1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Harrypotter, 18. Oktober 2012.

  1. Harrypotter

    Harrypotter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle.
    Ich schreibe nicht für mich sondern für meine Ehefrau 58 Jahre jung.
    Sie leidet unter Schmerzen in den Gelenken und ist nach 9 oder 10 Stunden Schlaf immer noch müde.
    Ihre Hände sind Schmezhaft und Steif und deshalb läßt sie oft Flaschen und Teller fallen.
    Ihr Arzt hat ihr Fibromyalgie und Depression attestiert.
    Ihre Schmerzen und die Müdigkeit steigern sich extrem wenn sie Schweinefleisch konsumiert.
    Wir beantragten deshalb beim JC die Anerkennung in Sachen Mehrbedarf weil Rind, Lamm, oder Pute teurer sind als Schweinfleisch.
    Seit 20 Monate prozessieren wir diesbezüglich gegen das JC.
    Das JC hat erstmal geschrieben dass Rind oder Lamm.......etc genau so billig seien wie Schweinefleisch.
    Ich habe das Gegenteil durch Quittungen und Fayer der Geschäfte unsre Stadt bewiesen.
    nach dem das JC 15 Monate geschwiegen hatte, schaltet sich nun der Richter ein und behauptet den gleichen Unsinn.
    Der einzige Unterschied zu JC ist dass sie nun ein weiteres Diskauntladen nennt.
    Auch diesmal habe ich dort Schwein und andre Fleischsorten gekauft und auch hier ist Schweinefleisch das billigste.

    Hinzu kommt dass Sie sich in meine Akte nicht auskennt.
    Sie meint ich wäre Krank und schreibt kein Wort über meine Frau.
    Ferner schickt sie mir ein Urteil gegen eine Diabetikerin.
    Sie fordert mich auf die Klage zurück zu nehmen.

    Meine Frage :
    Kann jemand so nett sein und mir Urteile in Sachen Fibromyalgie zugänglich zu machen.
    Ich meine nicht über Rente sondern in Sachen Mehrbedarf.

    Danke euch im Voraus.
     
  2. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo

    was ist JC????

    nach dem was ich gehört habe, ist ein Mehrbedarf in so einem Fall nicht gegeben.....

    dann würden Vegetarier ja eine kürzung kriegen, wenn es nur um das Fleisch geht....
     
  3. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Mehrbedarf

    hallo


    ich gaube wegen Fibromyalgie Mehrdarf anmelden kannst du nicht. Weil es keinen wissenschaflichen Beweise gibt das Diät hilft.

    Anders siehts mit diabetic ode Zoliakie aus da ist Mehrbedarf gegeben.

    Aber was anderst so extreme steife ist eher untypisch und das mann teller und so fallen lässt. wurde sie auch auf serumnegative rheuma unterssucht.


    sorry
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ... das habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht gehört oder erwartet.....

    was ist bitte: JC ?

    habt ihr euch, abgesehen von preisrecherchen, auch informiert über schweinefleisch?
    schweinefleisch wird wegen der arachidonsäure (fördert entzündungen) bei entzündlichen rheumatischen erkrankungen nicht empfohlen, das fibromyalgie-syndrom ist keine entzündliche erkrankung.

    und dafür prozessiert ihr?
    ich schliess mich mal der aussage über vegetarier an ... g

    lg marie
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo und herzlich Willkommen!

    Von "Mehrbedarf" bei Fibro. hab ich in all den Jahren noch nix gehört.
    Und Schweinefleisch kann ein Problem sein bei Arthritis und Gicht....

    Fibro. gehört meines Wissens nicht zu dieser Gruppe.
    Bin gespannt, was noch für meldungen kommen.
    LG Juliane.


    PS: @Tini: und Vegetarier hätten keine Fibro!
     
    #5 18. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2012
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Tini!
    JC dürfte Job Center bedeuten.

    @ Harry Potter
    Ich sehe das genauso, sie könnten auch sagen, deine Frau soll sich dann vegetarisch ernähren. Soviel ich weiß, gibt es auch keine repräsentative Untersuchungen, in denen festgestellt wurde, daß sich die Fibro bei Schweinefleischgenuß verschlechtert, das trifft schon eher auf entzündliche Rheumaformen zu und Fibromyalgie ist nicht entzündlich.

    Das ist ein Beispiel, wo der Mehrbedarf auch nicht durchging, darauf werden sie sich berufen, wenn es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt und dann hast Du mit der Diagnose Fibro keinerle Chancen.
    So leid es mir für deine Frau tut.

    Mein Rat wäre, deine Frau sollte ihr noch vorhandene Energie in die Therapie der Fibro stecken, da gehört sehr viel Eigeninitiative dazu in Form von moderater Bewegung , z.b. Wassergymnastik, Nordic Walking, Fahrradfahren und diesen Rechtsstreit mit dem JOb Center beenden, kostet zuviel Kraft und was dabei herauskommt ist absehbar.
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hm,
    da bin ich aber mal gespannt.
    Es gibt soviel Fleischsorten und die sind nicht wesentlich teuer als
    Schweinefleisch.
    Ich selber merke keinen Unterschied,wenn ich hin und an,
    mal ein gute Schnitzel esse.Fisch gibt es,Pute,Hühner und auch Rind.
    Fisch nicht zu vergessen.
    Wir essen kaum noch Fleisch und dann vom Markt und eben etwas weniger.
    Kopf schüttel,das die Gerichte wegen so etwas bemüht werden.
    Auch,das wir Fibromyalgie-Ungesunde so noch mehr den Ruf wegbekommen,
    einen "Schatten" haben und wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank.
    Wenn diese noch vollzählig vorhanden,dann sind sie halt falsch sortiert.
    Vor Jahren habe ich mal einen Mann kennen gelernt,
    der hat geklagt,das er Saunabesuche auf rezept bekommt.
    Ist nichts zum essen,aber ähnlich merkwürdig.
    Das ist nun meine persönliche Meinung.
    Alles Gute
    von Gitta-Blondine.
     
  8. casandra1

    casandra1 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    lach so was habe ich noch nie gehört dass einer wegen fleisch vor gericht geht. habe fibro als zweiterkrankung und noch andere dinge...versuche immer mit bewegung und viel kopf also auch entspannungssachen mir zu helfen. eigentlich bin ich sprachlos
     
  9. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt keinen Mehrbedarf für den üblichen Typ II Diabetes. ... seit Jahren nicht mehr. Wozu denn auch? Sie essen ganz normal, sollen sich nur nicht "voll hauen."
     
  10. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke mal, bei Fibro wird es auch bei 10 Prozessen keinen Mehrbedarf für Genuß von (Rind)Fleisch geben- hier kannst du mal nachlesen:

    http://www.gegen-hartz.de/mehrbedarf-hartz-iv.php#6562349dbc08f1d08

    Außerdem gibt es keine gesicherten Untersuchungen über Fibro und Ernährung.Wenn es tatsächlich so ist, dass Schweinefleisch solche Wirkungen bei deiner Frau zeigt, dann sollte sie lieber besser untersucht werden als mit Klagen zusätzlich belastet.Denn die Arachidonsäure wirkt sich bei entzündlichem Rheuma eventuell aus.

    Und ich kann mich nur wundern, wieso es überhaupt zu so einer abartigen Klage kommen kann. Was Gerichte sich alles anhören muss.

    Aber ich vermute, ihr müsst diesen Rechtsstreit nicht selbst zahlen, sondern seid von den Kosten befreit ( Vermutung wegen JC) - was heißt, der Steuerzahler zahlt wieder mal.

    Ich bin ganz sicher , dass es Fälle gibt, bei denen eine Klage wegen Mehrbedarf völlig gerechtfertigt ist, und bei denen es auch völlig vernünftig ist, dass der Kläger die Prozesskosten und Rechtsanwaltkosten bekommt.

    Aber bei so einem Quatsch! Jemand , der selbst die Kosten dafür tragen müsste käme wohl nicht auf die Idee, einen solch albernen Streit vom Zaun zu brechen und dafür auch notfalls einen 5 stelligen Betrag zu bezahlen.
    Aber wenns bezahlt wird....dann kann man ja mal ....

    Überleg dir mal, wieviele - vielleicht noch viele kränkere -Leute als deine Frau mit ihren Steuern das zahlen.

    Anstatt deiner Frau mit einem solchen Unsinn zu kommen solltest du sie unterstützen ihre Kräfte für ein aktives Angehen gegen die Fibromyalgie einzusetzen. Und mal abklären lassen, ob es wirklich " nur" Fibro ist- Teller fallen lassen usw. gehört da nicht so recht dazu. Ich habe zwar auch Probleme Falschen usw. zu öffnen, das ist aber eine Arthrose.

