1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibro

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Blümchen, 10. November 2008.

  1. Blümchen

    Blümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünde
    Hallo,
    erzähle den Ärzten schon mindestens ein Jahr lang, dass ich Schmerzen in den Beinen habe und eigendlich irgendwie im ganzen Körper.
    War auch beim Rheumatologen. Anzeichen sind für Fibro schon da, aber für eine ausgeprägte Fibro nicht. Habe heute vom Orthopäden Katadolon bekommen. Hoffentlich hilft dieses Medikament?! Wie ist es bei Euch angefangen und hilft dieses Medikament?
     
    #1 10. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2008
  2. christine631

    christine631 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Blümchen!

    Ich möchte dich zuerst mal willkommen heissen.
    Zu dem Medikament kann ich dir leider nichts sagen.

    Aber bleib bitte dran und lass dich von den Ärzten nicht vertrösten. Bei mir fing es vor ca 7 Jahren auch so an. Die Diagnose Fibro lis nicht lange auf sich warten. Dass ich immer mehr Beschwerden beim laufen bekam und auch sonst immer stärkere Schmerzen und auch noch viele andere Beschwerden...

    Ich habe halt jetzt die Erfahrung gemacht, nur nicht immer den Ärzten glauben, hartnäckig bleiben wenn sich weitere Sachen einstellen.

    Und auf alle Fälle sich einen guten internistischen Rheumatologen suchen, ist zwar nicht unbedingt einfach und der 1. oder 2. vielleicht auch noch nicht der Richtige.

    Hier wirst du sicherlich noch viele Informationen und Anregungen finden. Hast schon sicherlich unter Rheuma von A - Z nachgeschaut und Beiträge, die sich mit Fibro beschäftigen gibt es auch einige.

    Wünsche dir alles Gute

    Christine
     
  3. Blümchen

    Blümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünde
    Hallo christine631,
    danke für Deine Nachricht. Nimmst Du irgendwelche Medikamente? Machst Du Sport? Also Sport mache ich ja schon. Hilft auch. Nur manchmal habe ich so das Gefühl, da macht man Sport und trotzdem hat man Schmerzen. Wie gehst Du da so mit um?

    Grüße
    Blümchen
     
  4. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Blümchen!

    Erst einmal herzlich willkommen hier in Forum.Hatte zuerst auch verdacht auf Fibro mittlerweile heist es MB.Heist das Medikament manchmal Katalodom das hatte ich auch hat mir zum Anfang sehr gut geholfen jetzt nehm ich wesentlich stärkere Medis.Mit der Krankheit umzugehen dazu brauchte ich sehr lange habe es aber gelernt, auch mal die Hausarbeit liegen zu lassen wenns nicht geht ,mich bei einen warmen Bad richtig zu entspannen ,bei Spaziergängen so richtig abzuschalten vorausgesetzt mir gehts so gut um spaziergänge zu machen zwischendurch pausen einlegen vorallem im Sommer bzw.Herbst und dabei alles beobachten was sich bewegt.Bei den Baden mußt Du ausprobieren ob Dir Wärme gut tut wen ja könntest Du dich auch ab und zu auf ein Heizkissen legen das mach ich zur zeit sehr oft .Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen,falls Du noch Fragen hast stell sie einfach.Sei lieb gegrüßt vom Butterli.

    [​IMG]
     
  5. Blümchen

    Blümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünde
    Hallo butterli

    Danke für Deinen Rat.
    Das ein oder andere mache ich schon. Sport, in der Sauna entspannen.
    Wie sieht es bei Dir auf der Arbeit aus? Warst Du schon zur Reha?
    Wahrscheinlich muss man Im Kopf einen Weg finden, wie alles so weiterhin funktioniert?

    Liebe Grüße

    Blümchen
     
  6. DASHO

    DASHO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Rudi

    ich kenne dieses Medikament nicht, aber ich habe schon jahrelang Schmerzen und auch einige Injektionen (CORTISON) bekommen. Gleich nach der Spritze ist es besser, aber 2 Tage später gehn die Schmerzen wieder los. Am besten helfen mir "DEFLAMAT 75 mg Kapseln" oder 100 mg. Aber in der früh muss ich immer 1 Tbl. "PANTOLOC 40 mg" als Magenschutz einnehmen.

    mfg. Dasho

     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Blümchen

    und herzlich Willkommen hier bei uns...

    Fibromylagie ist eine sog Ausschluss-Diagnose und darf normalerweise erst dann diagnostiziert werden, wenn alles andere negativ ist. Dazu müssen Blut-Untersuchungen, körperliche Untersuchungen, evtl röntgentechnische und neurologische Untersuchungen usw. vorausgegangen sein.... Die Fibro hat ca. 144 versch Symptome, was die Diagnosenstellung nicht erleichtert, da alles da rein passt, wo woanders die Dinge nicht passen...

    Auch eine Fibro muss behandelt werden. Ihre Behandlung steht auf 3 verschiedenen Säulen:

    medikamentös (meist mit schwach dosierten Psychopharmaka, damit die Muskeln sich entspannen können)

    physiologisch (Kälte- o Wärmetherapie, Krankengymnasitk o Wasser-, Massagen oder Lymphdrainagen (werden manches Mal besser vertragen), Ergo- o Arbeitstherapie....)

    und

    psychologische Therapie, wg der Schmerzbewältigung

    Was Du tun kannst:
    Versuche Stress zu vermeiden, denn das mag sie am wenígsten, wie alle chronischen Erkrankungen...
    Versuche herauszufinden, was Dir gut tut:

    Wassergymnastik in mind 32° warmen Wasser
    Kälte oder Wärme
    Ruhe oder Bewegung
    Lesen
    Gute Musik hören
    Entspannungstrainig erlernen
    Qi Qong bzw. Thai Chi sollen sich sehr positiv auf den Körper auswirken
    Homöopathie (Schüsslersalz-Kur)
    best Nahrungsmittel weglassen (Kaffee, Wein, Bier, Tomaten, Schweinefleisch, Zucker, leere Kohlenhydrate - einfach mal ausprobieren)

    Nun meine Fragen:
    Wie sind denn Deine Blut-Werte u Untersuchungsergebnisse..

    Gute Besserung
    Colana
     
  8. Blümchen

    Blümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bünde
    Hallo Colana

    Die Blutwerte sind eigentlich ok.
    Leberwerte waren ein Zeit nicht so gut. Bedingt durch Schmerzmittel.
    Fibromyalgie kann man im Blut ja nun nicht feststellen. Sagt man.
    Beim Rheumatologen bin ich auch gewesen.
    Die Anzeichen sind schon da, aber ein Vollbild der Fibromyalgie wohl noch nicht. Mein Orthopäde schickt mich erst mal zur Reha.
    Im Kurantrag steht als Diagnose unter anderem Fibromyalgie.

    Grüße

    Blümchen
     
  9. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Blümchen!

    Meine Arbeit mußte ich leider letztes Jahr aufgeben ,da ich von meinen Arbeitgeber dermassen unter Druck gesetzt wurde da ich ca 2-4mal im Jahr auch noch eine Iritis hatte wo ich auch krankgeschrieben werden mußte da ich auf Arbeit Auto gefahren bin.Seit September bin ich krankgeschrieben wegen eines Bandscheibenvorfalls der demnächst operiert wird,sollte eigentlich schon zur Reha aber diese wurde bis nach der Op verschoben.War allerdings schon 3x inden letzten 7 Jahrenin abstand von 2 Jahren diese haben mir sehr viel gebracht viele Behandlungen und Sport bis Einzelgymnastik wo ich lernte mich richtig zu bewegen ,richtig zu heben was mir auf Arbeit auch viel brachte.Ich war froh über jede Reha würde auch jeden dazu raten .Woher kommst Du eigentlich?Kannst mir auch eine Pn schicken.Eine schmerzarme Nacht wünscht Dir das Butterli.