1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie?oder was hab ich denn nun?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Luzzi, 5. August 2011.

  1. Luzzi

    Luzzi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich bin mächtig ratlos und mitlerweile wirklich verzweifelt.Im März diesen Jahre bekam ich die Dianose"Kollagenes Rheuma" aufgrund einer Blutuntersuchung und Fragenstellung eines Rheumatologen.Vor 9 Wochen musste ein großer Abzess an der Brust entfernt werden,seid 6 Wochen leide ich nun unter massiven Schmerzen in beiden Händen Armen und Füßen.Die Schmerzen in der rechten Hand wurden so schlimm das der Arm mit einer Gipsschiene versorgt wurde,nach 1 Woche kam sie wieder ab der Arzt meinte,keine Sehnenscheidenentzündung es müsste etwas anderes dahinter stecken ich solle mich an meinen Rheumatologen wenden was ich auch tat.Es folgte eine neue Blutuntersuchung bei der sich dann herausstellte laut Arzt,ich habe gar keine Kollagenose und kein Rheuma,ich solle mich Psychosomatisch behandeln lassen.Die Schmerzen sind nach wie vor und Ameisenkribbeln in den Händen,Füßen und immer wieder auch im Gesicht und am Kopf und Hals.Auf den Händen treten richtig dick die Venen hervor genau wie an dem linken Fuß,Schmerzen in den Händen als würden mir die Sehnen durchgechnitten werden.Da ich so massive Beschwerden habe wurden auch die Bein Venen untersucht,alles OK sagte der Arzt,äusserte aber den Verdacht der Fibromyalgie.Ich leide seid Jahren unter Schmerzen in der gesamten Wirbelsäule,habe Migräne ,leide unter Angst und Panikattacken,Herzrythmusstörungen ohneOrganischen Befund,Magen und Darm Problemen auch an einer Zölliakie,Lymphödemen im ganzen Körper kann mir jemand helfen?Was habe ich denn nur?Hat jemand die gleichen Symtome und Beschwerden,wie kriege ich das Ameisenkribbeln und die Schmerzen in den Händen und armen wieder weg?Ich bin sehr dankbar jür jede Hilfe,liebe Grüße an alle Luzzi
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Luzzi!
    Welche Blutwerte wurden untersucht, hast Du die Befunde, dann kannst Du sie hier einstellen, wenn Du willst.
    Wurde auch schon ein MRT gemacht? Das wäre auf alle Fälle sinnvoll, die Symptome die Du oben beschreibst, könnten auch von der HWS bzw von der LWS kommen.
    Du solltest also einen Termin beim Orthopäden ausmachen und ein Termin bei einem Neurologe wäre sicher auch nicht verkehrt.
     
  3. ColdOlivia

    ColdOlivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Sei gegrüsst

    Liebe Lizzy....
    Was du da so schilderst kommt mir nur zu gut bekannt vor. Ich habe fast genau die gleichen Symtome und leide auch schon seit Jahren. Diagnose: sekundäre Fibromyalgie. An der Diagnosefindung waren Ärzte aus den Fachrichtungen Innere, Neurologie, Orthopädie und Rheumatologie beteidigt. Daran sieht man mal wie schwierig das ist...ist eine Ausschlussdiagnose. Manchmal denke ich,weil ich lange nicht wusste was mit mir los ist, durch diese zusätzliche Belastung , ist alles nur noch schlimmer geworden.
    Um die Schmerzen und Missempfindungen zu lindern, habe ich zuerst Tramadol bekommen. Nach der Einnahme dachte ich, ich wäre im Himmel. Endlich mal keine Schmerzen mehr. Seit April bekomme ich jetzt Morphium. Wenigstens keine Schmerzen!
    Ich bin schon seit Jahren nicht mehr belastbar, alles erschöpft mich. Meist enden kleine Arbeitsanfälle mit einem richtigen Schwächeanfall begleitet mit Niagaraschwitzen( Wasserfall). Meine Reizdarmmegadurchfälle sind seit der Morphieinnahme nicht mehr so schlimm....Morphium stopft alles. Meine Augen sind sehr oft gereizt, entzündet und total lichtempfindlich , ohne Augentropfen geht es garnicht mehr.Bei Sonne immer mit Sonnenbrille.
    Ich habe auch wie du...sehr lange Rückenschmerzen gehabt und nichts dagegen gemacht, also den Schmerz ausgehalten. Kann sein das dadurch das Schmerzgedächnis durcheinander gekommen ist. Auch habe ich oft Situationen die mich überfordert haben, mir nicht gut getan haben, zu spät beendet.
    Liebe Lizzi, vielleicht solltest du mal zum Neurologen gehen, damit er sich mal die Sache mit den Missempfindungen ansieht. das Restless-Legs-Syndrom macht auch solche Beschwerden.

    Lass dich mal lieb umärmeln 0000220witzblume.gif LG Olivia...mit Zwicken und Zwacken an den Hacken
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Statt die großen Venen zu untersuchen, hätte man die kleinen Gefäße untersuchen sollen. Wenn der Arzt V.a. Kollagenose hatte, so muß er positive ANA gefunden haben. Das ganze scheint ihm zu schwierig geworden zu sein und deshalb solltest du dir eine weitere Meinung bei einem anderen internistischem Rheumatolgen einholen. Außer ANA sollten auch die ANCA getestet werden. Schreib dir alle Symtome auf, weil du vieles vllt. beim Arztbesuch vergißt und lasse die Diagnose überprüfen.
     
  5. Rheumadings

    Rheumadings Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    ich möchte dir nur sagen, wie leid es mir tut.
    es ist so schrecklich, die schmerzen, die unwissenheit und immer wider ärzte die nichts oder nur wenig finden und man dreht fast durch.

    das kribbeln hatte ich auch. ich fand es sehr sehr schlimm, weil man fast durch dreht wenn es so kribbelt und man kann nichts tun und ich hab mich geschüttelt und geschlagen und hatte panik und unruhe und es hat einfach nichts nichts geholfen.
    das ist besser geworden. ich wurde ruhiger, konnte es aushalten und habe mir immer wieder vorgebetet, dass es weg gehen wird.
    es gibt mehrere mögliche ursachen. ich hatte verdacht auf karpal-tunnel-syndrom. mir hilft es, wenn ich die arme und beine sehr gerade hinlege und mich möglichst mit allem anderen beschäftige.
    ich wünsche dir, dass es besser wird. schnell!

    und dann noch die schmerzen. man kann kaum was tun, weil einfach alles alles weh tut.
    ich glaube, dass die bildgebungsmöglichkeiten der ärzte noch lange nicht so gut ist, wie diese oft glauben.
    gib nicht auf. nerv die und versuch ein erklärung zu finden.
    ich werde wohl auch psychisch nochmal gucken ob das auch nen anteil hat und gucke was ich in die richtung tun kann. aber ich weiß (zumindest in meinem fall) dass da vorangig was körperlich passieren muss. wie weiß ich auch noch nicht.

    aber gib nicht auf. ich weiß wie schrecklich hilflos und verzweifelt man sich fühlt! fühl dihc gedrückt (wenn du magst)