Flocke's Gesundheits/Ernährungstagebuch

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Flocke_79, 5. März 2017.

  1. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Rein vom Empfinden glaube ich eher das Süßstoff ungesund ist, da es sich um Chemie handelt :eek:

    Hier ein Artikel was er im Körper bewirkt:
    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html

    Für was sollte er gut sein für Menschen ohne Diabetes? Die paar Kalorien die eingespart werden wäre es mir nicht wert, die kommen auf anderer Seite doppelt und dreifach zurück.
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.544
    Zustimmungen:
    4.874
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Thema Süßstoff hatte ich mit der Ernährungsberaterin besprochen und die hat mir das so erklärt, wie ich das geschrieben habe. Ansonsten wäre ich nie im Leben drauf gekommen, dass das Zeug dick macht. Früher hab ich den viel benutzt, aber ich mag auch mittlerweile den Geschmack nicht mehr.
    Ich finde auch, das Stevia nach Süßstoff schmeckt. *schüttel*

    Gestern Abend hab ich mir die Süßigkeiten verkniffen und stattdessen Walnusskerne und Rosinen geknabbert. Nüsse sind ja eh gesund und mittlerweile rehabilitiert, wass die Fette angeht und die Rosinen haben den Japp auf Süßes bedient.
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Wenn ich Süßstoff verwende, nehme ich Splenda. Der hat den Vorteil, daß man extrem wenig davon braucht, daß kein Eigengeschmack da ist und daß ich auch nichts von anschließenden Gelüsten gemerkt habe.
     
  4. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    ... am Bodden
    Nach Splenda musste ich eben erst mal googeln.... Habe ich noch nie gehört!
    Ich nehm manchmal Süßstoff, habe aber bei mir noch nie gemerkt, dass das Heißhunger auf Süsses macht.
    Stevia, finde ich, hat einen ekligen Nachgeschmack.

    Splenda würd ich dann mal probieren wollen. Eve60, wo kaufst du das denn?

    Liebe Grüße
    Mona
     
  5. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    2 Produkte habe ich gerade gekauft und wüsste gerne eure Meinung:

    Vitareform Magarine
    Lachsforelle (beides aldi)
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.720
    Zustimmungen:
    2.005
    Lachsforelle und auch den Norwegischen Lachs esse ich oft.
    Vermutlich ist beides aus Zuchtanlagen, hab noch nicht nachgelesen, aber vom "Fleisch";) her ists besser für mich als Fleisch oder Wurstersatz, denn der ist mit Eiern und vielen anderen Zutaten.

    Bei Margarine mache ich keinen Unterschied und nehme Sonnenblumen, denn Arachidonsäure haben alle nicht, und der Rest ist Glaubenssache. Ich mach nur selten Margarine aufs Brot, von daher fällt die kleine Menge nicht ins Gewicht.
    Als Margarine-Ersatz nehme ich meistens Frischkäse oder Sauerrahm, wenn ichs grad da hab, sparsam aufgetragen. Hat weniger Fett, wenn man auf Fett achten will.
     
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich esse keine Margarine wegen der umstrittenen Zusatzstoffe.
    Ich esse Butter in kleinen Mengen, finde ich natürlich und gut verdaulich oder streiche mir wie Chrissi, Frischkäse aufs Brot oder Senf oder Meerrettich, je nachdem wie es passt zum restlichen Belag.

    Fisch am besten frisch oder tiefgekühlt, hin und da esse ich jedoch auch Lachsforelle von Aldi, muss man halt bedenken, ziemlich gesalzen und geräuchert.
     
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Vielen Dank für eure Antworten!
    Ich esse auch wenig Magarine. Die läuft bei mir immer ab so wenig.
    Nachher gibt's Feldsalat.
     
  9. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Ich werde meinen Süßstoff Konsum reduzieren. Wobei, sind 3 Süßstoff morgens in der Tasse Kaffee "viel"? Ich kann es selbst nicht einschätzen...

    Stevia kaufe ich nun doch nicht. Hat nach Recherche auch nicht den allerbesten Ruf.

    Dieses Splenda ist mächtig teuer :eek:
    Kann ihn mir nicht leisten.

    Tee trinken ich nun mit Honig.
    Meine Gesundheitstee's trinke ich immer schon ohne Alles. Die sind ja nur Mittel zum Zweck (Brennnesseltee/Grüner Tee/ Hustentee / Salbei).

    Vllt kaufe ich mir braunen Kandis für den Kaffee... ist doch besser als weißer oder?
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.544
    Zustimmungen:
    4.874
    Ort:
    Niedersachsen
    Gesünder wäre brauner Rohrzucker, der wird am besten verstoffwechselt. Ich meine, wenn man den Tag über am Zucker spart, darf man sich auch welchen in den Kaffee tun.
     
  11. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.201
    Zustimmungen:
    855
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Flocke,

    brauner Zucker oder brauner Kandis ist nicht gesünder als weißer. Die braune Farbe entsteht durch Karamellisierung oder wenn man Pech hat wird mit Zuckerkulör gefärbt. Ich verwende Rohrzucker.
    Meinen Tee trinke ich grundsätzlich ungesüßt, weil er mir so besser schmeckt. Wenn ich backe, verwende ich immer weniger Zucker als im Rezept steht.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.
     
  12. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich sehs genauso und mache es auch so :top:; Kuchen schmeckt viel leckerer mit weniger Zucker, da man dann die Zutaten viel besser genießen kann, als wenn er nur noch süß schmeckt wie das meist beim Bäcker der Fall ist.
    Ich habe mir sogar vor Jahren den Zucker im Kaffee abgewöhnt, das würde mir heutzutage überhaupt nicht mehr schmecken, nur ein kleiner Schluck Milch und gut ist.

    Wünsche auch allen ein angenehmes Wochenende.
     
  13. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Wegen Splenda: www sucralose.de /Direktlink entfernt

    Ich lasse mir das manchmal noch mit anderen Sachen aus England schicken, muß sich dann aber lohnen. Oder z.B. zum Probieren auch mal bei A....n.
    Früher gabs das auch noch in einigen LowCarb Shops, ist durch Stevia etwas verdrängt worden. Ich verwende im normalen Alltag nicht viel Süße, da geht das mit dem Preis. Die Sticks, so für Tee oder so, den ich mal süßen möchte, nehme ich von A.

    LG eve
     
    #53 25. März 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. März 2017
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.544
    Zustimmungen:
    4.874
    Ort:
    Niedersachsen
    Man spart schon eine ganze Menge an Zucker (und auch Salz) wenn man soviel wie möglich selbst zubereitet. Dann weiß man, was drin ist.
     
  15. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    Mal was zu meinem Ess-Verhalten als Erklärung. Denn "Wissen" tue ich eigentlich ne Menge...

    Bei mir ist es eine Suchterkrankung und eine spezielle Form der Mutter-Kind-Beziehung.
    Habe das vor 2 Jahren checken lassen.
    Bin kein Binge over eater.

    Meine Mutter hat mich ja misshandelt und die einzigen gewaltfreien und schönen Momente waren, wenn sie mir was leckeres zum essen gegeben hat und mir beim essen den Arm gekrault hat.
    Da wurde im Zusammenhang soviel Oxitocyn ausgeschüttet, über Jahre, das dies noch heute funktioniert.

    Das erste mal schlimm zugenommen habe ich 2003. Da ist die Angst und Panikstörung ausgebrochen und ich habe viel zu hoch dosiert Insidon (heißt heute Opipramol) genommen. Fährt wunderbar den Stoffwechsel runter.

    Dann habe ich 2 Schwangerschaften in den Sand gesetzt und viele Freundschaften verloren und selbst gekündigt.

    Musste mit dem reiten aufhören and so on.

    Jetzt aber habe ich meinen Freund der für mich da ist und mir den Arm krault ;)

    Und ich bastel wie ne bekloppte :)
    Auch ne gute Kompensation. Zumindest besser als essen.
     
  16. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    #56 27. März 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2017
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.720
    Zustimmungen:
    2.005
    Soja ist umstritten. Soll man nicht zu oft essen.

    Mir sind da zuviele Inhaltsstoffe zusammengepappt. Ist mir suspekt.
    Dann esse ich lieber ein ehrliches Stück Bio-Fleisch, aber halt seltener und mengenmäßig weniger als früher. Einmal die Woche reicht mir und passt auch zur Ernährungs-Empfehlung bei Rheuma.
     
  18. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Essen
    So in der Art habe ich mir das als ich es heute früh las auch gedacht. Da denkste du tust dir was jutes. Pustekuchen.

    Da ich auf Schwein und Geflügel merkbar mit erhöhter Entzündungsaktivität reagiere - teste ich demnächst mal bewusst Rind. In 3 Wochen ca. Weil kommenden Samstag und den danach sind wir jeweils eingeladen und da gibt's Fleisch.

    Ich werde dann mal eine Woche abstinent im Anschluss leben und dann Chili con carne mit Rinderhack antesten...
     
  19. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich denke am idealsten sind naturbelassene Lebensmittel für eine gesunde Ernährung, die noch dazu zu einem Gewichtsverlust führen soll.

    Ich esse seltenst Fertiggerichte und diese Vegi- und Sojasachen sind recht umstritten.
    Da gönne ich mir lieber zwischendurch mal einen Sauerbraten mit Knödeln :)

    Letzendlich muss jeder selbst heraus bekommen was schmeckt, bekommt und den Körper fit erhält.
    Ich habe mal eben gegoogelt, was in diesem Vegi Schnitzel enthalten ist:
    Zutaten / Inhaltsstoffe: Trinkwasser, Tofu (Sojabohnen, Trinkwasser, Festigungsmittel: Magnesiumchlorid, Calciumsulfat), Weizengluten, ungehärtetes Pflanzenöl, Weizenpaniermehl (Weizenmehl, Wasser, Meersalz, Gewürz, Hefe), gehacktes Sojaeiweiß, Zwiebeln, Meersalz, Gewürze, Rohrohrzucker, Hefe, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, Sellerie:rolleyes:
     
  20. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Das tut mir wirklich leid liebe Flocke, da bekomme ich schon eine richtige Wut beim Lesen. Sowas ist unverzeihlich.
    Hast du noch Kontakt zu dieser Frau?

    Ich hoffe Flocke, du kannst mittlerweile gut für dich selbst sorgen und dir alles geben, was du brauchst. Es ist schön, dass du einen lieben Freund hast, das freut mich!

    Viele Grüße
    Mara
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden