1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie ??

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von halloworld, 13. August 2010.

  1. halloworld

    halloworld Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja hallo @all

    Nun erstmal eine kleine vorgeschichte
    Ich 29 Jahre alt Männlich
    Von 4 - 16 Jahren hatte ich Gelenk/weichteil Rheuma
    Diese habe ich in der Pupertät anscheinend verloren, auf jeden fall hatte ich nur noch wenige gelenkschmerzen nur noch ab und an

    Jetzt seit mindestens 6 Monaten habe ich immer wieder sehr stakre schmerzen an verschiedenen stellen im körper.
    einmal tut die rechte schulter weh dann mal die linke, am nächsten tag das bein. es sind stakre schmerzen obwohl ich schon immer eine recht hohe schmerztoleranz hatte.
    desweiteren bin ich schon sehr lange extrem erschöpft und müde, habe einen reiz darm und magen, kann mich kaum noch auf etwas konzentrieren, bin sehr leicht reizbar und aggresiv.
    desweiteren habe ich eine super empfindliche haut bekommen.
    Und einige symtome mehr. wie druckgefühl im gesicht oder händen schluckbeschwerden, kloss im halsgefühl etc.

    deswegen war ich diese woche beim arzt, dieser macht blutbild, da er auch direkt wieder an ein aufflackern des rheuma in dachte. aber blutbild ist ok.
    daher denkt er das es vom seelischen stress kommt den ich im moment auch sehr viel habe.
    Nach langem informieren habe ich diese seite gefunden, und habe auch direkt mal die genannten tender points getestet. davon sind 13 von 18 sehr schmerzempflindlich.

    auch die anderen symptome lassen ja darauf schliessen das es sich um eine Fibromyalgie handeln könnte.
    ich weiss aber nicht ob ich meinem arzt mal das krankheitsbild ausdrucken soll und mal in die sprechstunde mitnehmen soll. vielleicht kennt er sich nicht so damit aus? obwohl ich ihn als sehr kompetenten arzt empfinde.

    Ich bin selbst krankenpfleger, daher weiss ich das sich ärzte etwas vor den kopf gestossen fühlen wenn patienten mit ihren eigenen diagnose kommen!

    was dankt ihr?

    Grüsse
     
    #1 13. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2010
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Herzlich Willkommen Halloworld!!!

    Ich würde meinen Arzt fragen ob es Fibro sein könnte. Du mußt ja nicht gleich einen Ausdruck mitbringen ;)
    Wenn er sich damit nicht auskennt wird er dich sicherlich weiterüberweisen.
    Ich kenn mich leider mit Fibro nicht so aus, aber die anderen Symptome würde ich schon auch mal checken lassen.

    Ich hab eine Mischkollagenose die auch ganz gerne auf Stress reagiert :mad:

    Bestimmt melden sich noch ein paar andere die sich besser mit Fibro auskennen

    ich wünsch dir einen schönen Tag
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Halloword!
    Wie hat deine Diagnose im Kindes-und Jugendalter geheißen? Ich bin skeptisch was die Fibro betrifft, weil Du ja schon mal Rheuma gehabt hast, daß die RF nicht positiv waren, heißt eigentlich nicht viel, weil es ja auch seronegative Rheumatiker gibt.
    Du hast von einem Hautausschlag gesprochen, könnte das evt Schuppenflechte sein?
    Wenn der Ausschlag mal wieder da ist, gehst Du am besten zum Hautarzt und zeigst das.
    Bei der Schuppenflechte (Psoriasis) kann es auch zum Gelenkbefall kommen (Psoriasis Arthritis) und das sollte dann unbedingt therapiert werden.
    LG Josie
     
  4. halloworld

    halloworld Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    kann rheum das vielleicht nicht nachweisbar ist auch diese beschwerden machen wie
    wechselende schmerzen nicht direkt am gelenk sondern den muskeln
    dauerende müdigkeit
    stimmungsschankungen
    etc

    weiss echt langsam nicht mehr weiter
    seit mehr als 6 monaten diese schmerzen
    der eine sagt seeliche überlastung
    der andere ein grippaler effekt

    etc etc
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Halloworld!
    Ich selber habe eine Psoriasis-Arthritis, also von der Schuppenflechte ausgehend und die befällt auch Sehnen -und Muskeln und dann z.B. die ganzen Muskelerkrankungen wie Myositis, Polymyalgie und die Kollagenosen können solche Beschwerden auslösen. Müdigkeit gehört eigentich bei all den Erkrankungen immer dazu.
    Ich denke, ein Termin bei einem internistischen Rheumatologen ist notwendig, damit deine Symptome richtig abgeklärt werden.
    LG Josie
     
  6. Inchen86

    Inchen86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhens bei Koblenz
    @ Halloworld,ich habe Dir eine PN geschrieben.

    Lass den Kopf nicht hängen:a_smil08:

    Meld Dich,wenn Du fragen hast.

