1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fahrrad fahren mit Klick.Pedalen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von anko, 22. August 2003.

  1. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich habe sobald ich Fahrrad fahre immer Schmerzen im linken Knie. Nun habe ich gedacht, wenn ich mir solche Pedalen zum einklicken kaufe, dass ich dann wieder besser fahren kann.

    Denn dann tritt man ja nicht nur mit dem Bein nach unten , sondern zieht ja gleichzeitig mit dem anderen Bein auch die Pedale nach oben. Dadurch müsste doch die Belastung weniger werden.

    Hat dass schon mal einer von euch ausprobiert?

    Gruß

    Anja
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @anko

    Hallo Anko,

    grundsätzlich sicher eine gute Idee. Aber ich stelle es mir gerade in einer Trockenübung vor und komme zu dem Ergebnis, daß ich das "Hochziehen" der Pedale sicher als größere Belastung empfinden würde, als das Heruntertreten.
    Ausserdem müsstest Du dann Deine Aufmerksamkeit nicht nur auf das Heruntertreten, sondern zeitgleich auf das zweite Bein (Hochziehen) richten. Und ob das gelingt, weiß ich nicht. Vielleicht ist es auch Übungssache. Aber anfangs wirst Du sicher super Muskelkater haben, weil Du es nicht gewohnt bist, die vordere Muskelpartie des Oberschenkels zu beanspruchen.

    Wenn Dein Knie schon beim Heruntertreten Probleme macht, wird es sicher bei der doppelten Belastung (Hochziehen) noch eher schmerzen oder?

    Und wenn Du meinst, Du könntest damit das zweite Bein mehr beanspruchen, damit das schmerzende Knie entlastet wird, so wird das zweite Bein/Knie evt überbeansprucht.

    Vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber ich stelle es mir zumindest so vor.

    Evt. könnte ein Fahrrad mit Hilfsmotor Deine Beschwerden lindern.

    [​IMG]

    LG
    Sabinerin
     
    #2 23. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2003
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi anko,

    stelle mir das auch anstrengender vor. fahrräder mit hilfsmotor sind sicher eine bessere möglichkeit. ein bekannter von mir wird demnächst wohl einen hilfsmotor vertreiben, mit dem man vorhandene fahrräder nachrüsten kann. vor 4 wochen waren die aber noch nicht soweit, dass es in serie geht und zum verkauf kommt. wenn ich näheres höre, stelle ich die info ins hilfsmittelforum.

    gruss kuki * die früher bis zu 30 km geschafft hat und heute mal eben 3 km :(
     
  4. Sulkie

    Sulkie Alpaka-Infizierte

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im schönen Westerwald
    immerhin Kukilein - 3 km !! Die schaff ich nur auf nem Heimtrainer auf gaaaanz leichte Einstellung oder aber auf meinem Pferd.

    Also ich hab auch manchmal Aua im linken Knie, und dann isses wurscht, ob Belastung oder nicht, das einfache Knicken tut halt weh, selbst im Wasser. Aber wie gesagt - nur manchmal.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es gut ist, alles mit einem Bein zu machen. Wie ist denn dann die Belastung auf Hüfte etc.? Man sitzt doch dann nach ner Weile ganz schief aufm Radl :confused:

    Nun ja - ich weiß es nicht. Aber Hilfsmotor find ich schon ne supi Sache !

    Winkegrüße

    dat Sulkie :D