1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Meinung wäre mir sehr wichtig...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sandra1980, 6. Oktober 2013.

  1. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Leute, brauch mal ne Meinung.... mein Arzt ( Internist) hat ne Blutuntersuchung gemacht, weil ich andauernd abwechselnd starke Schmerzen in den Gelenken habe....das Ergebnis der Blutuntersuchung war dann folgendes: die Rheumawerte und die Entzündungswerte waren hoch. Nun hat er mich zum Rheumatologen überwiesen, ( Diagnose der Überweisung: seropositives Rheuma, bitte um rheumatologische Mitbetreuung ) und er sagte mir ins Gesicht ich hätte Rheuma... nun steh ich da und habe keine Ahnung von gar nix... ich weiß nur dass ich ziemlich heftige Schmerzen in den Gelenken habe, nehme Morgends und Abends Voltaren 75 mg, aber so richtig helfen tut das nicht! Ich hatte es erst in den Fingern ganz schlimm, war total ausgenockt... zuerst die rechte Seite dann irgendwann die linke Seite, meine Schulter schmerzt akut ganz furchtbar, nahezu unerträglich, die Schmerzen sind etwa so zu erklären, als ob mir jemand jetzt akut an der Schulter den Arm herausreissen möchte... in jedem Gelenk wenn es akut ist, ist es haargenau der gleiche Schmerz!!! ----sowie in der Hüfte hab ich auch ziemliche starke Schmerzen im Wechsel.. meine Knie und Fußgelenke schmerzen zwar, aber diese Schmerzen halten sich momentan noch im erträglichen Rahmen.... in meinen Leisten habe ich auch dauernd starke Schmerzen;-( im Wechsel.... ich muss nun zum Rheumatologen, habe aber telefonisch erst im Dezember dort einen Termin bekommen, so dass mein Hausarzt morgen dort anrufen will um einen früheren Termin für mich aus zu machen....

    Ich bin dauernd müde, und habe leider noch einige andere Krankheiten ( Autoimmungastritis, hatte einen Schlaganfall vor 10 Jahren, Thrombofilie und diverse andere Sachen... )
    Ich bin 33 Jahre alt und habe zwei kleine Kinder, iss momentan nicht so einfach mit den fiesen Schmerzen....


    Was soll ich jetzt davon halten? Kann ich jetzt sagen dass ich Rheuma habe oder nicht? Ist der Beweis im Blut schon eine 100 Prozentige Gewissheit?? ( Er hat auch Borellienserologie gemacht, und auch irgendwelche anderen Werte bezüglich eines Infektes, diese waren aber negativ)

    Ich danke euch im Voraus

    Seid lieb gegrüßt

    Sanny
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Sandra1980,

    das du dir jetzt Sorgen und Gedanken machst kann ich verstehen.

    Das dein Hausarzt da anrufen möchte und sich um schnelleren Termin kümmern möchte finde ich gut. Lass ihn mal machen, wenn es dir akut schlecht geht bezüglich Beschwerden, dann ist das sinnvoll, entweder bekommst du dann einen früheren Termin, oder dein Hausarzt bekommt Anweisungen wie er dir einstweilen in der Wartezeit helfen kann und soll.

    Ich meine, warte den Termin und die Untersuchungsergebnisse beim internistischen Rheumatologen ab und sei froh, das du so einen engagierten Hausarzt hast. Mein ehemaliger Hausarzt war da anders, hatte meine Symptome nicht ernst genommen, damals 1993, somit ging wertvolle Zeit bis zur Diagnose meiner entzündlich rheumatischen Erkrankung, eine Kollagenose, verloren und ich musste in der Zeit sehr viel Schmerz und Leid aushalten und die Erkrankung konnte sich einstweilen in meinem gesamten Körper austoben und Spuren hinterlassen.....
     
    #2 6. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2013
  3. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Sind bei der blutwerte ein anti ccp Test dabei wenn ja und dieser ist positiv ich denke schon angesichts deiner Schmerzen dass du rheuma hast aber heutzutage kann man diese Krankheit gut behandeln du brauchst aber dringend einen Termin bei einem rheumatologue Dezember ist zu weit
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sanny,
    herzlich willkommen hier!:)
    Wenn Rheumawerte und Entzündungswerte hoch sind, deutet das schon auf Rheuma hin. Auch deine Beschwerden und die dauernde Müdigkeit sind typisch dafür. Wobei hier natürlich niemand eine eindeutige Diagnose stellen kann, die muss man dem Rheumatologen überlassen. Der Termin im Dezember wäre eh früh gewesen, denn meistens muss man mind. 3 - 4 Monate oder gar 6 Monate auf den ersten Termin warten. Aber es ist gut, dass sich dein Hausarzt einschaltet. Wenn deine Beschwerden mit dem Voltaren nicht leichter werden, sprich doch nochmal mit dem Hausarzt, ob er dir bis zum Rheumatologentermin schon Cortison verordnet, das recht schnell hilft, denn du hast ja deine Kinder zu versorgen. Mein Hausarzt hat das damals gemacht. Du brauchst auf jeden Fall schnell eine Diagnose und ein gut wirkendes Medikament. :o

    Ja, du bist leider sehr geplagt in deinem jungen Alter, da hat dir das gerade noch gefehlt. Aber wir wissen hier, wie es dir geht, denn diese Zeit bis zur Diagnose und die fiesen Schmerzen haben wir auch alle erlebt. Es ist gut, dass du dich dem Forum angeschlossen hast, denn hier kann man sich gut austauschen. ;)
    Alles Gute!
     
  5. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich kann dir leider keinen Rat geben, bin auch "Rheuma-Neuling", aber ich wollte dir einen Gruß dalassen und dich hier im Forum willkommen heißen.

    Ich wünsche dir, dass du bald Klarheit und vor allem Hilfe findest!

    LG
    Lächeln
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    @Nachtigall, das liegt aber an dem Mangel von internistischen Rheumatologen und das nicht genug internistische Rheumatologen zugelassen werden und es zu wenige für die vielen Patienten gibt und das ist nicht gut, denn je eher eine entzündlich rheumatische Erkrankung=Autoimmunerkrankung erkannt und behandelt wird, desto besser die Prognose! Diese langen Termine sind keineswegs gut und auch zwei bis drei Monate nicht, das wollte ich nur mal erwähnen.
     
    #6 6. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2013
  7. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Danke

    Hallo,

    @ Lagune: Es tut mir sehr Leid was Du mitmachenmusstest damals, und auch heute noch!!! Ja, ich hab das Glück einen ganz wunderbare Hausarzt gefunden zu haben, er ist immer sehr bemüht, und lässt nichts anstehen! Ich wünsche Dir alles Gute und danke für Deine nette Antwort :)

    @mimib: Wie die Werte heißen, die mein Arzt abgenommen hat, weiß ich nicht, ich weiß nur dass es wohl spezielle Werte waren, die man untersucht wenn der Verdacht auf Rheuma besteht, und diese sind inklusive der Entzündungswerte positiv.

    @ Nachtigall: Ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte und Deine hilfreichen Tips, ich werde ihn darauf ansprechen ob er mir ne Therapie machen kann, bis ich den lang ersehnten Termin beim Rheumatologen endlich habe. Meine Schmerzen sind teilweise wirklich unerträglich!!!!

    @Lächeln: Vielen Dank für Deine lieben Grüße und Wünsche :))

    @ all: Ich wünsche euch allen natürlich auch nur das Beste, und bin sehr dankbar hier so nett aufgenommen zu werden....
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Sandra, ich finde es ganz toll das sich dein Hausarzt so einsetzt und um einen früheren Notfalltermin für dich kümmert. Ich drück dir die Daumen.:top:
     
  9. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Danke Lagune ;-) ich bin ach froh dass er das macht
     
  10. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Termin

    Heute Morgen rief mich dann mein Hausarzt an, und teilte mir den Termin beim Rheumatologen mit. Es ist der 21.10. .. also muss ich zum Glück nur noch zwei Wochen warten, auch wenn das bezüglicher der Schmerzen noch ewig erscheint, ist es doch ein kleiner Lichtblick!!! Wenn es ganz arg schlimm wird, sol ich ins Krankenhaus, hat man mir empfohlen, Seitens meines Hausarztes und auch am Telefon sagte die rheumatologische Praxis das dies der einzige Weg für mich momentan sei... ich hoffe ich halte durch bis zum Termin... iss schon ziemlich übel mit den Schmerzen..

    Sanny
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo sandra, herzlich willkommen!

    hoffentlich wirst du die zeit bis zum termin einigermassen überstehen,
    kühlung kann zusätzlich helfen. ich weiss, wie schlimm es ohne therapie sein kann,
    alles gute! aber gut ist, dass du so schnell einen termin dank intervention des ha
    bekommen hast.

    offensichtlich hat dein arzt cortison abgelehnt, sofern du ihn darauf angesprochen hast.
    cortison ist (kann sein) ein schneller und guter helfer bei entzündlichem geschehen,
    der nachteil wäre aber in deiner situation, dass es die laborwerte verändern/verschleiern kann, und sich dein befinden deutlich positiv verändern könnte. wenn man dann beim rheumatologen "nichts" vorweisen kann, mit der situation haben hier andere schon schlechte erfahrungen gemacht. blöde situation, wenn es einem schlecht geht :) hilfreich kann sein, wenn schwellungen zum beispiel vorliegen, einfach ein foto zu machen.

    noch ein tipp, lass dir besser immer eine kopie der laborwerte geben für
    deine eigene kontrolle.

    lieben gruss marie