1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiebergefühl

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kleine Eule, 25. Februar 2013.

  1. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kennt Ihr das auch, das Gefühl Fieber zu haben, aber die Temperatur ist normal?

    Ich habe mal wieder so eine Phase, in der Regel tritt dieses Gefühl abends auf. Seit Beginn der Erkrankung (Kollagenose) habe ich es immer wieder mal gehabt. In der Regel dauern die Phasen einige Wochen.

    Ich frage mich, was ist das? Was ist die Ursache? Und kennt das von Euch auch jemand und hat vielleicht einen Tipp für mich?

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  2. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja das Gefühl kenne ich auch. Ich glühe innerlich, messe ich dann Fieber - alles normal,
    besonders wenn ich einen Schub bekommen, denke ich, dass ich innerlich verglühe.
    Und dann messe ich wieder Fieber - und nix.

    Seit geraume Zeit, habe ich für mich beschlossen, das es eben so ist bei einem Schub beim mir.
    Fragen an die Ärzte - ja hab ich auch aufgegeben. Keine Antwort.

    Ich wünsche dir, dass es schnell vorbei geht und liebe Grüsse von Bernstein
     
  3. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich kenne das auch. habe zur Zeit eine Entzündung am Fuß. ich fühle mich fiebrig, aber ich habe kein Fieber! - vielleicht spiegelt das auch die Überaktivität unseres Immunsystems wieder ...... Während eines Schubs schwitze ich übrigends auch in der Nacht immer sehr viel ......

    LG
    Julia123
     
  4. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    oh ja, das kenne ich auch! Wenn es ganz schlimm kommt, und ich dass Gefühl habe meine Haut verbrennt, lege ich mir überall wo es besonders schlimm ist, meist ist es das Gesicht,aber auch die Oberschenkel sind oft betroffen, kalte Tücher drauf. Zur gleichen Zeit habe ich auch mehr Muskelschmerzen, bin müder als sonst und fühle mich allgemein nicht so dolle.:o

    lg.Susann
     
  5. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Na, da brauche ich mir ja nicht mehr so merkwürdig vorzukommen, wenn Ihr das auch kennt :D. Ansonsten reagiert meine Umwelt eher mit Unverständnis.

    Den Verdacht, dass es mit dem auf Touren laufenden Immunsystem zusammenhängt, hab auch ich schon lange. Aber von Ärzten oft nur Schulterzucken, nach dem Motto "Dann ist das eben so".

    Das mit dem nächtlichen Schwitzen im Schub kenne ich auch. Dazu mein HA mal, das sei Zeichen eines auf Hochtouren laufenden Immunsystems und könne bei Infekt oder eben Entzündung passieren.

    Mal weiter sehen, vielleicht hat ja doch noch jemand eine genauere Erklärung für das Fiebergefühl.
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frau Antje
    vielen dank für diesen thread.

    ich dachte bis jetzt, ich wäre hypochonder.....
    wie ich das gefühl kenne, immer in den frühen morgenstunden, schweissgebadet, alles fühlt sich verbrannt an , ich glühe und dann 36.0 temperatur.
    ich dachte bis jetzt, dass ich spinne...

    ich schiebe das auf die kollagenose, die bei mir im augenblick wütet und dann CRP beinahe okay, allerdings die senkung ist ganz weit oben.

    lg
     
  7. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich reihe mich da auch mal ein........

    Hab zur Zeit einen mega-Schub und fühle mich schlapp, müde und fiebrig. Hitzewallungen und Schüttelfrost wechseln sich ab......Supergefühl.....:rolleyes:. Ich hoffe, es lässt bald nach.....

    Lieben Gruss

    Louise
     
  8. Sommersprosse75

    Sommersprosse75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ich fiebre mit euch :( Bin gerade auch mitten im Schub und kenne das Gefühl leider auch zur genüge!

    Jetzt muss ich mal in die Runde fragen: liegt es nur an RA oder kommt das vom Lupus? Bei mir besteht nur der Verdacht auf Lupus und ich bin mir auch nicht sicher, woher es bei mir kommt!

    Einen schönen Abend euch allen und eine "Schweißfreie" Nacht :o
     
  9. TheBlackVelvet

    TheBlackVelvet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Britz
    Ja das kenne ich auch sehr gut. Immer dann wenn ein Schub kommt und die Schnerzen zunehmen (so wie bei mir auch grade). Ich fühle mich innerlich heiß und finde auch das man es äußerlich fühlt aber wenn ich Fieber messe ist die Temperatur entweder normal oder sogar noch zu niedrig im Vergleich zur normaltemperatur... Habe mich auch damit abgefunden, mein Arzt wusste dazu auch nichts zu sagen... In der Regel tritt das bei mir ab frühem Nachmittag auf. Abends zum Teil mit Schüttelfrost und heiß und kalt Gefühl... Immer wenn ein Schub kommt ist das so. Ich habe PsA
     
  10. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    :D Na, hab ich doch geahnt, bei RO ist eine heiße Truppe beisammen :D

    @Sommersprosse75
    Keine Ahnung, ob es von RA oder Lupus kommt. Bise und ich haben eine Kollagenose und zu dieser Gruppe von Erkrankungen gehört auch Lupus. Aber von diesem Problem sind ja auch Leute mit andere rheumatische Erkrankungen betroffen, z.B. hat TheBlackVelvet PSA.
     
  11. DevonRex

    DevonRex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja jetzt wirklich mal interessant-ich dachte nämlich auch immer, ich spinne, wenn ich das Fiebergefühl hatte! Einmal hatte ich sogar bei der Rheumatologin Fieber messen lassen, ich war felsenfest davon überzeugt, Fieber zu haben- aber nix.Da kommt man sich wirklich wie ein Hypochonder vor!Jetzt bin ich beruhigt:)
    Danke für den Thread!:top:
    DevonRex
     
  12. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    auch ich kann mich da einreihen.....

    ich habe PSA und bin jetzt 4 Wochen im Schub und die dritte Woche Zuhause...

    auch ich koche innerlich, an den Fußgelenken kann man es auch ein bißchen fühlen.....aber temperatur zwischen 37-38°

    kalte Wickel ums Gelenk helfen mir am besten...aber ich hab da kein Bock mehr drauf :D:D:D

    heute habe ich fast den ganzem Tag geschlafen....mit Füßen aus der Bettdecke :vb_redface:.
     
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    1.697
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Habe mir neulich ein neues Thermometer gekauft, weil ich dem alten nicht mehr traute.....
    Danke.
     
  14. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab schon sehr lange eine Mischkollagenose, eine spezielle Art der Kollagenose auch mit Gelenkentzündungen.

    Ich finde es sehr wichtig, zwischen den Empfindungen unterscheiden zu können.

    Fieberhafte Erkältungen können bei mir mit Schüttelfrost beginnen, danach kommt "Gliederreißen", Druckempfindlichkeit, Fieber, Husten, Schnupfen, Erschöpfung..., alles oder ein Teil davon.
    Erschöpfung, "Akku leer", eine Nacht nicht geschlafen, hektisch gearbeitet, kann sich auch wie eine beginnende fieberhafte Erkältung anfühlen.
    Ich gehöre zu den Menschen, die Bewegung in höhere Temperatur umsetzen. Nach einem Spaziergang hab ich tatsächlich 38,5°C.
    Manchmal ist mir irgend ein Essen nicht bekommen, irgendwas stört, ist aber nicht so arg, das ich...
    Ich kann auch aufgedreht sein, hab das Gefühl, ganz viel machen zu müssen.
    Muskeln, Hautpartien und Gelenke können heiß werden, weil sie sich entzünden.
    Ein Eisprung setzt die Körpertemperatur unter Umständen fühlbar herunter (Schüttelfrost) und marschiert dann auf 37°C.
    Es gibt hormonell bedingte Hitzewallungen, Unterzuckerungen zu hohe Blutzuckerwerte, zu hohen, zu niedrigen Blutdruck.
    "Ameisenlaufen" kann von Medikamenten aber auch Erkrankungen kommen.
    Das mal abgesehen von dem ganzen psychosomatischen Geschehen.
    Letztendlich reagiert man bei Kollagenosen eh schneller körperlich.

    Ärzte bekommen den lieben, langen Tag erzählt, wie Patienten sich fühlen. Wenn ich möchte, dass der Arzt mir hilft, muss ich dafür sorgen, dass er mich versteht. Kann ich Fieber haben ohne Fieber zu haben? - Nein! Ist es eine Hitzewallung mit rotem, heißen Kopf und Schweißperlen? - Nein! ... Um es abzukürzen: Wie wäre es mit dem guten, alten Begriff der "Inneren Hitze?" Ist "Innere Hitze" nicht der Zustand, wo der Körper aktiv wird, etwas "im Busche ist", aber es ist noch nicht zu einer Erkrankung gekommen? Jeder muss so seine Zeichen und Grenzen kennen lernen. Ärzte können da helfen. Frühere Schübe mit ihren Symptomen auch. Bei "Innerer Hitze" schalte ich runter, und zwar ziemlich früh. Ich mach Pause, brauch Stille, vielleicht etwas Kreatives, einen frischen Salat oder Schlaf. Wenn es sich nicht beruhigt, ist der Rheumatologe dran. Aber wie gesagt, die Zeichen sind sehr individuell und nicht jeder Arzt versteht Fieber ohne Fieber. Ohne wegweisende Symptome ist ein Arzt wohl auch aufgeschmissen. Da kann man nur gemeinsam herumprobieren, diagnostizieren, therapieren, Waschmittel wechseln...

    Ich wünsche euch allen keine Grippe, dafür einen knackigen, frischen Salat, damit wir den Frühling unbeschwert genießen können. :)
     
  15. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Es ist schon richtig, dass man deutlich formulieren sollte wie es einem geht und sich präzise ausdrücken. Das ist natürlich nicht immer so leicht. Durch Beobachtung des eigenen Körpers findet man aber oft selbst Hinweise.
    Als ich diesen Winter einen heftigen Infekt mit (echtem) Fieber hatte, konnte ich doch einen Unterschied in meinem Befinden zu diesem phasenweise auftretenden Fiebergefühl feststellen. Im großen und ganzen sind die Symptome ähnlich, aber eben doch nicht gleich.
    Dieses typische Fiebergefühl tritt bei mir ohne Infekt und häufig in Phasen mit höherer Krankheitsaktivität auf.
     
  16. Tammy01

    Tammy01 seroneg/undif Kollagenose

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    mir geht es genauso. Habe eine undifferenzierte Kollagenose und bevor der "richtige" Fieberschub kommt, bei dem die Temperatur bis 38,6°C geht, habe ich bereits Tage davor dieses Hitzegefühl. Wenn ich dann aber messe, habe ich Normaltemperatur.

    Lg Tammy
     
  17. Lagune

    Lagune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Mischkollagenose-Sharpsyndrom, bei Aktivität meiner Kollagenose bekomme ich wirklich Fieber, bevor das losgeht, es sich anbahnt hab ich kein Hitzegefühl, sonndern friere extrem, frösteln sogar bis hin zu Schüttelfrost und bin sehr schlapp, hab starke Muskel und Gelenkschmerz und dann kommen erst Fieberschübe dazu und wenn ich dann messe ist dann auch echtes Fieber da. Dann kann ich mich so gut wie gar nicht mehr bewegen.
     
  18. sharpkollagenosedany

    sharpkollagenosedany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Habe auch eine undifferenzierte Kollagenose mit Lupus, Hautvaskulitis und einer Niereninsuffizens. Dieses Gefühl von Fieber habe ich auch, meistens gegen Abend. Dazu kommen frieren, innerliches "kochen", brennen in den Gelenken und manchmal Kopfschmerzen und ein schwindeliges Gefühl. Ich habe schon einige Medis durch ohne Erfolg. Im Moment nehme ich MTX, Quensil, Enbrel, Predni, Arcoxia früh und Valoron abends. Davon seit zwei Wochen Enbrel als Ersatz für Infusionen die wegen Unwirksamkeit abgesetzt wurden. Kann noch keine Besserung feststellen, aber nach zwei Wochen habe ich noch Hoffnung. Bei mir hilft bis jetzt nur hochdosiert Predni. ES tut mir leid, wenn ich lese wie schlecht es manchen geht, bin aber trotzdem froh nicht allein damit zu sein.
    Liebe Grüße Dany
     
  19. Lagune

    Lagune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du Lupus hast, dann hast du keine undifferenzierte Kollagenose. Oder hast du auch das Sharp Syndrom ? Wenn ja, das ist keine undifferenzierte Kollagenose.
     
  20. Lagune

    Lagune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    0
    Ich nenne es grippeähnliches Gefühl mit viel Aua und müde und frösteln. Ichh bekomm dann aber meist noch echtes Fieber dazu.

    Hitzewallungen kenn ich von Wechseljahrsbeschwerden:D