    Vergiß den albernen Rechtstreit und unterstütze deine Ehefrau lieber anders.Da ist ihr sicher mehr gedient.

    Gruß Kröti
     
  11. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
  12. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    hartz 4

    hallo


    Entweder ist eurer Satz von Hartz 4 so gering zum leben. den ich wundere mich gerade für was der deutsche staat aufkommt.
     
  13. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hi, Manuela,

    ich weiß nicht, wo du herkommst, aber aus Deutschland anscheinend nicht. Jedenfalls sagt mir das deine Alles-klein-und-ohne-Grammatik-Schreibe. In vielen anderen Staaten der Erde kommt den Ärmsten der Armen das, was hier als Grundsicherung gezahlt wird, paradiesisch vor. Aber auch da buttert der Deutsche Staat, was die Bürger Deutschlands sind, tüchtig rein. Es soll allen Menschen der Erde so gut wie möglich gehen. Neid und Missgunst führen zu Bauchgrummeln und Krieg.

    Der Deutsche Staat sorgt mit der Grundsicherung für seine Bürger dafür, dass niemand
    - verhungert
    - auf der Straße leben muss
    - im Winter erfriert
    - ohne die allernotwendigste medizinische und pflegerische Versorgung bleibt
    - nackig herumlaufen muss
    - ohne eine gebrauchte Waschmaschine und einen gebrauchten Kühlschrank leben muss
    Das war's aber auch schon.

    Das sind mit leichten Unterschieden je nach Bundesland
    - die Krankenversicherung
    - bis zu 360 Euro für die Miete (fast alle Wohnungen über 12qm sind teurer)
    - 375 Euro für den gesamten restlichen Bedarf, einschließlich Kleidung, Neuanschaffungen für die Wohnung, Energie, ...

    Wer trotzdem auf der Straße lebt, möchte es so oder hat schon mehr als einmal Soziale Wohnhilfe zur Begleichung der Mietschulden bekommen. Das ist knallhart, aber wahr! - Wer noch eine Wohnung hat und zu hause Energie sparen will, geht tagsüber in die Stadtbücherei, kauft sich mittags auf dem Markt die gammligen Reste, sammelt Pfandflaschen aus Mülleimern zusammen, verzichtet auf eine Brille vom Optiker und hat so noch Geld für die Praxisgebühr übrig. Daaaaas ist Luxus pur! :vb_cool:
     
  14. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    auch ich bekomme grundsicherung. ich esse aus anderen gründen nur seltenst schweinefleisch. kaufe also auch rind, pute und hähnchen und komme damit gut über die runden.

    ich denke auch nicht, das da ein prozess erfolgreich wäre.

    ich habe frühe mehrbedarf für lactoseintoleranz bekommen. auch der wurde abgeschafft
     
  15. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Mehrbedarf ist bei Fibro definitiv nicht gegeben


    Zum einen ist bisher noch kein Zusammenhang von Schweinefleisch und Fibro bestätigt worden, zum anderen stellt sich ja die Frage ob man wenn dann nicht gleich ganz auf Fleisch verzichten sollten, da Fibromyalgie-Patienten auf eine lacto-vegetabile bzw.
    arachidonsäurearme Ernährung achten sollten. Also wäre imho eigentlich eher ein Minderbedarf zu attestieren.

    Und selbst in den führenden Rheumakliniken gibt es Schweinefleisch. Komisch, oder?

    LG aus Sendenhorst
     
  16. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Moin,
    Harrypotter hat zwar gestern hier gelesen, aber seit seinem ersten Beitrag noch nix wieder geschrieben.
    (Siehe Profil).
    LG Juliane.


    PS: wird doch wohl kein Troll sein?
     
    #16 21. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2012
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    683
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Juliane,
    Genau den gleichen Gedanken hatte ich gestern auch ;)
     
  18. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    mein Gedanke,die Tassen falsch oder garnicht sortiert,:D
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    683
    Ort:
    Niedersachsen
    Tsts Gitta, was sind wir aber böse...;) :D
     
  20. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    exakt den gleichen Text hat er auch in anderen Foren gepostet und nicht wieder geantwort.... :confused: