1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie, Oxygesic und furchtbar müde

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sanne672, 2. Dezember 2006.

  1. Sanne672

    Sanne672 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich brauche ganz dringen eure Hilfe! Ich leide seit 7 Jahren an Fibromyalgie und seit September 2004 habe ich durchgehend Schmerzen. Nach allerlei Medikamenten bin ich nun seit zwei Jahren beim Oxygesic gelandet und nehme zusätzlich noch Ibuprofen 800. An Stelle des Ibu nahm ich bis vor ca. 6 Wochen noch Diclac, aber das ging mir zu sehr auf den Magen-Darm-Bereich. Nun bin ich aber nur noch müde. Ich schlafe früh ein und trotzdem kann ich nicht aufstehen, wenn acht Stunden später der Wecker klingelt. Es liegt nicht "nur" an den Schmerzen, sondern daran, dass ich einfach nicht zu mir komme. Über den Tag verteilt, muß ich mich noch zwei bis drei Mal hinlegen und eine Stunde schlafen, weil ich mich wirklich nicht mehr wach halten kann. Hat jemand eine Idee, was gegen diese bleierne Müdigkeit helfen könnte? Der Schlaf ist nämlich nichtmal erholsam. Wache ständig auf, weil ich sogar davon träume, dass ich Schmerzen habe.
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sanne,

    ich würde dir gerne weiterhelfen, doch leider macht mir die kleine schrift große probleme, bitte sei so gut und ändere sie in eine größere schrift

    nicht das dir wertvolle infos entgehen weil viele hier probleme mit den augen haben und nur nicht antworten weil sie es nicht lesen können
    so wie auch ich.

    bis bald, alles gute und ein schönes wochenende

    lieben gruß
    elke
     
  3. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ich habe den text von dir, Sanne, jetzt einfach mal vergrößert:

    Hallo, ich brauche ganz dringen eure Hilfe! Ich leide seit 7 Jahren an Fibromyalgie und seit September 2004 habe ich durchgehend Schmerzen. Nach allerlei Medikamenten bin ich nun seit zwei Jahren beim Oxygesic gelandet und nehme zusätzlich noch Ibuprofen 800. An Stelle des Ibu nahm ich bis vor ca. 6 Wochen noch Diclac, aber das ging mir zu sehr auf den Magen-Darm-Bereich. Nun bin ich aber nur noch müde. Ich schlafe früh ein und trotzdem kann ich nicht aufstehen, wenn acht Stunden später der Wecker klingelt. Es liegt nicht "nur" an den Schmerzen, sondern daran, dass ich einfach nicht zu mir komme. Über den Tag verteilt, muß ich mich noch zwei bis drei Mal hinlegen und eine Stunde schlafen, weil ich mich wirklich nicht mehr wach halten kann. Hat jemand eine Idee, was gegen diese bleierne Müdigkeit helfen könnte? Der Schlaf ist nämlich nichtmal erholsam. Wache ständig auf, weil ich sogar davon träume, dass ich Schmerzen habe.

    liebe Sanne672,

    herzlich willkommen hier im forum.
    ich selbst habe seit 19 jahren MB und seit ca. 9 jahren sekundäre fibro, die mir aber mittlerweile nicht mehr so zu schaffen macht wie in den ersten jahren.
    ich selbst nehme als schmerzmittel piroxicam, ähnlich wie ibuprofen, aber das hauptsächlich wegen dem MB. oxygesic wird wohl auch bei fibro genommen, ist aber ja nicht das erste mittel der wahl. nimmst du es wegen der fibro? und das ibuprofen auch wegen der fibro?
    es klingt auch nicht so, wie wenn diese mittel dir wirklich helfen würden, oder verstehe ich das falsch? und diese müdigkeit hast du erst seit dem wechsel des nsar's? können das vielleicht nebenwirkungen sein aus der kombination ibu und oxygesic? bleierne müdigkeit kann ja ganz viele gründe haben.
    was hilft dir außer den medikamenten mit den schmerzen umzugehen? praktizierst du z.b. progressive muskelentspannung, meditation oder etwas ähnliches? warmwassergymnastik oder solebäder? nordic walking o.ä.
    mir selbst verhelfen qigong-übungen oft zu tiefem, erholsamen schlaf.
    sehr geholfen hat und helfen mir auch psychotherapeutische verfahren aus der traumatherapie.
    lg
    Towanda;)
     
  4. Sanne672

    Sanne672 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Towanda, vielen Dank, dass du den Text vergrößert hast. Ich kam heute erst dazu, mich wieder hier anzumelden. Ich nehme das Oxy seit zwei Jahren und das Ibu seit einigen Wochen. Die Müdigkeit war schon vor dem Wechsel auf das Ibu. Ist sicherlich eine Nebenwirkung, da das Oxy unter das BTM fällt und sehr einschläfernd wirkt. Ich nehme beide wegen der Fibro, weil ich mit den Schmerzen nicht klar komme. Es werden also nur meine Schmerzen behandelt und sonst wäre aus Sicht meiner Ärztin nichts zu machen. Ich bin allerdings trotzdem nicht schmerzfrei und durch die extreme Müdigkeit geht es mir auch noch schlechter. Im Januar habe ich einen Termin bei der Schmerzambulanz und mache einen Kurs für Fibro-Kranke bei der Rheuma-Liga mit. Ich hatte nur die Hoffnung, dass es hier jemand gibt, der auch so eine extreme Müdigkeit hat und siese mit irgendwas in den Griff bekommen konnte. Gruß Sanne
     
  5. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Sanne,

    herzllich willkommen hier bei R-O.
    Ich habe selbst seit über 15 Jahren Fibromyalgie und entzündliches Rheuma.
    Gegen die starken Fibroschmerzen nehme ich seit fast 2 Jahren ein Schmerzpflaster statt dem Oxigesic. Das Oxigesic ist mir gar nicht bekommen.
    Ich war dann auch immer nur sehr müde. Das Schmerzpflaster, Wirkstoff
    Fentanyl, bekommt mir sehr gut. Es wurde ganz langsam eingeschliffen. Ich habe mit 12,5 mg angefangen und bin jetzt bei 37 mg. Damit kann ich Auto fahren und
    bin nicht müde. Rede doch mal mit dem Arzt, der dir das Oxigesic verschrieben hat, ob du nicht das Schmerzpflaster ausprobieren kannst.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und drücke dir die Deumen, dass du bald nicht mehr so müde bist.

    cher
     
  6. Sanne672

    Sanne672 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cher, vielen Dank für den Tip mit dem Pflaster! Werde mal mit meiner Ärztin darüber sprechen. Muß echt was ändern. Werde so langsam furchtbar depressiv :(
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo und guten abend,

    danke towanda fürs vergrößern der schrift!!

    Sanne,

    ich habe unter anderem auch sekund. fibro, diese wurde vor 3 jahren diagnositziert, haben tu ich sie mit sicherheit schön länger, meine cP fing mit dem 8 lebensja. an und brach dann mit 37j. wieder an den gelenken heftig durch, vorher hat es sich an meinen inneren organen ausgetobt und einiges kaputt gemacht.

    ich hab auch bestimmt 3 j. oxigesic genommen, leider schreibst du nicht wie hoch deine dosis ist aber ich geh stark davon aus das es eine nebenwirkung vom oxy ist, ich wurde ende 2004 auch auf fentanyl umgestellt, allerdings bin ich recht hoch eingestellt, da bei mir auch noch die schmerzen der ganzen gelenke dazu kommen.

    allerdings bekomme ich gegen die fibro auch noch ein antidepressiva, und ich muss bzw. sollte auch eine entspannungsmethode erlernen, das hab ich auch gemacht, d.h. ich habe progresive muskelentspannung nach jacobsen, autogenes training gelernt.

    vielleicht kannst du so was auch erlernen und vielleicht hilft es dir und du solltest mit deinem doc auf jeden fal noch mal über deine schmerzsituation sprechen, damit er weiterschaut und dir dann hoffentlich helfen kann.

    ich wünsche dir alles gute und toi tio toi,
    sag doch mal bescheid wie es dir weiter ergeht!!

    lieben gruß
    elke
     
  8. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Sanne,
    ich hab auch Fibro und nehme nur ab und zu Schmerzmittel, mit Ibuprofen.
    Diese bleierne Müdigkeit kenne ich aber auch, allerdings würde ich bei mir sagen, sie kommt von der Fibro selber.
    Tags bin ich fertig und müde ohne Ende und kaum wird es abend, ist es weg. :confused:
    Schlafen kann ich mehr schlecht als recht und am nächsten Tag geht es von vorne los. Müde, müde, müde und abends werde ich wach. :rolleyes: