1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flechte auf dem Schulterblatt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Wölkchen, 30. Dezember 2006.

  1. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Jetzt muss ich euch doch mal fragen, ob das irgendwas mit meinem Rheuma zu tun haben könnte.

    Vor der Tablettenumstellung im KH hatte ich vorwiegend auf dem Rücken, auf der Brust, Hals, Nacken bis ins Haar hinein und Gesicht eine Art Trockenflechte, die eher aussah, wie verbrannte Haut. Glatte, rote Flächen die sich irgendwann als weiße Schuppenplatten lösten und darunter rote Haut freigaben. Alles ist abgeheilt bis auf eine Flechte auf dem Rechten Schulterblatt zum Schultergelenk hoch. Sie ist oval und hat die Größe von einem Brötchen. Ihr Erscheinungsbild ist gerötet und kleine Erhebungen wie Pickel sind gehäuft vorhanden. Wenn ich da nach dem Duschen ein wenig rubbele, lösen sich aus den Erhebungen kleine Körnchen und ein kleiner Krater ist in ihrer Mitte sichtbar also wirklich fast wie ein kleiner Pickel nur es sind keine. Zuerst dachte ich ja, das heilt danach ab, aber diese Erhebungen bilden sich neu und wieder kann ich körnchen ernten. Die Haut ist sehr empfindlich an der Stelle. Macht sie gut, wenn man die Damenunterwäsche mit ihren Trägern anhat.

    Eincremen mit Wundcreme oder Feuchtigkeitscreme bringt nichts. Auf die Cortisoncreme habe ich null Bock, meine Haut ist eh total dünn von der geworden und die Couperose lässt grüßen.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Wenn ich deine Krankenvita richtig lese hast du doch eine Psoriasis Arthritis? Hat dir dein Arzt dann nichts gegen die Hautschuppen gegeben? Ich weiß jetzt nicht obs was hilft, aber eine Harnstoffcrme könntest du evtl. mal probieren? Was hast du denn bisher gemacht?

    Gruß Kuki
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ... das liest sich für mich, wie eine lichenoide dermatitis (lichen= kleine hautpusteln, dermatitis= hautentzündung)- oder auch atopisches ekzem genannt.

    diese hautentzündungen kommen oft bei allergikern vor. sie wird mit cortison- harnstoffsalbe und lichttherapie behandelt.

    atopisches ekzem

    bild

    stell dich mal bei einem hautarzt vor.
     
  4. Wölkchen

    Wölkchen Küken

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Kukana,

    der Rheumatologe selber hat mir keine Salbe und auch kein Medikament verschrieben gehabt. Ich hatte vom Hautarzt die Ecural Creme mit 5% Cortison bekommen, allerdings war das vor der Diagnose Rheuma. Ansonsten haben sich alle das immer angeguckt, aber nie was gemacht. Bin ja schon froh, dass der Rest weg ist.

    lilly

    so ungefähr ist das Erscheinungsbild. Ich werde mir den Namen mal gleich notieren und mich schlaulesen. Wieder ein Punkt mehr für meinen Termin. Eben nach dem duschen hats auch gleich wieder geblutet, weil ich sehr ausgiebig das warme Wasser genossen habe. Heut wars schwer, die blöden Hände zum Haarewaschen zu bewegen und am rechten Ellenbogen macht sich eine Entzündung breit. Langsam werd ich zur Linkshänderin obwohl der Arm auch mal wieder Ärger macht. So, nun gehts zum nächsten Kampf über, Haare fönen........ und dann sind ein einhalb Stunden rum und man ist grad mal frisch und angezogen. Muss gestehen, dass ich in solchen Momenten doch arg ungeduldig werd. :mad: