1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 7. Juli 2005.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo alle zusammen!:)
    Hab noch ein paar Fragen zur Fibro....
    Nehme seit fünf Jahren Amitritylin und Novalgintropfen oder 800mg Ibuprofen in Akutphasen.
    Gibt es noch etwas Besseres gegen die Schmerzen?Wegen dem Antidepressiva habe ich 25 Kilo in drei Jahren zugenommen.So kann und soll es nicht weiter gehen.
    Wer hat einen guten Rat für mich?
    Gruß Petra
     
  2. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Petra,
    habe auch Fibro(sekundär)und habe mich bis jetzt erfolgreich gegen die Medis gewehrt.Meine Erfahrungen sind das es das Medi nicht gibt,ich habe eigentlich auch schon fast alles ausprobiert.Solche Sachen wie Novalgin usw. helfen ja nur für den Moment.Mir hilft am meisten,wenn ich mich in die heisse Wanne lege(Füße und Hände draußen),entweder unter dauerstreß stehe(auch nicht gesund)und nach der Kur in Bewegung bleibe.Bewegung scheint tatsächlich das A und O zu sein!Ich spreche natürlich aus meiner eigenen Erfahrung.Übrigens habe ich die Fibro wohl seit 8Jahren.Ich nehme jetzt wieder Mobec15mg hatte ja kurzzeitig Arcoxia verschrieben bekommen,das war gar nicht wirksam.
    Wünsche dir nen schmerzarmen Abend,lieben Gruß Jula
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Fibro

    Hi,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.Da sagst Du was mit Bewegung...
    Ich gehe drei mal pro Woche zum Nordic Walking.Es bekommt mir ganz gut.
    Was ist Mobec 15mg denn für ein Arzneimittel?
    Wünsche dir ebenfalls einen schönen Abend und eine angenehme Nachtruhe.
    Gruß Petra

    P.S.Würde mich freuen mal wieder von Dir zu hören.Wie alt bist du eigentlich?Woher?
     
  4. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Lucia,

    ich habe ebenfalls Fibro und nehme Amitriptylin und Novaminsulfon.

    Ich habe mal gehört, dass man auch weniger Schmerzen haben kann, wenn man die Amitriptylin-Dosis steigert. Vielleicht kannst Du Deinen Arzt dahingehend mal befragen.

    Zweitens würde ich Dir empfehlen, Deinen Arzt zu fragen, ob er Dir nicht auch ein Muskelentspannungs-Mittel aufschreibt. Ich nehme beispielsweise Mydocalm Tabletten und komme damit wirklich gut zurecht.

    Manchen wird wattig davon im Kopf, dann könnte man auch Katadolon Tabletten ausprobieren.

    Du weisst ja selbst, wir Fibros müssen eben auch mit den Medikamenten herumexperimentieren.

    Drittens würde ich Dir raten, das Novaminsulfon mit einem anderen Schmerzmittel zu kombinieren. Bei mir ist es beispielsweise so, dass Novaminsulfon alleine nicht ausreicht. Es braucht ein Kombiprodukt, um die Wirkung voll entfalten zu können.

    Zu diesem Zweck werden mir Tramadoltropfen verschrieben. Erschrick nicht, Tramal ist natürlich schon ein "gutes" Schmerzmittel. Manche kommen mit Tramadol aber auch nicht zurecht, weil sie sich dann "high" fühlen.

    Da fällt mir ein, mir ging es anfangs auch so, bis mein Arzt mir den Tipp gab, Novaminsulfon und Tramadol mit mindestens einer halben Stunde Pause zueinander einzunehmen, also niemals zusammen. Und seitdem habe ich keinerlei Schwierigkeiten mehr.

    Zumindest bei mir war es so, dass das Tramadol meinen Appetit gebremst hat. Die Wirkung blieb zwar nicht lange, vielleicht eine gute bis zwei Wochen, aber vielleicht hilft Dir dieser - eigentlich ja eher unangenehme - Effekt bei einer Gewichtsabnahme.

    Das klingt jetzt blöd, es tut mir leid, wenn ich Dich verletzt haben sollte. Das wollte ich ganz bestimmt nicht ! Ich meine aber herauszulesen aus Deinen Zeilen, dass Du mit Deiner Gewichtszunahme nicht glücklich bist. Da ich selbst mal fast 30 kg mehr gewogen habe wie jetzt, weiss ich, wie schwer es ist, einen Anfang zu finden mit dem Abnehmen. Mir hat es immer Ansporn gegeben, wenn ich zwei, drei Pfund weniger hatte. Dann ging es auch besser, meine Diät durchzuhalten.

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute und schicke Dir herzliche Grüße



    Manuela :)
     
  5. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Fibro

    Guten Morgen!
    Vielen Dank für Deine liebe Mail.Was ist Tramadol eigentlich für ein Medikament?Ist es ein einfaches Schmerzmittel?Mit meinem Gewicht hast Du mich auf keinen Fall angegriffen,denn ich bin über jeden Ratschlag froh.Habe gerade gelesen,dass Du aus Kiel kommst.warst Du dort schon einmal in der berühmten Schmerzambulanz?Dort wird doch auch Migräne behandelt.Heute bin ich schon wieder mit starken Rückenschmerzen im LWS-Bereich aufgemacht.Das ist doch zum Mäusemelken....
    Habe bis vor einer Woche eine ganze Packung Tetrazepam genommen.Das ist auch ein Medikament zum entspannen der Muskeln.Leider wieder einmal ohne Erfolg.
    Nächste woche fliege ich mit meiner Familie nach Mallorca.Wärme tut mir eigentlich ganz gut.Angst habe ich nur vor der langen Bustransfer auf Mallorca.Wenn ich fast zwei Stunden ruhig sitzen muß.....
    So,ich wünsche Dir ein schönes schmerzfreies Wochenende.
    Würde mich freuen mal wieder von dir zu hören.
    Gruß Petra
     
  6. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Lucia,

    ich hab primäre Fibromyalgie und komme weitgehend ohne Medikamente aus.
    In ganz schlechten Phasen ziehe ich mich zurück und male viel, wobei ich dann die meisten Schmerzen sehr gut aushalten kann.
    Heiße Bäder helfen mir bei Verspannungen und Kirschkern Kissen habe ich , welche ich für den Schulterbereich nehme.
    Eine Zeitlang hab ich auch Magentabletten genommen, aber jetzt hab ich diese wieder abgesetzt und meine letzte Dolormin ist schon 8 Wochen her.
    Ich gehe in eine Psychotherapie, welche mir hilft, Wege für mich ohne Tabletten zu finden.
    Gewichtsprobleme habe ich eher in die andere Richtung, aber inzwischen halte ich mein Gewicht bei ca. 58 kg, mit einer Größe von 1,63m.
    Tabletten haben immer viele Nebenwirkungen und man verlernt dabei noch mehr, auf seinen Körper und die seelischen Überbelastungen zu hören.
    Grüße von Elke
     
  7. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Fibro

    Hallo Elke1
    Vielen Dank für deine schnelle Rückantwort.Eine Psychotherapie habe ich auch schon hinter mir.War sogar mal für 6 Wochen statinär in Lengerich.Eine wärmflasche nehme ich mir fast jeden Tag zur Entspannung.Für meinen Haushalt hab ich mir eine Putzfrau gegönnt,die mir die schwierigsten Arbeiten abnimmt.Man muß sich halt seine Kräfte einteilen.Gestern abend hab ich noch ein bißchen im Internet rumgestöbert,und bin auf das Medikament Stangyl gestoßen.Werde gleich mal die Leute hier im Chat fragen,ob sie das Medikament kennen.Ich würde mich freuen bald mal wieder von Dir zu hören.
    Schöne Grüsse aus Recklinghausen
    Petra
     
  8. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    hallo Lucia

    ich "quäle" mich auch schon seit ein paar Jahren mit der Fibro rum. Meine Erfahrung ist folgende (wie gesagt nur meine Erfahrung):

    Physiotherapie, Massagen, Bio Sauna, Sandliege....alles super o.k. und angenehm....aber nicht anhaltend. Die Wirkung der genannten Dinge verfliegen nach spätestens einer Stunde und die Schmerzen sind wieder da. Nordic Walking habe ich mir schon abgeschminkt, weil das mein kreuz nach 15 min. schon nicht mehr mitmachen will. Liegt wahrscheinlich an meiner Arthrose im LW Bereich und nicht an der Fibro (denke ich).

    Ich nehme 3-4 x tgl. 40 Tropfen Tramal (das ist ein medikament,das über das zentrale Nervensystem wirkt), dann 1-3x tgl. Ibuprofen 600 und dann noch ein antidepressiva (anfangsdosis 25mg, in der zwischenzeit 50mg).

    Im Moment stecke ich mitten in einem Schub, die Schmerzen sind trotz "Volldröhnung" kaum erträglich. Aber ich weiss es kommen wieder bessere Tage...

    Nun wünsche ich dir alles Liebe und Gute und einen möglichst schmerzfreien Tag.

