1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flecken auf der Makula

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Schlumpfine, 22. Mai 2012.

  1. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo,
    bei einer Untersuchung in der Augenklinik hat man festgestellt, daß ich 3 unscharfe Flecken auf der Makula habe. Kennt sich jemand damit aus?? Wenn ich Resochin absetze- verschwinden die Flecken ganz?? In der Klinik habe ich vor lauter Fremdwörtern nur die Hälfte verstanden.
    Außerdem wurde grauer Star festgestellt. Ab wann sollte man das operieren lassen??

    Freu mich auf Antwort
    Schlumpfine
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Köln
    Hi,
    das alles wären Fragen die man dir in der Augenklinik hätte beantworten können. Wir sind hier keine Ärzte, auch wenn es einige gibt die ähnliche Beschwerden haben. Geh am besten gleich morgen zu deinem Augenarzt der dich überwiesen hat, er bekommt den Befundbericht aus der Augenklinik.

    Flecken ist auch sehr vage- das kann von einem Ödem bis zu einer Blutung oder Narbe alles möglich sein.

    Gruß Kukana
     
  3. Apfel-Graefin-von-Baum

    Apfel-Graefin-von-Baum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schlumpfine !

    Ich habe ähnliches Problem.Mein Augenarzt hat in der linken Auge die Diagnose Makuladystrophie gemacht.Ich nehme auch Quensyl.Soweit ich weiss ist die Maculadystrophie von Quensyl abhängig.Quensyl kann aber auch bekannterweise Ablagerungen verursachen.Wie es bei mir genau sein wird...muss noch den Expertentermin in der Augenklinik abwarten (Ambulanz von Uniklinik)
     
  4. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    @ kukana
    Das hier alles Laien sind, ist mir bekannt. Ich war 7 Stunden in der Augenklinik. Und gerade als der Arzt mir alles erklären wollte, wurde er wieder im OP gebraucht.... Und da hatte ich keinen Nerv mehr zu warten. Und bei meiner Augenärztin war ich auch schon- aber der Bericht braucht halt immer seine Zeit. Letztes Mal 4 Wochen!!! Mittlerweile weiß ich, daß es Ablagerungen sind. Der Rheumatologe meint allerdings daß die nicht nur vom Resochin kommen. Also: genug Ärzte gefragt und kein Stück schlauer!!!
    Schlumpfine
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Köln
    Hi,
    In der Uni-Augenklinik Köln sind minimum 4 Std. angebracht, ich habe aber dort Patienten getroffen die seit 7 Uhr morgens dort waren und am Nachmittag um 16 Uhr zu weiteren Untersuchungen geschickt wurden. Die Augenkliniken sowie die Untersuchungen dauern leider und ich denke die sind auch überlastet bzw. haben zu wenig Personal. Dass akute Ops Vorrang haben versteht sich eigentlich. Ich habe selbst so einen Notfall miterlebt, als ich auf meine Avastinspritze wartete und mit mir noch 10 andere. Dauerte mal eben 2 Std länger weil 2 Ärzte sowie der Prof noch dazu kamen, nur 5 Meter entfernt ging es um Blindsein oder nicht. Da würde ich mich nicht beschweren drüber, denn wenn es mir akut mal schlecht ginge möchte ich auch die beste und schnellste Behandlung haben.

    4 Wochen von Befundung bis zum Haus-Augenarzt ist ein bisschen lang, kommt auf die Klinik an und auch darauf ob dein Augensrzt zwischendurch nachgefragt hat.

    Ablagerungen haben viele die Rheuma haben, im Auge sind ja auch Gefäße und bei Rheuma können diese auch sich entzünden und vor Ort sogar eine Art Ödem erzeugen (war mit mein Auslöser für die Blutung + starke Kurzsichtigkeit).

    Würde ich auf jeden Fall beobachten und bei Problemen sofort wieder untersuchen lassen. Und man kann nie genug Ärzte fragen, Zweit und Drittmeinuingen einholen. Auf keinen Fall aufgeben, ok?

    gruß Kukana
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    in der augenklinik zu warten, ist wohl der normalfall für gkv patienten.

    vor kurzem hatte ich in einer augenklinik einen konsulartermin, sollte um 8.30 mich melden. ich war 8.05 schon da, ich zog die nummer 89, d.h. 88 patienten waren schon vor mir dran. 3 ärzte waren in der ambulanz - 1 facharzt, dem jeder patient vorgestellt werden musste und 2 junge assistenzärzte -. ich hatte glück, kam um 14.30 dran. bis zu dieser uhrzeit war die patientenzahl auf weit über 200 geklettert.
    patienten sollten/konnten nicht den wartebereich verlassen.
    ich war daheim nur noch platt.

    gruss
     
  7. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    nakula

    hallo, ich würde mich ganz schnell kundig machen. die makula ist für das scharfsehen verantwortlich. wenn da ödeme oder flüssigkeiten ablagern, muss schnell was unternommen werden. ich habe die feuchte makuladegerneration. das sehen wird immer shcwieriger. googel doch mal. es gibt die trockene und die feuchte.
    lg grüsse renti