1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frage an die pflanzenprofis unter euch

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lexxus, 5. Juni 2006.

  1. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    hab mal ein paar fragen zu meinem grünzeug, die mir bisher leider keiner richtig beantworten konnte:
    1) meine mom hat mir vor knapp 3 jahren eine amarillis angeschleppt, die auch bald darauf blühte. nach dem verblühen trieb sie nur noch lange grüne blätter. irgentjemand sagt mir dann, die pflanze müsse eine zeitlang trocken stehen und ich soll das grünzeug derweil auch abschneiden. gesagt, getan. problem ist nur, jeder erzählz mir zu dieser pflanze was anderes und zum erneuten blühen krieg ich sie trotzdem nicht. vielleicht hat hat jemand von euch die muße mir mal ne gebrauchsanweisung aufzuschreiben. wichtig wäre mir auch zu wissen, wann die amaryllis überhaupt blüht. denn im baumarkt kann man sie jetzt kaufen, schwiegermama meint aber es sei eigentlich eine weihnachtspflanze.

    2)bonsai: es handelt sich hier um ein laubbäumchen. das ist gut 3 jahre alt und fängt jetzt an recht große blätter zu bekommen. was kann ich dagegen tun? sieht nämlich auch ziemlich albern aus.

    danke schon mal im vorraus
    liebe grüsse und schönen restpfingstmontag
    lexxus
     
  2. rena12

    rena12 Rena12

    Registriert seit:
    18. Dezember 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Büdingen/Hessen
    amaryllis

    Hallo Lexxus,

    nach der Blüte den Blütenstengel abschneiden, nun treibt die Zwiebel viele lange grüne Blätter. Ab Mai wenn es frostfrei ist muss die Pflanze am besten nach draussen an einen schattigen Platz, regelmässig giessen bisw August, achte, dass keine Schädlinge an die Pflanzen gehen. Ab Anfang Sept weniger gieesen, die Blätter werden welk, erst abschneiden wenn sie dürr sind, der Saft hat sich nun in die Zwiebel zurück gezogen, trocken halten und die Zwiebel am Besten aus dem Topf nehmen und kühl und trocjken über den Winter bringen. Ab MItte Jan eintopfen, achte darauf, dass die Zwiebel nur zur Hälfte in der Erde sitzt. Nun ins Wohnzimmer ans Fenster und giessen, feucht halten und nicht ertränken. Nach 8 Wochen wird der Blütenstengel seine Bülten öffnen.
    dein Fehler war, dass Du die Bläütter abgeschnitten hast bevor die Säfte sich in die Zwiebel zurück ziehen konnten, sicherlich ist die Zwiebel dabei auch geschrumpft und kleiner geworden. Dies gilt übrigens für alle Zwieblepflanzen wie Tulpen und Narzissen, die darf man auch nicht direkt nach der Blüte abschneiden, das schwächt.
    Zwiebel die man nun im Geschäft kaufen kann halte ich für bedenklich.

    Viel Spass und Erfolg im nächsten Winter mit den herrlichen Pflanzen die ich seit vielen Jahren liebe!

    Grüsse

    rena
     
  3. Hallo Lexxus,
    beim Amaryllus ist es wie Rena geschrieben hat.Wegen deinem Bonsai schick ich dir nachher per PN ne Adresse.Meine Tochter ist grad von uns weggegangen,wenn sie zu Hause ist,frag ich sie danach.Sie ist Bonsai-Fan und hat schon eine stattliche Anzahl davon.Meinen Mann hat sie mit dem Hobby angesteckt(aber von ihm kannst du NOCH nichts wertvolles erfahren,da Anfänger).Sie ist in einem Forum angemeldet,da bekommst du Hilfe.
    Viel Spass mit deinen Pflanzen wünscht dir Sylke
     
  4. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    ich hab so ein problem mit einer calla. hab ich seit zwei jahren und bekommt auch nur blätter und blüht nicht mehr....
     
  5. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
  6. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo claudiiah,

    die Calla ist eine recht schwierige Pflanze. Bisher habe ich keine im Topf durchgekriegt. Ich pflanze Calla-Zwiebel ins Beet und erfreue mich an deren Schönheit.
    Aber schau doch mal unter: http://www.br-online.de/freizeit/querbeet/ratgeber/wunderschoene-wintergartenpflanzen.html

    Vielleicht gibts dort Tipps.

    LG
     
  7. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi ihr lieben,

    nach dem chaos der letzen tage schaff ich es endlich mal, ein paar liegen gebliebene dinge zu erledigen, wie auch diesen thread ;)

    erst einmal vielen dank für eure antworten, im besonderen an rena für die ausführliche beschreibung und melisandra für den interessanten link. ich hab sie nun erst einmal wieder gegossen und lass die blätter wachsen und im herbst dann vertrocknen, damit die guten säfte in der zwiebel landen. hab ich doch richtig verstanden, oder? dann krieg ich sie somit also auch erst im nächsten jahr zum blühen,oder?

    @sillepiepchen, dank auch dir, für den tip mit dem forum. das is ja echt ne kunst für sich. ich glaub da werd ich ne weile lesen müssen, um halbwegs bonsai-fit zu sein ;) .

    liebe grüsse
    lexxus