    Liebe Grüsse
    Inesmaus (im chat nur Ines)
     
  9. michi04

    michi04 Guest

    Hallo!

    Also meine Erfahrung mit der Fibro... Ich bin nun schon seit 6 Wochen zu Hause (zusätzlich hab ich Rheuma). Mir tut Bewegung auch gut, aber nich lange, dann kann ich nicht mehr und bin total schlapp. Ich hab seit Wochen nachts nich mehr geschlafen. Ich nehme Für die Fibro Mobec und Novalgin. Bei den Medikamenten hab ich allerdings ganz schöne Nebenwirkungen (nehme allerdings noch mehr). Kreislauf, Hände zittern extrem, Darmbeschwerden und mittlerweile spielt auch meine Blase verrückt. Naja, irgendwie muss man sich da wirklich durchwurschteln mit den Medikamenten..

    Ganz liebe Grüsse und gute Besserung!!!
     
  10. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Fibro


    Hallöchen!
    Da hat es der liebe Gott auch nicht so gut mit Dir gemeint.Mit der Blase hab ich auch probleme.sie ist zu klein und ich habe Streßinkontinenz.Das heißt wenn ich Streß habe,muß ich bis zu 25 mal pro Tag zum klo.Der Darm ist auch nicht in Ordnung.Habe Marisken und Polypen im Darm.Wurde schon drei Mal daran operiert.Außerdem habe ich auch noch Migräne und Arthrose.Leider hab uich von meinem ersten Hausarzt über 10 Jahre hochdosiert Kortison bekommen,so dass ich nun auch noch unter einer Osteoporose leide.
    So,ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Gruß Petra
     
  11. Elke41

    Elke41 Guest

    Blase hab ich ebenfalls Probleme und Darm genauso, Magenkrämpfe sind auch oft nicht von schlechten Eltern.
    Mir ist nicht ganz verständlich, warum bei Fibro unbedingt solche starken Medikamente nötig sind, natürlich ist das jedem Menschen seine eigene Entscheidung.
    Da aber keine Entzündung vorhanden ist und man nicht wie bei Rheuma da etwas nehmen "muß" , frage ich mich oft, warum hier so viele starke Medis nehmen, bei denen die Nebenwirkungen noch mehr Beschwerden hervorrufen.
    Mir ist auch schon aufgefallen, wenn hier jemand schreibt das es auch gut ohne Tabletten geht, bei Fibro, dann wird meist gar nichts mehr darauf geschrieben.
    Ich habe die gleichen Beschwerden und Schmerzen wie andere Fibros auch, gibt euch das keine Hoffnung und Mut, es so hinzubekommen wie ich, oder noch einige Andere hier????
    Es geht euch doch gar nicht besser mit den Medis, zumindest hab ich noch nirgends was wirklich Positives dazu gelesen.
    Entzündliches Rheuma steht hier natürlich nicht zur Debatte,da werden unbedingt Tabletten benötigt.
    Und diese Aussage von Tigge haben in mir folgende Frage aufgeworfen
    Müßen wir das wirklich????

    Grüße von Elke
     
  12. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    @ Elke:

    Geniesse es doch einfach, wenn du ohne Medis auskommst...

    Ich jedenfalls würde ohne Medis nur noch auf dem Zahnfleisch kriechen. So geht wahrscheinlich einigen hier.

    Und mal ehrlich: Warum wurden denn Schmerzmittel erfunden???? Richtig: Um das Leiden ein wenig zu mindern.
     
    #12 8. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2005
  13. waldelfe

    waldelfe Guest

    Hallo Petra,
    ersteinmal finger weg vom tramal oder tramadol, es macht abhängig und ami zu erhöhen bringt eigentlich auf dauer gar nichts. Ich habe es auch so gemacht und das ende vom lied waren zu viele kg und da hieß es dann man wäre zu dick*ggg* Bewegung ist gut wenn man es kann und wärme natürlich noch viel besser. Ich lebe nun seit einiger zeit mit morfiumpflaster was mir gut bekommt und antidepri nehm ich zur zeit gar nichts und es bekommt mir. Ich habe eine zeitlang anderes depri genommen und davon sogar abgenommen aber ansonsten hat es mir nichts gebracht. Hab leider den namen vergessen aber wenn ich wieder zu haus bin, bin zur zeit bei meinem partner in nürnberg, kann ich es dir gern einmal nennen. Ibu hat mir mein magen kaput gemacht also auch keine lösung und was die entspannungsmedis betrifft, ist ein versuch wert, vielleicht wirken sie ja bei dir. Was dem einem hilft muss dem anderen nicht immer helfen aber die nebenwirkungen die bekommt leider jeder. Auf grund der vielen medis die ich schon nehmen musste oder genommen hab, habe ich nun auch noch osteoporose. Denn die rheumamittel die mann bekomm, unter anderem ibu, verursachen oft auch noch osteoporose. Ich hoffe ich hab dich nicht als zu sehr erschreckt aber es ist leider bei fibro so, das unsere psyche eine große rolle dabei spielt. Als ich psychisch am boden war habe ich nur mit schmerzen gelebt und jetzt wo meine osyche stabiler ist hab ich auch weniger schmerzen. Denn glaub mir auch mit morfium hab ich schmerzen wenn ich psychisch in den keller komme also muss ich immer sehen das ich psychisch stabil bleibe und dabei helfen mir meine kinder und mein partner sehr. Liebe grüße
    Iris
     
  14. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Fibro

    Hi,
    danke für die liebe Mail.Osteoporose hatte ich auch.ich kann Dir nur Fosamax und hochdosiert Calzium und Vitamin D empfelen.Meine Knochendichte ist nach zwei Jahren Behandlung mit diesen Medikamenten wieder in Ordnung.Gerade war ich beim Hausarzt.Hatte so schlimme Rückenschmerzen.Hab heute ausnahmsweise Diazepam gespritzt bekommen(ich weiß,dass es abhängig macht).Außerdem habe ich mein Antidepressiva ausgewechselt.Nehme nun Imipramin anstelle von Amitriptylin.Drück mir mal die daumen,dass es hilft.
    Wünsche dir ein angenehmes schmerzfreies Wochenende
    Gruß aus Recklinghausen
    Petra
     
  15. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    @Elke: es freut mich für Dich wenn Du ohne Medis auskommst. Aber das auf jeden umzumünzen geht wohl nicht.
    Ich würde jedenfalls ohne meine Medis nur noch kriechen können..wenn überhaupt.
    Grüßli
    Katharina
     
  16. Biglia

    Biglia Nachtkatze

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordlicht
    Moin,

    da muss ich widersprechen. Ich habe Tramal/Tramadol ein Jahr lang genommen und bin NICHT abhängig geworden. Klar, es kann abhängig machen, muss es aber nicht. Das hängt zum einen an der Person, sprich "wie gehe ich mit einem Medikament um?", und zum anderen die Dosierung (meine Meinung, wobei ich 3 x 40 gtt / tgl. nahm).

    Und Amitriptylin zu erhöhen kann ebenso erfolgsersprechend sein und Schmerzen lindern. Ist bei mir zumindest der Fall, dass ich das mit meinem jetzigen Medikament (Aponal 5) so erlebe.

    Ich denke man sollte nicht immer von sich auf die Allgemeinheit schließen, auch wenn es schade ist, dass du solch negative Erfahrungen damit gemacht hast.

    Bis dann
    Biglia
     
  17. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    @ elke

    nein, hast du eben nicht!
    ich habe auch fibro und nehme nur 2 tropfen amitriptylin,
    andere können sich vor schmerzen kaum rühren.
    sei dankbar, aber tu nicht so, als wenn alles gleich wär.

    gruss marie
     
  18. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Ich stimme dir, liebe Biglia, voll und ganz zu. Mir hat es sehr viel gebracht, das Antidepr. zu erhöhen.
    Liebe Grüsse
    Ines


     
  19. Elke41

    Elke41 Guest

    Nun ja, das liest sich etwas so , als ob es mir halt noch nicht schlecht genug geht. Aber ich hatte auch schon Phasen, in denen ich nur gekrochen bin, allerdings dann ohne Tabletten und Viele kriechen ja auch mit Tabletten.
    Es wird doch immer wieder nach Alternativen gefragt, mich wundert nur das diese Medikamente sein müßen, die wieder dem Körper schaden und sehr Wenige hier Interesse zeigen, wie es ohne gehen kann.
    Ummünzen tu ich das auch nicht, es bleibt ja jedem selber überlassen.
    Es ist eure Gesundheit und euer Leben, nicht meins.
    Wer Interesse hat an meinen Erfahrungen hat, kann mich gerne per IM fragen. Bei den ganzen Medikamenten kann ich eh nichts zu schreiben und darüber bin ich echt froh.
     
  20. Elke41

    Elke41 Guest

    Beherrsch Dich mal etwas, ich wollte Alternativen aufführen und nicht die Leute hier irgendwie angreifen.
    Und wie es mir oft geht, kannst Du auch nicht beurteilen. [​IMG]