1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibro und Zöliakie

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Birgit R, 30. Oktober 2005.

  1. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Guten Morgen,

    meine Schwester hat Fibromyalgie und Zöliakie. Hat jemand von Euch das auch und kann mir sagen, welche Schmerzmittel man bei akuten Schmerzen einnehmen kann?
     
  2. Koko

    Koko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Puppenkistentown
  3. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    OH!!! Ich glaube, das wurde falsch verstanden. Es geht hier in erster Linie um Fibro. Mit der Unverträglichkeit kennt sie sich bestens aus. Ich wollte nur mal fragen, welche Medikamente sie bei Fibro nehmen darf in bezug auf ihre Zöliakie.
     
  4. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Das ist..

    Hallo Birgit,
    diese Frage kann dir so recht wohl nur ein Arzt beantworten. Wir hier sind alles nur Laien und geben unsere Erfahrungen weiter. Es ist ja schon so, das es kein gäniges Medikament für die Frbromyalgie gibt.
    Grüße
    Gitta
     
  5. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt


    Ja, Gitta, das habe ich auch mittlerweile gelesen. Trotzdem danke für Eure Mühe. Und das ihr "nur" Laien seid, weiß ich doch. Aber ich hatte die Hoffnung, das der ein oder andere genau das gleiche Problem hat und weiterhelfen kann.
     
  6. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo Birgit,

    so viel ich aus dem fibromyalgie-aktuell forum weiß, kann eine zöliaki die gleichen symptome auslösen wie fibro. da es wohl wirklich sehr schwierig ist sich 100%ig glutenfrei zu ernähren, würde ich da vielleicht eher nochmal nach schauen. wäre doch toll, wenn die fibrobeschwerden eigentlich zöliaki-beschwerden sind.
    medikamente bei fibroschmerzen sind unterschiedlich, empfohlen werden zur schmerzdistanzierung antidepressiva in einer geringen dosierung von 10 mg (helfen wohl bei 1/3 der geplagten) und zur löschung/regenierung des schmerzgedächtnisses das schmerzmittel katadolon sowie das muskelrelaxans mydocalm. hilfreich ist oft auch die progressive muskelentspannung nach jacobsen, wenn sie geübt und täglich praktiziert wird, entspannende bäder u.ä.
    mir persönlich helfen zur zeit qigong und psychotherapeutische begleitung so gut, dass ich fast glaube, ich habe nie fibro gehabt, sondern meine sehenansatzschmerzen und bein- und armschmerzen waren eher auf den MB zurückzuführen und auf seelische überforderung.
    bei der diagnose fibro ist es wohl generell ratsam weiter zu hinterfragen, diese diagnose wird in letzter zeit recht häufig gestellt, wie ich hier im forum auch mitbekomme, und oft stecken andere erkrankungen dahinter.
    bei sehr starken schmerzen würde ich deiner schwester auch zum aufsuchen einer schmerzambulanz raten, auf alle fälle sollte sie mit ihren schmerzen nicht allein gelassen werden.
    lg
    Towanda :rolleyes:
     
  7. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo Towanda,

    die Diagnose Fibro wurde in der Rheumaklinik Bad Bramstedt festgestellt. Ich werde meiner Schwester Deine Antwort zeigen.

    Vielen Dank.