1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgiebehandlung

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Daggy, 16. Juni 2002.

  1. Daggy

    Daggy Guest

    Hallo, bin neu auf der Seite Rheuma-Online!

    Vor ca. 4 Jahren wurde bei mir die Diagnose Fribromyalgie gestellt!

    Seit dem bekomme ich regelmäßig Infusionen gegen meine Schmerzen, mehr wird allerdings nicht gemacht!

    Wer kann mir sagen, welche weiteren Behandlungsmöglichkeiten es gibt, die mir vielleicht Linderung verschafffen könnten!

    Vielen Dank inm voraus

    Daggy
     
  2. Uschi

    Uschi Guest

    Liebe Daggy,

    frage deinen Arzt mal nach RELAXIN. Ist was Neues, Gutes und soll sehr wirksam sein.

    Viel Erfolg

    Uschi Ch.
     
  3. nofre

    nofre Guest

    Relaxin ??? Was soll das sein ?

    laut http://www.dicdata.de:

    Relaxin [Protein im Blut und Gewebe von Schwangeren, das den Geburtsvorgang erleichtert

    Was soll das mit Fibromyalgie zu tun haben ?

    Daggy, was bekommst Du für Infusionen ? Welcher Wirkstoff ?

    Mir hilft sehr viel leichte Bewegung, Wärme (Körnerkissen), Muskelrelaxantien und wenn es gar nicht geht, zweitweise ein Schmerzmittel.
     
  4. Nanni

    Nanni Guest

    ich bekome z.zt. auch infusionen ...Vitamin B mit Neurotrophan ! könnt ihr nach lesen durch Suchmaschine: Neurotrophan- anklicken ...sehr interessante Info. ich bekomme noch 2-3x wöchentlich oder halt bei starken verkrampfungen der Muskulatur ,starken schmerzen dese infusionen ,zusätzlich . mir gehts danach besser ,muß natürlich für 20 infusionen ca . 30.-€uro zahlen .ist mir wert ,..muß jeder für sich entscheiden evtl.ausprobieren ...nur nach 3 infusionen kann man noch nicht sagen es hilft ! also alles Gute -es ist nur meine Erfahrung .