Fieber! Viraler Infekt. Ab welcher Temperatur zum Doc

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Catwoman55, 13. August 2019.

  1. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Ihr Alle!
    War heute Morgen bei der Routinekontrolle. Alle Werte im Top-Bereich. BSG für meine Verhältnisse am oberen Limit mit 20.
    Seit gestern starke Neuralgie re Gesichtshälfte. Aufgrund leichter Erkältungszeichen MTX ausgesetzt.
    Wegen der Neuralgie Pregabalin bekommen. Hat mich komplett umgehauen und ich habe erst Mal mind. 4h geschlafen. Seither fühle ich mich fiebrig (nachgemessen 38.3, jetzt eben 38.6 im Ohr). Dazu ein trockener Husten. Bin gerade mit meinem gelernten Wissen und Hausmittelchen unterwegs.
    Allerdings bin ich kein Freund des Fiebersenkens, erst >39.
    Kenne mich aber mit der Arthritis und Fieber nicht so aus.
    Im Moment bin ich klar im Kopf und würde gerne abwarten.
    Und: bin bei 2.5 mg Prednisolon/d. Sollte das erhöht werden?
     
  2. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Bayern
    Hallo Catwoman55,
    an deiner Stelle würde ich evtl. mal kurz meinen Hausarzt anrufen und nachfragen was zu tun ist.
    Cortison erhöhen? Ich bin mir nicht so sicher ob das eine gute Idee ist. Cortison unterdrückt dein Immunsystem. Je höher du dosierst, desto weniger kann sich dein Körper gegen irgendwelche Erreger wehren.
    Sollst du jetzt denn höher dosieren? (oder war das eine Überlegung von dir?)
    Pregabalin kann als Nebenwirkung übrigens auch eine Art von Krankheitsgefühl verursachen. Wie hoch ist Pregabalin bei dir dosiert?
    Wenn du dich so unwohl fühlst denke ich nicht, dass etwas dagegen spricht, wenn du eine Schmerztablette zum Fiebersenken nimmst.
    Falls es morgen oder übermorgen nicht besser ist, würde ich auf jeden Fall nochmal einen Arzt aufsuchen.
    Wünsche Dir gute Besserung
    LG Kekes
     
  3. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Liebe Kekes,

    Vielen Dank für Deine Antwort. Habe noch ein Dafalgan (Paracetamol) genommen zum Fiebersenken. Jetzt bin ich noch etwas Plem unterwegs aber Fieberfrei.
    Das Pregabalin ist neu bei mir (2x 75 mg) und nur bei den neuralgischen Sz, die jetzt übrigens wieder weg sind.
    Der Gedanke zur Dosiserhöhung des Prednisolons bei Stress kam von mir, da ich das schon öfters gelesen habe.
     
  4. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Bayern
    Zum Glück geht es dir wieder besser.
    Evtl. kannst du deinen Neurologen mal fragen, ob du das Pregabalin wieder langsam absetzen kannst. Da es bei dir sehr schnell geholfen hat (normalerweise dauert das ja schon ein bisschen).
    Alles Gute die weiterhin
    LG
     
  5. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Kekes,

    Danke. Ja, das Fieber und die Neuralgieschmerzen sind wieder weg.
    Bezüglich des Pregabalin hast Du, glaube ich, etwas missverstanden. Ich nehme dies nicht kontinuierlich sondern wirklich nur akut, solange der Neuralgieschmerz anhält. Im aktuellen Fall habe ich es nur gestern genommen. Der Schmerz hält bei mir in der Regel max. 2 - 4 Tage an.
    Habe mit meinem HA Rücksprache gehalten und ich werde auf die niedrigste Dosis runterfahren und beim nächsten Mal nur 25 mg nehmen.
    Das Cortison muss ich wohl nicht erhöhen.
     
  6. kekes

    kekes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Bayern
    :confused5:Sorry, das mit dem Pregabalin hatte ich falsch verstanden.....
     
  7. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Kein Problem.
     
  8. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Catwoman wenn Du nur 2,5 Cortison nimmst, ist das so wenig, dass Du sicher nichts erhöhen mußt.
    Du stellst selbst eine ganze Menge her... Dein Körper kann die Stresssituation wohl selbst ausgleichen.

    Was ganz anderes ist es, wenn jemand - wie ich!!! - über mehr als 15 Jahre Cortison nimmt und oft weit mehr als das, was der Körper selbst herstellt.
    So ist meine Nebenniere ein wenig lahm geworden, und bei Stress passiert bei mir alles mögliche... einfach weil mein Körper selbst nicht ausreichend Cortisol herstellt. Aber ich selbst nehme auch nicht mehr Cortison wenn ich eine "Grippe" habe*.
    Dafür sollte ein Endokrinologe ein Mangel an Cortison feststellen, und dann entsprechende Therapie vorschreiben. In dem Fall ist es dann so, dass man bei Stress das nicht produzierte Cortisol einfach ersetzt.

    Oh je, jetzt war ich konfus... ich hoffe Du verstehst mich trotzdem.
    Sei ganz beruhigt. Du hast für mich alles total richtig gemacht!
    Ich drück Dir die Daumen, dass es Dir wirklich jetzt gut geht!

    Kati
    *Bei einer Magengrippe ist das dann etwas anderes... da braucht es evtl. eine zweite Dosis, wenn die erste nicht "drin" bleibt!
     
  9. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Liebe Kati,

    Nein, das war gar nicht konfus. Das Cortison nehme ich nun seit 2 Jahren. Der Verstand sagt mir auch, dass eine NNI unwahrscheinlich ist aber mit Langzeitdosierung hab‘ ich so meine Mühe. Ich kenne zwar Langzeitdosierungen im High-Dose-Bereich mit ihren NW kenne ich aus meiner Berufserfahrung. Leider ist das schon eine Weile her. Langzeittherapien im Low-Dose-Bereich bin ich nicht so erfahren. Daher auch die Frage wegen der Erhöhung im Stressfall, bzw. Infektion, was ja durchaus auch körperlicher Stress ist. Daher, der Verstand sagt mir, die Dosis ist zu gering, die Emotion fragt nach.
    Ich hab‘s auch schon mal vergessen einzunehmen und hab’s erst am folgenden Tag zur gewohnten Zeit eingenommen, ohne irgendwelche Symptome zu spüren in der Zwischenzeit
     
  10. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Liebe Catwoman,

    dass Du mein verwirrtes Schreiben verstanden hast... danke! Wenn Du das Cortison vergessen kannst, ohne es zu bemerken, heißt es, Dein Körper produziert genug und kann es ausgleichen. Ein Glück, würde ich sagen!
    Ich meine, wenn es so ist, und es ist "nur" eine Grippe, dann kannst Du beruhigt sein.
    In jedem Fall würde ich Dir aber raten bei Infekten doch "Ruhe" zu geben - wir sind ja oft gewohnt (oder gewöhnt gewesen) trotzdem arbeiten zu gehen... oder dann gerade die Wohnung aufzuräumen, statt Tee trinkend im Bett zu liegen. So stressen wir unsere Körper doppelt.
    Ich habe mir inzwischen angewohnt wirklich "Ruhe" zu geben (soweit möglich!!!) und nicht so zu tun als sei nix, wenn ich irgendein Virus/Bakterium aufgefangen habe. Das hilft mir, und ich meine auch meinem Körper - trotz wenigem Cortison - ganz gut hinzukommen.

    WIe geht's Dir überhaupt jetzt?
    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  11. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Liebe Kati,
    Abgesehen von einer Occipitalneuralgie und einem fiesen Husten ganz gut.
    Fieber ist weg.
    Ich habe das schon immer gemacht auch gegen Widerstand meiner Umwelt. Wenn ich dann zuhause bin schlafe ich mich meistens gesund, sprich ausser Toilettengang und Katzen füttern ist nichts von mir zu erwarten.
    Ich merke zwar, dass im Laufe der Jahrzehnte die früheren „Sticheleien“ und das „Vorbild“ meines Mannes, der auch bei einer heftigen Erkältung zur Arbeit geht ihre Wirkung nicht verfehlen (schlechtes Gewissen), dennoch versuche ich es durchzuziehen.
    Habe heute das reduzierte Pregabalin genommen aber 25 mg haben 0 Wirkung und der Nachschub von weiteren 25 mg genauso wenig. Also muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und die Müdigkeit und Benommenheit vom 75 mg auf mich nehmen. Habe keine Lust mehr den Schmerz hinzunehmen.
    Kenne ihn zwar schon seit Jahrzehnten aber jetzt reicht’s mit Leiden.
     
  12. Catwoman55

    Catwoman55 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Schau an, war heute notfallmässig beim Praxiskollegen meines HA, der Rheumatologe ist. Die Neuralgie war nun am Kopf angekommen und plagte mich sehr mit „Stromschlägen“. Er empfahl mir kurzfristig dad Prednisolon auf 20 mg zu erhöhen. Habe dies getan und bin überrascht. Seit Wirkungseintritt hatte ich keinerlei Attacke mehr!
    Morgen habe ich wieder einen Termin bei meinem HA.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  13. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Tschuldige dass ich nicht mehr geantwortet hab... war viel los!

    Ich freu mich aber, das es - trotz Rückfall - jetzt besser wurde.

    Ich wünsch Dir, dass Du es bald ganz los bist!

    Kati
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.988
    Zustimmungen:
    5.347
    Ort:
    Niedersachsen
    Das finde ich ja sehr interessant. Ich habe nämlich oft mit Neuralgien am Kopf zu tun und habe noch nichts gefunden, was wirklich hilft. Dann werd ich mir das mal merken und beim nächsten mal auch kurzfristig das Prednisolon erhöhen.
    Schön, dass es dir wieder besser geht!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden