein vorkommen.
     
  6. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Anmerkung

    kleine Anmerkung am Rande: Bernstein ist kein Stein sondern fossiles Harz (und daher brennbar).

    Zum Thema Pflege und Aufbewahrung habe ich Wikipedia folgendes entnommen:

    Unter Einfluss von Luftsauerstoff und Feuchtigkeit entwickelt Bernstein eine Verwitterungskruste (durch Oxidation). Dieser auch in der Lagerstätte des Bernsteins vielfach bereits einsetzende Prozess (sogenannter Erdbernstein trägt zumeist eine kräftige Verwitterungskruste) setzt sich fort, wenn Bernstein als Schmuck- oder Sammlungsstück aufbewahrt wird. Bis heute ist keine Methode bekannt, mit der dieser Prozess völlig unterbunden werden könnte ohne hiermit nachteilige Auswirkungen anderer Art hervorzurufen (z. B. Einschränkung der Untersuchungsmöglichkeiten bei Eingießung in Kunstharz; Gefahr des Eindringens von Substanzen aus der Konservierungsmatrix in das fossile Harz usw.). Alle bisher bekannten Konservierungsmethoden können mithin lediglich den Verwitterungsprozess verlangsamen. Für den Hausgebrauch genügt es im Allgemeinen, Bernstein dunkel, kühl und trocken aufzubewahren. Schmuckstücke aus Bernstein sollten regelmäßig unter fließend warmem Wasser gespült und nicht in die Sonne gelegt werden, da Bernstein schnell brüchig wird. Außerdem sollte weder Seife bzw. Putzmitteln noch chemische Substanzen verwendet werden, da durch den Kontakt mit diesen Stoffen irreparable Schäden entstehen können.

    Liebe Grüße
    Bärbel
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    zunächst mal danke für die antworten.
    morgen will ich mal zu dem geschäft gehen und das schmuckstück vorweisen. es lag immer in der schatulle verschlossen, kühl und trocken. irgendetwas stimmt damit nicht. sollte ich es herausfinden, werde ich hier posten.
    ist einfach nur ärgerlich für mich. ich hatte damals für meine verhältnisse sehr viel geld ausgegeben, ich hatte mich darin "verliebt". wie das so geht, wenn ein teil im schaufenster liegt. damals war ich vollkommen verzweifelt, weil rheuma mich so plagte, ich hatte das bedürfnis, mich mal zu verwöhnen. wg des hohen preises habe ich das teil dann geschont, selten getragen; es war etwas ganz besonderes für mich.
    gruss
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Ich frag jetzt mal nach.
    Hat es erwas ergeben?
    Gitta