    Liebe Grüße

    Inchen
     
  7. Stern35

    Stern35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe die letzten 8 Jahre mit der Diagnose "chronische Polyarthritis" gelebt und wurde falsch behandelt, nie Schwellungen und Entzündungen der Gelenke.
    Anfang diesen Jahres sagte ein anderer Rheumatologe das ich evtl. Fibro habe doch da ich gut schlafe kann es evtl. nicht sein, was ist habe weiß ich immernoch nicht zu 100 %, was einen auch nicht gerade wohl stimmt.
    HAbe letztes Jahr aufgrund der starken "Gelenkschmerzen" (ich bezeichne es mal so da ich nicht genau weiß was ich habe) Schmerzmittel bis hin zu Morphinen genommen, keine Besserung, nur Nebenwirkungen, schrecklich.:uhoh:

    Das schlimmste ist die ständige Müdigkeit:o und körperlich echt fertig sein....keine Kraft....:(

    @halloworld:
    Ich kann Dich gut verstehen das Du manchmal verzweifelst denn mir geht es genauso, keiner weiß was ich habe aber ich weiß das ich jeden Tag starke Schmerzen habe. Die Psyche spielt sicher auch ne Rolle aber nur....???sicher nicht....Drücke Dir die Daumen das Du bald weißt was Du hast...


    Gruß stern
     
  8. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seevetal
    Mion halloworld,

    ich denke auch das du schnellstens zu einem internistischen Rheumatologen gehen solltest wie josie16 meinte.
    Ich selbst habe auch Fibro [​IMG]und da dieses ja eine Ausschlussdiagnose ist müssen alle anderen Untersuchungen vorher erfolgen.

    Ich habe mit der Diagnose Fibro leider die Erfahrungen machen müssen das mich fast kein Arzt mehr ernst nimmt und das ging so weit das der orthopäde bei akuten Schultergelenk!schmerzen nicht einmal mehr es für nötig befunden hat diese an zu schauen sondern mir einen Vortrag über Fibro gehalten hat.Ebenso der Rheumatologe [​IMG]meinte alles Fibro war aber doch ne Stimmbandentzündung.

    Also auf ein ein Neues.Dadurch das ich keine Medikamente nehmen muss brauche ich den neuen Ärzten auch erstmal nichts sagen.

    Ich wünsche dir viel Glück bei deinen Ärzten und hoffendlich eine baldige Diagnose.
     
  9. Schneewittchen

    Schneewittchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht kannst du in meinem Thread - http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?p=445221#post445221

    oder hier:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/palindromer-rheumatismus.html

    etwas für dich herausfiltern -
    mein internistischer Rheumatologe sprach von palindromen Rheumatismus...
    was immer das ist...

    Rheumawerte waren in meinem Blut nicht nachweisbar - beim nächsten Termin werden wir das besprechen - außerdem soll ich ihm zeigen, wenn meine Hand wieder angeschwollen ist...mein Orthopäde meinte, die fibro würde sich auch manchesmal als Schwellung zeigen..
    mein intern. Rheumatologe meinte, das wäre Quatsch - und da ja die Patienten alle Medizin studiert haben, weiß ich jetzt auch, was los ist..
    Ironiemodus out..
    vielleicht ist das bei dir ja auch so eine Art wiederkehrendes Rheuma?

    alles gute
    LG
    Schneewittchen
     
  10. Fair

    Fair Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Fibromyalgie??

    Hallo Halloworld,

    die von dir geschilderten Symptome können auch durch Umweltschadstoffe ausgelöst werden. Es gibt Erkrankungen wie z.B. Multiple Chemikaliensensitivität (MCS) und Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS), die sich auch mit Fibromyalgie überlappen können. Hierzu gibt es auch eine neue Studie aus Kanada:

    http://www.cfp.ca/cgi/reprint/56/2/e57

    Falls du weitere Infos zu diesem Thema möchtest, kannst du mir gerne eine PN schreiben.

    LG Fair
     
  11. Bibel1956

    Bibel1956 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Guten Morgen, Halloworld.
    ich habe seit Jahren Fibromyalgie. Es ist völlig normal (leider), dass man selten jemanden findet, der diese Erkrankung akzeptiert. Ich habe auch eine jahrelange Suche hinter mir, bis ich einen Arzt gefunden habe, der sich damit gut auskennt. Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber auf der Startseite von Rheuma-online gibt es eine Rubrik, in der Du einen Arzt in Deiner Nähe suchen kannst. Ich kann Dir nur sagen, wenn es Fibro ist, hilft nur eines: Kein Stress, möglichst viel leichte Bewegung (ich mache Wassergmnastik, hilft mir ganz gut), und auf den eigenen Körper hören. Wenn der Dir sagt, stopp, dann ist auch stopp. Mit der Zeit lernt man, damit umzugehen. In der Rheuma-Klinik in Bad Nenndorf (Niedersachsen) habe ich gelernt, mit der Krankheit umzugehen. Vielleicht hilft Dir das ein wenig, aber das wichtigste ist, Du musst einen Internistischen Rheumatologen finden, der Dich mal "auf den Kopf stellt" und herausfindet, ob es wirklich Fibromyalgie ist. Selbsttest können leider auch täuschen.
    Ich wünsche Dir alles Gute, Bibel.:top:
     
  12. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    halloworld,
    google doch mal nach einem Rheumatologen mit dem Fachgebiet Fibro in deiner Nähe. Dann hast du schon mal eine Idee, an wen du dich mit einer Überweisung wenden könntest. Aus welcher Region kommst du denn?
    Es gibt im Internet auch Ärzte-Suchmaschinen: Jameda, Arzt-Auskunft, arztsuche-bild.de...
    Vielleicht wirst du dort fündig.
    Alles Gute Dir
    Enrike