1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fahrtkostenzuschuss

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Trixi, 30. Juni 2004.

  1. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ist hier denn jemand der ein Arbeitsverhältnis für begünstige Behinderte hat?? ("Geschützter Arbeitsplatz"). Steht man in so einem Verhältnis, kriegt man nämlich Fahrtkostenzuschuss - der einmal im Jahr ausbezahlt wird.

    Normalerweise kriegt man den im Jänner oder Feburar und jetzt ist Juni und ich hab noch immer nix gekriegt. Ich trau mich da auch nicht mehr anrufen, weil ich da schon so oft angerufen habe und mich der Typ da letztens als "geldgierig" bezeichnet hat. Dabei deckt der Betrag im Großen und Ganzen grad mal meine Taxikosten - weil ich halt kein Auto habe.

    Also - hat den vielleicht schon jemand von euch gekriegt?? Würd mich ja nicht wundern, wenn ich schon wieder durch den Rost gefallen bin.

    Liebe Grüße
    Trixi
     
  2. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Liebe Trixi!

    Du hast Recht. Wenn man wegen "Unzumutbarkeit Benützung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauernder starker Gehbehinderung" den Ausweis hat, bekommt man jährlich (meist im März) ca. € 560,- überwiesen. bei mir war es heuer erst im April. Ich werde auch jedes Jahr darüber informiert, dass diese Überweisung in den nächsten Wochen vorgenommen wird. Bin aus OÖ, vielleicht ist das in Wien anders?? Aber die Auszahlungsvoraussetzungen sind überall gleich!

    Bist nicht "geldgierig", es steht Dir zu! Man muss sich anscheinend um alles wehren!! Tu das nur!!

    liebe Grüße
     
  3. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fkz

    Hallo Dani,

    nun - ich hab da jetzt weiters erfahren .. und zwar ... die Auszahlung dieses Betrages wurde vom Bund auf das Land übertragen. Jedes Land handhabt die Auszahlung auf ihre Weise - und darf es auch so behandeln wie es will. Wien hat sich - weil Pleite - bis heute nicht entschieden ob sie überhaupt auszahlen - es besteht kein Rechtsanspruch.

    Ich kann daher nur abwarten und hoffen, dass die Stadt nicht zum zigsten Mal irgendwelche öffentlichen Fahrräder finanziert, die ohnehin gestohlen werden - sondern jemandem, der sich ständig fremde Hilfe holen muss um von A nach B zu kommen, einen Zuschuss dazu gibt.

    LG
    Trixi
     
  4. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Liebe Trixi!

    Es ist ja fast ein Witz wenn es nicht so traurig wäre! Um alles muss man sich raufen. Möchte mir heuer wieder ein Auto kaufen, da man den Zuschuss alle fünf Jahre beantragen kann. Klar haben sich die Voraussetzungen geändert, und auch klar, nicht zum Vorteil.

    Gefördert wird ein Auto bis zu einem Kaufpreis von € 25000,- D.h., da bekommst Du die NOVA zurück, behindertengerechte Adaptierungen werden übernommen, naja..und noch so Sachen

    Schön und gut: jetzt stellte ich den Antrag und.........siehe da, werde nichts bekommen, da der Wagen € 31000,- kostet. Klar, ich wußte die Grenze und dachte (wohl ein bißchen verkehrt :rolleyes: ) die Differenz muss ohnehin ich bezahlen und die Förderung bekomme ich nur zu dem Teil, wo die Höchstgrenze ist.

    Tja, falsch gedacht...........kriegst nämlich gar nix! Wenn Du Dir ein Auto kaufst, das mehr kostet und Du Dir das leisten kannst, brauchst eh keine Förderung....... :eek:

    liebe Grüße
     
  5. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Zur Info:

    Zur Info für alle Wiener die den Fahrtkostenzuschuss lt Ausweiseintrag "Unzumutbarkeit Benützung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauernder starker Gehbehinderung" bisher gekriegt haben.

    Nach Daueranrufen meinerseits habe ich heute vom Fonds Soziales Wien erfahren, dass seitens dieser Stelle keine FKZ mehr ausbezahlt wird. Die Dame da am Telefon erzählte, dass das Bundessozialamt noch rätselt, ob die den FKZ übernehmen machte mir allerdings keine allzu großen Hoffnungen und meinte selbst "Ich glaube aber nicht, dass von denen noch Geld kommt" (Zitat). Angeblich erhalten alle betroffenen Personen vom Bundessozialamt ein Schreiben - nachdem das Jahr aber nur mehr drei Wochen dauert, glaube ich selbst das nicht mehr.

    ... und so gingen sie hin, die EUR 560,-- (zumindest für die Wiener).

    lg
    Trixi
     
  6. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Liebe Trixi!

    Also für das heurige Jahr habe ich diesen bereits erhalten. Bei uns (OÖ) wird dieser immer im März überwiesen.
    Aber es täte mich nicht wundern, wenn es ab 2005 nix mehr gäbe, denn darüber reden "die" ja schon lange............ :mad:

    liebe Grüße