1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Erfahrungen mit Kineret(Anakinra)??

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Sooonnenschein, 14. Juli 2010.

  1. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen,

    ich war heute bei meinen Rheumadocs und wurde vor eine schwere Entscheidung gestellt, die ich noch dazu bis morgen fällen soll.

    Da ich schon alles an Basismedikamente durch habe, was ich mit meinem MS-Verdacht (Enbrel sei dank) nehmen darf bleibt noch übrig:

    1. Tocilizumab (das ich aber schon bekommen habe,und wg. starkem Haarausfall absetzen musste) ---> deswegen will ich das auch nicht mehr nehmen. Nach Absetzen ist der Haarausfall nämlich besser geworden.

    2. Anakinra

    3. Rituximab (auch schon mal bekommen, damals aber noch im Rahmen der Studie und nach 4 Monaten abgebrochen, da es fast keine Wirkung zeigte).

    4. noch eine Kombitherapie mit MTX, Sandimmun und noch ein drittes Medi, das ich schon nicht mehr weiss, da mir das zuviele Tabletten sind.

    Für mich bleibt ehrlich gesagt momentan nur das Anakinra als Alternative übrig.

    Ist jemand von Euch dabei, der mir über die Wirkung, das Spritzen (wie kommt Ihr damit zurecht??), und die Nebenwirkungen (welche??) Auskunft geben kann???

    Würde mich freuen, wenn ich bis morgen früh noch einige Antworten erhalte.

    LG
    Andrea
     
  2. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    Hallo Andrea,
    ich habe Kineret über 1 Jahr lang gespritzt und hatte keine Probleme damit.
    Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.
    Liebe Grüße und gute Besserung
    Alexandra
     
  3. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Alexandra,

    das dachte ich mir auch. Bleibt uns ja nichts übrig ;)

    Ich habe am Montag meinen Termin. Werde stationär darauf eingestellt. Bin schon gespannt, und hoffe, dass ich mit dem Spritzen zurecht komme.

    Hattest Du irgendwelche Nebenwirkungen damit?
    Hat es bei Dir gewirkt? Wieso hast Du es abgesetzt?

    LG
    Andrea
     
  4. mausbaer_1970

    mausbaer_1970 liebt das Leben

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neu-Ulm
    Nein ich hatte keinerlei Probleme damit, meine Ärzte haben es abgesetzt weil es anscheinend nicht als Langzeitmedikament gedacht ist (wahrscheinlich zu teuer auf Dauer).
    Nehme seitdem Quensyl - ist auch ok.
    Liebe Grüße
     
  5. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    ... na da dachte ich auch schon dran. Nicht dass ich wegen der Kostenübernahme noch Probleme bekomme. Aber meine Rheumatologin meinte, dass ich die Rezepte immer von Ihnen bekomme (ist im Asklepios Klinikum Bad Abbach).

    Ich wäre ja schon froh, wenn jetzt endlich mal etwas hilft. War gestern wieder bisschen mehr unterwegs. Heute ist mein Knie wieder extrem geschwollen. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf. Naja, Mittwoch habe ich meinen Aufnahmetermin. Habe ein bisschen Angst vor dem Spritzen.

    LG
    Andrea
     
  6. xoxoHilal

    xoxoHilal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hei, also ich nehme das seit dezember.2009
    Also bei meinen Bruder hat es wirklich sehr geholfen er hat überhaupt keine Schübe mehr, bei mir hiflts nicht ganz so gut aber es hat sich alles gebessert :)
    Ich muss im moment 70 mg nehmen und eig. jeden Tag spritzen, aber meine Ärtzte versuchen es seit einer woche so dass ichs nur noch alle 2 tage spritzen muss.
    Allein schon die Vorstellung mich selbst zu spritzen war für mich grausam, aber mittlerweile gewöhn ich mich dran :)
     
  7. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo,

    mein Beitrag ist schon lange her. Ich spritze mir nun seit fast einem Jahr das Kineret in Kombi mit Metex. Unter der Basismedikation gehts mir für meine Verhältnisse gut. Laborwerte sind i.O. und die Schmerzen sind auch auszuhalten. An manchen Tagen spür ich sie fast nicht. ;)

    LG
    Andrea