1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage an die Frauen hier bezüglich MTX

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Hase184, 28. Oktober 2010.

  1. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    bin ja nun nicht mehr ganz neu hier und hab schon einiges wissenswerte über MTX erfahren aber eine Frage hätte ich da noch, besonders an die Frauen hier.
    Seitdem ich das MTX nehme (heute die 8. Woche) habe ich keine Periode mehr.Bin zwar schon 47 und man könnte denken, das es vielleicht die Wechseljahre sein können aber einfach so von heute auf morgen nix mehr?Schon komisch.Im Beipackzettel hab ich nichts darüber gelesen und nun frage ich Euch, es es vielleicht noch anderen Frauen so geht wie mir.Geggogelt hab ich auch schon aber da teilen sich die Meinungen.Wie sieht das bei Euch aus?

    LG
    Anne
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich denke, du musst dich nicht sorgen - ich habe es schon einige Male gelesen, dass unter MTX die Mens ausbleibt. Ist wohl nicht zwingend - aber eben nicht ungewöhnlich. Meine Blutung ist zumindest sehr viel schwächer geworden, worüber ich sehr froh bin.

    Allerdings werde ich beim nächsten Termin den Gyn noch mal fragen.

    Wichtig ist halt, dass eine Schwangerschaft ausgeschlossen wird.

    Wirkt denn dein MTX schon?
     
  3. Tanja1979

    Tanja1979 PsA

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich nehme MX und Cortison und meine Mens kommt sehr unregelmäßig, ich hatte sie dieses jahr vielleicht 3 mal, bin mit 31 Jahren weit weg von den Wechseljahren. Letztes mal hatte ich fast 5 Monate Pause.

    Gruß

    Tanja
     
  4. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Dann brauche ich mir also keine Sorgen zu machen.Obwohl, traurig bin ich nicht wirklich, das sie jetzt nicht mehr kommt.Hab immer schon mit starken Blutungen zu kämpfen gehabt, somit vermisse ich sie nicht wirklich :a_smil08:
    Hab am 8.12. den nächsten Termin beim Rheumadoc und werd ihn mal drauf ansprechen.
    @ Gertrud, schön wärs wenns mal endlich in Sachen MTX was neues zu berichten gäb.Hab heute meine 8. Woche damit und versprür null Besserung....leider :sniff:
    Aber ich hab ja auch hier gelesen, das es auch schon mal ein paar Monate dauern kann, bis man was verspürt.Gebe die Hoffnung nicht auf und warte ab.Morgen früh muss ich erstmal wieder zur Blutabnahme.Drück mir die Daumen, das die Werte nicht noch mehr gestiegen sind.Wenn ich das absetzen müsste wär dumm.Dann wüsste man ja garnicht ob es nicht doch irgendwann gewirkt hätte.Das ist alles ein Käse.....Wie gehts Dir momentan?Spürts Du schon eine Wirkung? Liegen ja fast gleich mit der Dauer der Einnahme.

    LG
    Anne
     
  5. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Anne

    Kann ich auch nur bestätigen, ich nehme MTX seit einem Jahr und seit dem hab ich sie vielleicht mal einen Tag und das noch sehr unregelmässig, ist aber alles ok ich bin 50 aber von Wechseljahren lt. Gyn. noch keine Spur, es ist wie es ist ich bin nicht böse drum. Wünsche dir einen schmerzarmen Abend.



    ganz liebe Grüße

    Chrisroh:top:
     
  6. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @chrisroh,
    dann haben wir ja was gemeinsam:) Trauer der roten Welle ja auch nicht nach.Nicht nach 36 Jahren damit.
    Wie sieht es denn bei Dir aus mit dem MTX?Kommst Du gut damit zurecht und hast keine Schmerzen mehr?Nimmst Du noch andere Medis dazu?
    Ich warte ja immer noch auf das Einsetzen der Wirkung.Muss aber wie viele sagen, Geduld haben.Ich nehme zu 15mg MTX noch zweimal täglich Diclo 75.Kann sonst nicht arbeiten gehen und habe nur Schmerzen.
     
  7. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Anne!

    Naja - ich nehme jetzt zum MTX (erhöht von 10 auf 15 mg) noch Cortison. Die Schmerzen sind wohl besser geworden - auf jeden Fall nehme ich weniger Schmerz-Medis - trotzdem ist es manchmal noch quälend. Aber ich hatte ja Angst, dass die Schmerz-Medis die Leberwerte so hochtreiben. Und so war es auch - habe heute die neuen Blutwerte und Leber ist wieder top, seit ich kein Ibu mehr nehme. Wäre also schade gewesen, wenn ich deshalb das MTX abgesetzt hätte ... naja ... wenn es denn nun endlich mal wirken würde, denn die derzeitige leichte Linderung habe ich wohl dem Cortison zu verdanken!? Rheuma-Doc meinte aber, dass das MTX nicht gut wirken würden, wenn die Entzündung noch allzu arg wäre.

    Also drücken wir uns mal gegenseitig die Daumen! :top:
     
  8. Timeless

    Timeless Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich nehm seit Januar MTX und sie kommen leider regelmäßig.
    :sniff:
     
  9. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Da sieht man mal wie unterschiedlich doch die Wirkung auf die einzelnen Menschen ist.
    @Gertrud, würde ja auch gern Cortison nehmen, weil ich weiss, das es hilft aber das teribt meinen eh schon viel zu hohen Blutdruck dermaßen in die Höhe, das ich das Gefühl hab, ich kipp tod um :sniff:
    Meine hohen Leberwetre kommen sicherlich auch von dem Diclo, nehme die Dosis ja schon über ein Jahr in der Höhe.Aber ganz ohne würde ich nicht aushalten, der Schmerz würde mich umbringen.Bin was Schmerzen betrifft wirklich nicht pingelig aber was zu viel ist, ist zu viel.Es ist ja nicht nur ein Gelenk das weh tut, sondern fast alle.Mal sehen, wie lange das noch so weiter geht.Bin schon aufs schlimmste gefasst!
     
  10. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Seit ich MTX nehme (5 Jahre) habe ich kein Ausbleiben gehabt, auch keine stärkeren Schmerzen oder andere Unannehmlichkeiten in der Hinsicht.
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Habt ihr es gut - ich immer noch regelmäßig und viel und gleich lang - so`n Käse
     
  12. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich habe bis letztes Jahr Mai MTX gespritzt, musste dann absetzten.
    Bis vor 2 Jahren hatte ich noch heftige, sehr schmerzhafte Blutungen.
    Seit letztem Jahr ists immer weniger geworden (5x letzes Jahr, dieses Jahr nur noch 2 x).
    Jetzt ist endlich Ruhe mit dem Mist - bin ich froh. Mein Gyn hat vor 4 Wo.
    den Hormonspiegel gemacht - alle Werte sind ganz unten - Wechseljahre!

    Was ich schon lange (seit etwa 9 J.) habe ist diese elende Schwitzerei, also mir läuft echt das Wasser runter, wenn ich ich dazu noch ein bissl anstrenge, läufts in Bächen.
    Dazu habe ich immer wieder Stimmungsschwankungen und auch Schlafstörungen.
    Ich habe das alles immer wieder auf die Medis geschoben - aber inzwischen bin ich mir sicher, dass es die Wechseljahre waren und sind.

    Ich habe seit 1 Wo. ein Östrogen-Gel und Gestagen-Tabl., damit ist die Schwitzerei schon viel besser - ich bin erleichtert.

    Ob ich jetzt nun durch das MTX schneller in die Wechseljahre gekommen bin - oder ob es einfach vom Alter her so ist (ich bin 47 J.) - keine Ahnung.

    Aber ich kann gerne auf diese miesen Tage jeden Monat und die zusätzlichen Schmerzen verzichten!!!

    lg Sieglinde
     
  13. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ja, ich finde auch - wenn schon ewig Nebenwirkungen, dann können die ja auch mal eine positive Auswirkung haben! :top:
     
  14. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    schön wärs

    Als ich neu mit MTX angefangen hab hat das binnen 20 h die Blutung gestoppt.
    Jetzt ist es anders rum. Wenn der Beginn bzw. die ersten beiden Tage mit dem Spritzentag zusammenfallen, zieht sich das Elend bis zu 10 Tage hin- richtig heftig.
    Meine Gyn meint, das liege am geänderten Gerinnungsstatus.
     
  15. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe genau das Gegenteil seit ich MTX habe bekomme ich Blutungen trotz Pille.

    Will im Januar nochmal zu meiner Frauenärztin denn es nervt mich und belastet mich stark.
     
  16. Hase184

    Hase184 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    immer noch ohne

    @einfachich,

    da solltest Du wirklich nochmal Rücksprache mit Deiner Frauenärztin halten, denn ständige und starke Blutungen gehen auf Kosten des Eisens und dem Ferritinwert. Das Prob hatte ich ja früher.Mitlerweile haben sich meine Werte stabilisiert.
    Was meine Monatsblutung betrifft, da ist seit dem MTX nichts mehr gekommen......obwohl ich es ja jetzt schon 3 Wochen nicht mehr nehmen darf.War zwischenzeitlich auch bei meiner Frauenärztin und hab mal nach dem rechten schauen lassen aber ist laut ihrer Aussage alles im grünen Bereich :a_smil08: Naja.....mal sehen wann das wieder eintrudelt......ehrlich gesagt, hab ich nach 36 Jahren nichts vermisst!:)

    Wünsche Euch allen hier bei RO ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest mit tollen Geschenken, viel Schnee(den haben wir selbst in Köln ohne Ende) und möglichst schmerzfreien Tagen!
    Ich glaub mal ganz ohne Schmerzen zu sein, wär für jede/jeden hier das allergrößte Geschenk!!!

    Ganz liebe Grüße aus dem Rheinland.....

    Anne
     
  17. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja mein Eisenwert war zwischenzeitlich durch die ENtzündungen auch im Keller, da hatte ich noch keine Blutungen...sollte dann eigentlich Eisentabletten nehmen. Hab es dann aber über die Ernährung versucht und es hat auch geklappt.

    Auch dir frohe Weihnachten