1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fahrradsättel die nicht drücken

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Elke, 31. August 2004.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr user,

    ich habe vor kurzem mit einer rheuma-leidensgenossin über Fahrradsättel gesprochen und habe ihr dann von den beiden unten genannten berichtet.

    ihre idee war es diese info doch mal hier bei r-o unter hilfsmittel reinzusetzten denn es gibt ja doch noch einige radfahrer unter uns bzw. rad fahrer die gerne mal wieder fahren würden, wäre da nicht der quälende sattel, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen von euch!


    Den ersten, also den Easy Seat benutze ich selbst und bin recht zufrieden mit ihm, er drückt nicht auf meinen steißknochen und auch nicht weiter vorne. die sitzpolster sind einzeln gelagert so das sie jede beinbewegung mitmachen ohne das sich das sattelpolster der gegenseite mitbewegt.


    Easy Seat = zweigeteilter Sattel www fahrrad-richter.de Art.2068



    bei diesem sattel handelt es sich um einen kleinen ball den man je nach wunsch mit mehr oder weniger luft aufpumpen kann.
    der arbeitskollege meines mannes hat diesen sattel und kann mit dem trotz seiner erheblichen rückenprobleme wieder rad fahren, denn die luft kann man auch unterwegs ohne probleme verändern, so das man nach längerem fahren den ball auch weicher oder härter machen kann.

    ich selbst durfte ihn auch ausprobieren und fand ihn sehr angenehm, ich bin sogar am überlegen ob ich mir diesen sattel noch als 2 sattel holen soll, denn ich habe bei mir bemerkt das wenn ich den sattel wärend der fahrt mal wechseln kann, das mir meine gelenke (hüfte, rücken, knie) anschließend nicht so weh tun, aber das muss jeder für sich selbst testen.

    Rideball comfort = eine art Gymnasticball als Sattel www fahrrad-richter.de Art. 2085

    nun wünsche ich euch viel spaß beim stöbern und viel erfolg
    liebe grüße
    elke
     
    #1 31. August 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2007
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    danke...

    elke,
    das du die info hier reingesetzt hast.so kann man sie nie nie wieder verlieren und ich bin auch am überlegen, ob ich mir diese mal bestellen werde.

    muß aber noch w/evtl.rücksendung(bei nichtgefallen) schauen...oder aber bei ebay.

    bin gespannt, wie die dann sein werden.

    hört sich auf alle fälle sehr gut an.

    biba und knuddel

    liebi:D
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sättel

    Liebe Elke,

    toll, daß Du mit dem Sattel so gut klarkommst. Ich wünsche Dir viele Fahrten :) *knuddel*

    Ich hatte auch mal zwei Spezialisten auf den Sattel angesprochen. Beide haben mir unabhängig von einander gesagt, daß der Sattel zwar wichtig, aber nicht das Wichtigste ist. Ich hatte meine Problematiken beim Radfahren erklärt und sie betonten beide, daß es erst einmal wichtig ist, daß richtige Rad und die richtige Sitzposition herauszufinden. Erst ganz am Schluß wäre der Sattel auszusuchen.

    Damals hatte ich auch überlegt, ob ich mir diesen zweigeteilten Sattel kaufe, aber ein Fachmann hat mir geholfen, die für mich in diesem Augenblick richtige Sitzposition zu finden. Danach war mein Sattel wieder ganz ok ;)

    wir sind in den letzten Tagen wieder radgefahren (ich mit meinem wunderbaren Rad mit Hilfsmotor *freu*) und dabei habe ich festgestellt, daß eins meiner größeren Probleme wieder die Sitzposition ist. Durch meine langen Beine muß ich mehr hinten sitzen, damit ich nicht "unter mir" trete, sondern schräg unten vor mir.
    Dann reicht aber nicht mehr der Abstand zum Lenker (trotz langer Arme ;)) und ich muß mich mehr auf die Handgelenke stützen.

    Mein Mann (sehr begabt und einfallsreich) hat bislang noch nicht des Rätsels Lösung gefunden. Ich habe einen für mich passenden Lenker und einen für mich passenden Sattel, aber der Abstand zwischen beiden ist zu weit. Wenn ich den Sattel ganz nach vorne schiebe, sitze ich bequem, aufrecht und brauche mich nicht auf die Handgelenke stützen, aber ich trete "unter mir", was unbequem ist und ergonomisch absolut falsch und auf Dauer schmerz.

    Wir kommen zwar der Lösung zwar immer näher, aber nicht wirklich ran.

    Das wollte ich nur mal zum Nachdenken reinstellen, falls jemand sich fragt, warum er zwar bequem sitzt, aber unbequem fährt oder bequem fährt und unbequem sitzt ;)

    Viele Grüße und ebenfalls viel Spaß beim Radeln
    Sabinerin
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ich glaube...

    ich werde nie das richtige rad für mich finden*heul*.

    aber ich arbeite weiter fleißig daran.

    wünsche allen radfahrern allzeit gute fahrt und wenig schmerzen...denn dadurch wird dieser fahrspaß ja leider sehr gedämpft...:rolleyes:

    schöne sonnige strampelreiche stunden wünscht euch

    liebi:D
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sabinerin,

    ja den richtigen Sattel kann und soll man immer erst dann aussuchen wenn das rad komplett auf den körper eingestellt ist *alltersheimer, hab ich vergessen zu erwähnen*

    bei mir dauerte es nicht all zu lange bis alles prima eingestellt war da ich den vorteil habe einen früheren Radprofie als ehemann zu haben, aber trotz der guten einstellung kam ich nicht mit dem "alten" sattel zurecht, drum hab ich jetzt diesen und versuche auf längere sicht mein glück damit.

    leider bin ich dieses jahr noch nicht einmal *heul* auf meinem rad mit HiMo gesessen, da ich es aua mäßig noch nicht geschafft habe, aber ich hoffe auf einen goldenen Oktober damit wir mal wieder auf 2 rädern die landschaft erkunden können.


    @liebi: nur nicht aufgeben, ich bin sicher wenn du wieder richtig zeit und muse hast dann findest du bestimmt auch den passenden -"Drahtesel" *daumendrück*

    wünsche auch allen radlern viel spaß und wenige schmerzen

    liebe grüße
    elke
     
  6. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo Liebelein!
    Kann mal wieder nicht schlafen wie so oft und habe nun deinen Beitrag über das Fahrrad gelesen.Ich hatte auch so meine Probleme was das Fahrradfahren angeht.
    Vor 2 Jahren habe ich meinem Mann zur Silberhochzeit ein Hollandrad von der Marke Batavus geschenkt.Da ich aber selber auch sehr gerne Fahrrad fahre und auch mal wieder ein neues brauchte habe ich das Rad von meinem Mann ausprobiert und ich war total begeistert.Man sitzt sehr gerade darauf,es hat einen supertollen Gelsattel der sich jeder Bewegung anpasst es ist superleicht
    hat eine Trommelbremse und eine Nabenschaltung und wenn man im Dunkeln an der Ampel oder sonst wo stehen bleiben muss,bleibt die Rückleuchte an.Also habe ich mir auch eins gekauft.Seitdem haben wir schon wunderbare und wenn es mir einigermaßen geht auch schon etwas längere Touren unternommen.Der Fahrradhändler war auch so nett und hat mir die Bremse und Schaltung nach links verlegt weil ich das mit rechts ja leider alles nicht mehr kann.Die Räder sind aber leider nicht ganz billig ( Ungefähr 700-800€)
    Ich hoffe ich kann dir da mit weiterhelfen
    liebe Grüße
    Annemarie[​IMG]
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    liebe annemarie,

    danke dir für deine lieben zeilen.
    ich habe schon so einige räder ausprobiert aber mit meinem isg so viele probs, das ich mich riesig freue wenn ich mal 2 km am stück fahren kann:rolleyes: ...was leider nicht so oft vorkommt.

    werde es heute wieder mal probieren.

    wenn sich bei uns alles geregelt hat, werde ich mir nochmal das ein oder andere rad ausprobieren und sehen.aber danke schonmal für deinen tipp.

    herzliche grüße

    liebi:)