1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Folsäure, zwei Ärzte zwei Meinungen

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Nada, 21. Juni 2012.

  1. Nada

    Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin im Moment bei zwei Rheumatologen (wegen Zweitmeinung).
    Seit 3 Wochen nehme ich 10 mg. Mtx-Tabletten (später 15 mg). Bin noch Mtx-Neuling!
    Bisher vertrage ich das Med. recht gut.
    Der erste Arzt sagte ich soll am Tag nach der Mtx- Einnahme 5mg Folsäure schlucken.
    Der zweite Arzt ist der Meinung ich soll die Folsäure vorerst ganz weglassen, damit das Mtx voll wirken kann.
    Nun weiß ich nicht was ich tun soll. Vielleicht habt ihr einen Rat. Evtl. 2,5 mg Folsan zwei Tage danach, oder gar nix?
    Freue mich auf Antworten.
    Vielen Dank Bernarda
     
  2. guckilein

    guckilein die Gucki

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Habe ein ähnliches Problem gehabt. (Hautärztin und Rheumatologin)
    Die Lösung ist für mich recht einfach gewesen:
    wie meine roten Blutkörperchen angefangen haben weniger zu werden, habe ich angefangen mehr Folsäure zu nehmen.
    Das war, wie ich ein paar Wochen 15mg MTX gespritzt habe.
    Jetzt bin ich sehr schlapp und die roten sind immer unter dem Minimum. Also nehme ich inzwischen jeden Tag Folsäure außer am MTX Tag.

    Ist meine Erfahrung. Ich würde Dir - als medizinischer Laie - raten, die Blutkontrollen abzuwarten. Sobald sich da was ändert (und bevor alles im Keller ist!) würde ICH die 5mg Folsäure nehmen.

    Alles Gute!
    Kati