Flocke's Gesundheits/Ernährungstagebuch

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Flocke_79, 5. März 2017.

  1. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.474
    Zustimmungen:
    1.716
    Ort:
    Rheinland
    Eine Essstörung ist eine psychosomatische Erkrankung, die zahlreiche Ursachen haben kann, u.a. familiäre Suchtproblematiken, Leistungsdruck, Schönheitsideale etc. Mit "Überflussgesellschaft" hat das nur ganz am Rande zu tun.

    Flocke, ich wünsche Dir ganz viel Erfolg, Deine Seele "zu füttern" und gute therapeutische Unterstützung!
     
    Hibiskus14 und Resi Ratlos gefällt das.
  2. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Gerade bei einer psychosomatischen Erkrankung ist Eigeninitiative gefragt.
    Psychoanalyse und Psychotherapie hatte ich auch bereits in der Vergangenheit, da wurde mir klar, eine Therapie kann nur unterstützend zur inneren "Eigenarbeit" dienlich sein. Das Problem selbst wird der Patient selbst lösen müssen, Therapie ist lediglich Begleitung.

    Flocke, alles Gute, berichte doch mal wie es dir ergeht,
    Gruß
    Mara
     
  3. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    1.241
    Ort:
    BW
    Aber genau diese Begleitung kann sehr hilfreich sein. Manchmal schafft man es einfach nicht alleine. Wege aufzeigen lassen, um es dann irgendwann selbst zu meistern...
     
    Ducky, Hibiskus14, Katjes und 2 anderen gefällt das.
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.080
    Zustimmungen:
    2.624

    Mara, Deine psychosomatisch-therapeutische Erfahrung und Kompetenz in allen Ehren - ich kann Dir zur besseren Information trotzdem nur empfehlen, mal über das Wesen und die Komplexität von Essstörungen nachzulesen.
    Es handelt sich dabei um Erkrankungen, bei denen "Eigenarbeit" nicht ohne Weiteres möglich ist und bei denen einfache Empfehlungen nicht - auch Deine nicht - zum Erfolg führen.
    Flocke, ich wünsche Dir, dass Du eingebettet werden kannst in eine solide Therapie und dass Dir die BE-Gruppe helfen möge.
     
    #104 18. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2017
  5. Mara1963

    Mara1963 Guest

    So meinte ich das auch Tinchen mit Begleitung lernen seinen eigenen Weg zu finden.
     
  6. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Ich habe mal zur Abwechslung gutes zu berichten.
    Nachdem ich bestimmt 2 Jahre und länger mit mir gehadert habe, ob ich den Hausarzt wechsel, habe ich es nun gemacht und der neue Hausarzt hat heute einen Patienten-Aufnahme-Check gemacht.

    Ruhe EKG
    Blutdruck messen

    Belastungs-EKG mit 3 mal Blutdruck messen
    In der Ruhephase danach 3 weitere Ruhe EKG und 3 x Blutdruck messen

    Ultraschall aller Organe plus Bauchvene (keine Gallensteine und keine Fettleber!)
    Abhören
    Lungenfunktionsmessung
    Blutabnahme

    Was soll ich sagen. Dafür, daß ich 60 kg Übergewicht habe, habe ich Werte wie für einen gut trainierten Menschen. Ist das nicht der Hammer! Ich freue mich voll[​IMG]

    Wir sprachen natürlich über mein Übergewicht und das es runter muss und ich wirklich in der Zwickmühle stecke. Ich nehme allein 2 Medis die Appetit anregend wirken.
    Und dann die Schmerzen vom Rheuma.
    Wenn das weiter gut läuft mit meiner annähernd veganen Lebensweise - dann habe ich hoffentlich weniger Schmerzen und kann mich mehr bewegen.
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    1.873
    Dieser Arzt ist scheinbar ein wahrer Glücksgriff.
     
    Flocke_79 gefällt das.
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Meinst, der hat die Werte beschönigt ;)
     
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    1.873
    Nee, ich meine, dass der eine komplette Bestandsaufnahme macht find ich gut. Andere kümmern sich da nicht so sehr.
     
  10. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Ja. Finde ich auch super.
     
