1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Folsäure,bezahlt das die Krankenkasse?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Siggy, 6. November 2008.

  1. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo ihr Lieben,

    Ich bin zum Teil privat versichert und zum Teil Beihilfeberechtigt.
    Nun hab ich gestern ein Schreiben der priv. Krankenkasse bekommen,
    dass sie mir ab sofort die Folsäuretabl. nicht mehr erstatten werden,
    da es sich dabei um Nahrungsergänzungsmittel handle.
    Ich war platt,spritze seit 3 Jahren MTX und nehme seit dieser Zeit
    die Folsäuretabl. ein.Bis dato wurden sie mir anstandslos bezahlt.
    Kann es sein,dass sich dahingehend was geändert hat oder brauch
    ich jetzt ein Attest vom RA-Arzt,der bestätigt,dass ich die Folsäure
    wg. des MTX brauche?
    Wie ist das bei Euch Kassen od. auch Privatpat.,wird Euch die
    Folsäure bezahlt?

    lg Sieglinde
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Siggy,

    ich bin nicht Privatversichert und mir wird von meiner Kasse (AOK) die Folsäure anstandslos bezahlt, wie bisher eigentlich alles.

    Vielleicht setzt du dich mit deiner Kasse mal in Verbindung um das zu klären???


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. halbnull

    halbnull Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    folsäure

    hi siggy,

    ich kann mich kristina nur anschließen.

    bin gesetzlich versichert und bekomme die folsäure ohne schwierigkeiten über meine krankenkasse.
     
  4. Schattenfee

    Schattenfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    hallo, ich bin neu hier. ich hoffe, ich mache das hier alles richtig.
    mir ist das auch passiert, dass die private kv das nicht bezahlt. von der beihilfe habe ich leider noch keine abrechnung, wo das draus ersichtlich ist, ob die die folsäure übernommen haben oder nicht. hast du widerspruch eingereicht? die begründung von meiner privaten vers. ist die, dass folsäure ein vitaminpräparat ist und deshalb nicht von der priv.vers bezahlt werden muss. aber man muß das ja nehmen, wegen dem mtx.
    ich hab auch schon gehört, dass eine kv die antibabypille übernommen hat. is schon alles ganz schön undurchsichtig und vorallem nervig.
    viele grüße von der schattenfee
     
  5. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, siggy!

    ich bin über meinen mann privat versichert und bekomme auch die folsäure nicht mehr von der kasse bezahlt.
    mit vielen grüssen,
    ruth
     
  6. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Also meine Kasse zahlt Folsäure auch immer und hatte damit nie Probleme, bin aber auch gesetzlich versichert. Katharina
     
  7. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    @Schattenfee: die Beihilfe bezahlt Folsäure anstandslos,
    da gabs noch nie ein Problem.
    Die Beihilfe zahlt so,wie die gesetzl. Kassen.
    Auch das mit der Pille hab ich schon gehört,
    man soll ja unter MTX auf keinen Fall schwanger
    werden,ich würd da auch noch mal nachhaken!

    Heute habe ich bei KV angerufen,aber ich hatte das Gefühl,
    der Typ am Tel. hatte keine Ahnung!Von MTX usw. wusste der
    gar nichts.
    Hab grade vorhin mit meinem HA gesprochen,der schreibt mir jetzt
    ein Attest,dass ich die Folsäure brauche und das schicke ich beim
    nächsten Erstattungsantrag mit.Er meint,die müssen das zahlen,
    da ich die Folsäure wg. MTX brauche.
    Na dann schaun wir dann mal weiter,da meint man immer,privat ist
    besser,haha,die haben manchmal auch nen Vogel,wenn sie nach 3
    Jahren auf solche Ideen kommen.
    Schattenfee,kann Dir nur den Tip geben,Dir ein Attest zu besorgen
    und bei der Krankenkasse einzureichen!

    Herzlichen Dank an alle anderen Schreiber!
    Wenns die gesetzlichen zahlen,dann wärs doch ein Witz,dass es
    die Private nicht zahlt.
    Ich bleib auf jeden Fall dran!

    lg Sieglinde
     
  8. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, Ihr Lieben,

    ich bin auch privat versichert und außerdem anteilsweise beihilfeberechtigt.
    Ich hatte das gleiche Problem.

    Ihr braucht nur eine ärztliche Bescheinigung des Rheumatologen
    einzureichen, dass Ihr die Folsäure wegen einer Mtx-Therapie
    braucht. Dann ist sie zu erstatten und wird nicht als
    Nahrungsergänzungsmittel angesehen.

    Jetzt ist das bei meiner Krankenkasse im Computer gespeichert
    und ich bekomme die Ausgaben erstattet, ich habe das Folsan
    sogar rückwirkend erstattet bekommen.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  9. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Nachdem mir Neli gesagt hat, wie es geht, bekomme ich nun auch wieder mein Geld zurück. Dafür wurden mir dann zum ersten mal 12,00€ für Beloc-Zock abgezogen. So langsam wird es teuer.
    Liebe Grüße
    Poldi