1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Maximili, 26. Dezember 2012.

  1. Maximili

    Maximili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit geraumer Zeit Schmerzen in den Beinen, zusätzlich knicken sie ab und an einfach weg beim Laufen oder Stehen. Zucken gehört mittlerweile auch dazu. Ab und zu schmerzt zudem der Rücken.
    Um eine Diagnose zu bekommen bin ich bei Orthopäden, Neurologen, Allgemeinmedizinern, Phlebologen und in einer Rheumaklinik gewesen. Alle versicherten mir, dass mir nichts fehle.
    Hier auf der Seite habe ich dann von Fibromyalgie gelesen und viele Indikatoren dafür kann ich an mir feststellen.
    Kann mir hier jemand helfen, wie ich das abklären lassen kann und wo?

    Schon mal vielen Dank im Voraus.
    Liebe Grüße und noch schöne Feiertage
    Maxi
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Maximilli!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Eigentlich würde ich dich schon zum internistischen Rheumatologen schicken. Seine Aufgabe ist es, infrage kommende entzündlich, rheum Erkrankungen auszuschließen.

    Hast Du von der Rheumalklinik schon einen Arztbrief erhalten?
    Vielleicht steht dort chron Schmerzsyndrom oder Schmerzverstärkungssyndrom?
    Chron Schmerzsyndrom ist ein Überbegriff, darunter fällt dann auch die Fibro, Schmerzverstärkungssyndrom ist ein anderes Wort für Fibro, dann gibt es noch die somatoforme Schmerzstörung, da geht man von einer psychosomatischen Ursache aus.
     
  3. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maximilli,

    wenn alle Ärzte, u.a. auch eine Rheumaklinik, dir gesagt haben, dass du keine Fibro hast, dann freu dich darüber!! Das erklärt zwar noch nicht deine Beschwerden, sagt dir aber doch, dass du wahrscheinlich an keiner Erkrankung aus dem rheumatischen Bereich leidest!

    Sprich doch deinen Hausarzt nochmal genau auf deine Beschwerden an und frag ihn, ob er nicht noch eine Idee hat, was dir Beschwerden bereitet. Ansonsten sei glücklich, dass du zumindest von Fibro und Co. verschont bleibst!
    :top:
    LG
     
  4. shemy

    shemy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ups.....

    Hallo Leute,

    nun hatte ich auf Word eine Antwort geschrieben und sehe jetzt erst, dass der Beitrag schon so alt ist. Er wird sicher nicht mehr gelesen werden.... schon gar nicht meine Antwort.

    Geschrieben hatte ich nur:
    Manchmal ist Gewissheit besser, als ewig zu suchen und im Unklaren zu sein.
    Mir zumindest geht es so.
    Eine klare Krankheit kann man- meist nur, das stimmt- behandeln.
    Etwas, wovon keiner weiß, was es ist, nicht.
    Noch vor kurzer Zeit wurde Vieles, das heute klar diagnostizierbar ist, auf die psychische Schiene verschoben, weil die Medizin noch keine Erklärung hatte. Heute weiß man, dass auch psychische Dinge oft somatische Ursachen haben und dass Körper und Geist nicht getrennt sind.
    Da fehlt Hormon X oder Botenstoff Y und schon gibt es ein Chaos in Kopf aber auch oft Körper.
    Wer Glück hat, kann das mit Psychotherapie beheben, da man hier lernt, andere Verknüpfungen aufzubauen und andere Reaktionen auf Ereingisse zu steuern. Das wirkt sich dann auch somatisch aus, weil andere Botenstoffe losgeschickt werden. Wer Pech hat aber leidet unter etwas, das noch unetdeckt ist und sich nicht über Gespräche und Verhaltens- Denk- und Verarbeitungsübungen steuern lässt. Ich würde es nicht als Glück bezeichnen, etwas einem psychosomatischen Ursprung zuzusprechen, denn dies kann beides sein. Glück, wenn es behandelbar ist, Pech- wenn nicht. Psychischer Schmerz ist, das weiß, wer Depressive in der Familie hat wie ich, oft ebenso schwer zu ertragen, wie körperliche Pein. Man ist ebenso hilflos. Wenn all das dann auch noch keinen Namen hat, an den sich die/der Betroffene klammern kann, dann fühlt sie/er sich unverstanden und abgestempelt.
    Mein Knochenrheuma, mit messbarem Entzündungswert fesselte mich sogar schon wochenlang ganz ans Bett, aber ich empfand es damals nicht so schlimm, wie die Schmerzen noch unklaren Ursprungs in der Muskulatur.
    Eine Biopsie stünde an- der Arzt riet aber ab.
    Er sagte: Sie haben nachweislich etwas wohl somatisches, aber die Krankheiten, die in Frage kämen, fände man sie, würden sie nicht wissen wollen. (Beim Googlen fand ich viele Möglichkeiten, alle auf lange Sicht unbehandelbar und tödlich, falls Fibromyalgie ausscheidet, was derzeit der Stand zu sein scheint)
    Nun weiß ich nicht, ob es richtig war, nicht weiter zu suchen. Die Schmerzen sind manchmal sehr sehr stark und ich möchte schon wissen warum. Andererseits möchte ich keine Diagnose, die lautet: Sie haben noch 6 Jahre....
    Unklar.....
    Für mich kein Grud zur Freude.
    Hat Maximilli seit damals noch einmalhier geschrieben?
    Wäre es noch nicht so spät würde ich einmal nachsehen.

    Was wäre denn euer Rat an mich? Fibro unwahrscheinlich, aber somatisch bestätigt. Weiterforschen oder einfach leben damit?

    LG Shemy
     
  5. shemy

    shemy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Noch ein upps

    Oh Oh...... Leute,
    gehöre ins Bett... Registriert seit- nicht geschrieben am- der Beitrag ist neu und ich fand keine "edit" Funktion. Peinlich!!!!! Bearbeiten- und ich suche auf Englisch.....
    Ich lies es nun so stehen, weil das vollständige Löschen mir noch unklar ist. vor dem nächsten Beitrag lese ich erst alles!
    Bitte verzeiht.
    Weihnachtsstress... nicht zur Ruhe kommen und dann an den Rechner- kann nicht gut gehen.
    Dir Maximilli alles Gute!
    Meine Fragen vergesst in diesem Threat- ich habe wirklich geglaubt es sei aus 2009 :-(
    Hier geht es um Maximilli, nicht um mich!
    Ich hoffe, Du findest bald heraus, was hinter Deinen Schmerzen steckt!
    Wünsche alles Gute!
    Kein guter Start ins Forum, aber ich hoffe, ihr verzeiht.
    Beste Grüße, Shemy