  11. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.201
    Zustimmungen:
    967
    Ort:
    Stuttgart
    Das hört sich wirklich gut an mit dem neuen Hausarzt. Er scheint gründlich zu sein und auch auf dich einzugehen. Manchmal muss man den Sprung ist Unbekannte einfach wagen, klasse, dass du den Wechsel geschafft hast!
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.188
    Zustimmungen:
    4.645
    Ort:
    Niedersachsen
    Glückwunsch! Da freu ich mich mit.:)
     
  13. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Danke :) euch
     
  14. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Ja...Ich lebe noch ;-)

    Ich hab vor knapp 3 Wochen wieder angefangen bei Fddb Ernährungstagebuch zu führen. Und ich halte meine Kalorienobergrenze von 2500 (manuell eingerichtet (eigentlich dürfte ich 2850)) ein.

    Bisher habe ich 3 kg abgenommen. Ohne Sport. Leider habe ich seit Montag saumäßig Fußschmerzen. Da war ich walken und irgendwie ging der Schuss nach hinten los :(

    Ich bin ja adipös und nach einem positiven PAP 3 Ergebnis bin ich sehr...naja..."motiviert"... abzunehmen. Damit ich mit die Gebärmutter entfernen lassen kann. Das ist seit 4 Jahren bereits indiziert wg sehr starker Blutungen. Nur leider hätte man Probleme mich zu beatmet, und deswegen habe ich die OP bisher nicht machen lassen...

    Nächste Woche werde ich 40.
    Zeit für ein besseres Leben!
    Vllt bekomme ich meinen Arsch ;) ja sogar noch mal in en Sattel geschwungen. Das wäre oberfantastiko :1luvu:
     
    saurier, Sinela, lieselotte08 und 2 anderen gefällt das.
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    1.873
    Fängt doch schonmal gut an. Und Pap III ist doch mal ne Motivation. Viel Glück weiterhin.

    Sollst du bei 2.500 anfangen, damit es nicht zu schnell geht und Probleme macht?
    Ich glaub, da würde ich garnicht rankommen mit meiner Ernährung.
     
  16. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Die kcal richten sich nach Größe und Gewicht. Das errechnet die App. Je höher desto mehr kcal. Ich bin ja auch mit 183 cm sehr groß.

    Ich liege meist um 100 kcal drunter.
    Und ich nehme ja ab.
    Und mit sinkendem Gewicht reduzieren sich auch die kcal...
    Aber wenn meine Füße wieder normal ticken, kommt ja noch Sport hinzu :)
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    1.873
    ok, danke, verstehe ich.
    Ich bin mehr als 20 cm kürzer.
     
    Ducky gefällt das.
  18. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hallo Flocke, da bist du ja mal wieder :wave:

    mir erscheint die Kalorienanzahl auch sehr hoch, auch wenn du sehr große bist,
    mit 2000 ging halt das Abnehmen etwas schneller und das ist doch auch schon eine ordentliche Menge zum Abnehmen.
    Am wichtigsten ist natürlich, dass du dich wohl fühlst!

    Grüße von
    Mara
     
  19. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Ich hab am 22. Mai ein Vorgespräch bei einer Therapeutin die sich ausschließlich auf Essstörungen bei Adipositas spezialisiert hat. Da werde ich, wenn alles gut geht, eine Gruppentherapie machen.

    Ansonsten ist die Kalorienzahl im Vergleich zu vorher sehr reduziert. Ich hatte es zuvor zwar nicht eingegeben...Aber ich würde schätzen, das ich zuvor um die 3500 zu mir genommen habe. An "normalen" Tagen wohlgemerkt .

    Alles schön langsam.
    Die Essstörung die ich habe ist eine Suchterkrankung gekoppelt an einer Impulskontrollstörung. Zu sehr zu verzichten führt zwangsläufig in einer Verschlimmerung des Verhaltens. Hab ich jahrelang so erlebt :(
     
    teamplayer gefällt das.
  20. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    8.719
    Zustimmungen:
    2.067
    Ort:
    in den bergen
    flocke,du machst das genau richtig !
    langsam reduzieren,in die bewegung kommen...........so schaffst du es !
     
    Flocke_79 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden