1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EU-Rente/Verlängerung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kinga, 12. März 2007.

  1. kinga

    kinga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    erstmal grüße ich Euch alle ganz herzlich.
    Habe eine wichtige Angelegenheit, die mich seit Monaten beschäftigt und brauche Eure Hilfe.
    Es geht darum, dass meine EU-Rente, die befristet ist, im Herbst abläuft und ich weiß nur, dass ich einen Verlängerungsantrag rechtzeitig stellen muss. Aber, könnt Ihr mir aus eigenen Erfahrungen sagen was mich erwartet? Muss ich dann wieder von Gutachter zur Gutachter gehen oder werden nur Briefe von meinen Behandelten Ärzten angefordert?
    LG

    kinga
     
  2. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi kinga,

    ich kann dich sehr gut verstehen. mir steht das ganze auch ab oktober bevor.
    meine rente läuft im märz 2008 ab. ich würde mich auch über gute tipps von den erfahrenen eu rentner freuen.
    ein paar tipps hatte ich allerdings schon bekommen.
    das wichtigste ist wohl rechtzeitig die verlängerung zu beantragen. ich mache es 5 monate vor ablauf.
    den antrag auf weiterbewilligung bekommt man im internet bei dem rentenversicherer. den kann man sich dort herunterladen.

    neue diagnosen lasse ich mir gleich per bericht vom doc erstellen (trifft bei mir zu). die alten diagnosen hat der rentenversicherer ja bereits vorliegen und die neuen sind in meinem fall dem rentenversicherer noch nicht bekannt.
    das alles gesammelt schicke ich dann ab.
    wichtig ist, das man sich 3 monate vor ablauf der rente bei der agentur für arbeit als arbeitssuchend meldet. es kann ja sein, das die weiterbewlligung nicht gleich genehmigt wird...

    zum thema gutachter:
    ich denke, das je nach aktenlage und nach den gesundheitlichen einschränkungen entschieden wird. also von fall zu fall unterschiedlich.
    laut rentenversicherer besteht bei mir aussicht auf besserung der gesundheitlichen einschränkungen. ich gehe daher davon aus, dass ich wieder zum gutachter muss.

    für weitere tipps wäre auch ich dankbar :)

    viele liebe grüße
    laface
     
  3. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kinga und laface,

    der Gang zu den Gutachtern wird Euch vermutlich nicht erspart bleiben:( .

    Natürlich ist es nicht verkehrt so viele NEUE Unterlagen, wie möglich mit beizulegen.

    Vergeßt nicht ALLE behandelnden Ärzte anzugeben.

    Obwohl laut meinen Gutachten *eine Verbesserung unwarscheinlich* ist
    im Gegenteil *mit einer Verschlechterung zu rechnen* sei , wurden NEUE Gutachten angefordert:cool: .

    Das Wichtigste hat laface ja schon alles erwähnt.

    Lieber frühzeitig einreichen, manchmal zieht es sich doch etwas länger hin
    und 3 Monate vor Ablauf zu AA. Und dort auch gleich angeben, daß ein Verlängerunsantrag *in Arbeit* ist.

    Ich wünsche Euch viel Erfolg und toi,toi,toi ...., nur nicht verrückt machen
    LG adina :)
     
  4. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo kinga,

    meine rente läuft am 31.03.07 aus..
    ich war im jan zum rheumatologischen gutachten bei einem chirugen/orthopäden:mad: :mad: und letzte woche beim neurolgen/psychater..
    ich hatte auch gehoft das mir die gutachter erspart bleiben...aber lieber zum gutachter vor ort..als mind. 3 wochen auf reha....
    ich hatte einen ganzen stapel sehr aussage kräftiger gutachten inkl. der erhöhung des gdb`s der eine verschlechterung eindeutig aussagt...

    die pflichtbesuchebeim arbeitsamt habe ich schon 2 stück hinter mir..die nächsten tage steht wohl noch einer aus:( ...durfte dort antanzen damit man mir sagt ohne die gutachten die wg.der rentenverlängerung gelaufen sind, können sie keine einschätzung abgeben...na das hätte man mir am telefon auch sagen können....bin an dem tag wirkl. mit mühe und not dor überhaupt angekommen und dann noch 5 stockwerke zufuß..da ich nicht aufzug fahren kann;)
    normalerweise muß das arbeitsamt diese gutachten selber anfordern,dann bekommen sie auch nur teilweise auszüge aus den gutachten...laut meiner sachbearbeiterin bei der rentenversicherung.

    die gutachter der rentenversicherung dürfen sich bis zu 6 wochen zeit lassen..es dauert oft 2 wochen bis die post hausintern an die sachbearbeiterin der rentenversichrung überhaupt auf dem schreitisch landet....dann gehen alle unterlagen (also die befunde der ärzte und gutachten) nochmal an einen arzt der nach aktenlage letztendlich die letzte entscheidung hat,wenn das genau in die urlaubszeit dieser ärzte fällt...dauert das dann schon mal 3 monate länger :(
    deswegen dürfen die gutachter zu denen man pers. geht keine aussage über ihr urteil machen....daher würde ich auch so früh wie möglich die verlängerung einreichen..ich habe das 7 monate vorher gemacht...es kam trotzdem später automatisch die formular für die verlängerung...

    bei mir wird 15 tage vor ablauf entschieden ob ich vorüber gehende verlängerung der rente für 1-2 monate bekomme oder nicht...dannach steht die entgültige entscheidung aus...

    viele gute tips und infos habe ich von meiner sachbearbeiterin der rentenversicherung am telefon erhalten...habe auch beim 1.antrag immer sehr nette telefonate mit denen gehabt...die sind wohl sonst nur wütende und brüllende versichter am telefon gewöhnt;) und bei freundlichen anfragen sehr hilfsbereit und nett;)

    lg und viel erfolg
    bine
     
  5. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi bine,

    na dann lag ich ja gar nicht so falsch das ich wohl wieder zum gutachter muss ;)
    gibs denn auch fälle, wo man nach antrag auf weiterbewilligung zur reha (kur) muss?
    davor hätte ich am meisten panik. das würde meine psyche kaum zulassen...
    liebe bine, bitte halte uns auf dem laufenden was bei deinem fall herausgekommt.
    ich werde dich bestimmt zum herbst hin nochmals kontaktieren wenns
    recht ist???

    liebe grüße @all
    laface
     
  6. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    bei verlängerung habe ich das noch nie gehört...nur beim 1.antrag..aber leider ist ja alles möglich....auf reha ist das letzte was ich aktuell möchte..meine motivation wäre gegen null...
    ich habe immer und überall angegeben das mir die 3 rehaaufenthalte außer jedesmal einen mordsschub nichts gebracht haben...der letzte intern.gutachter hat mir im apirl 2005 auch bestättigt, (in seinem gutachten) das eine reha vor 1.april 2007 keine besserung bringen wird...
    klar schreibe ich wie es weiter geht:)
    du kannst mich gerne kontaktieren.
    ich habe gestern per fax die gutachten angefordert...bin ja mal gespannt wieviele monate,faxe und telefonate es diesmal braucht bis ich sie erhalte;)

    lg
    bine
     
  7. halbnull

    halbnull Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    hi,

    auch ich stehe vor dem prob, dass meine rente befristet ist und zum 31.08.2007 ausläuft.

    irgendwo hatte ich gehört/gelesen, dass man ca. 4 monate vor dem ablauf einen verlängerungsantrag formlos stellen muss.

    ich war daher überrascht, als in der vergangenen woche ein briefumschlag der deutschen rentenversicherung mit einigen formblättern bei mir eintraf.

    werde daher in kürze einen rentenmitarbeiter hier bei mir zu gast haben und mit dem die sache gemeinsam angehen.

    kann ja dann nochmal stellung dazu beziehen.
     
  8. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo halbnull,

    ich hatte im experten-forum nach der frist gefragt..mir wurd 6 monate gesagt.
    sich hilfe zuholen ist ein gute weg. dafür bietet die rentenversicherung ja auch die kostenlosen versichertenberater vor ort an:)
    die formulare hatte ich auch automatisch 2 oder 3 wochen nach abgabe meiner verlängerungsformulare erhalten.

    viel erfolg und lg
    bine
     
  9. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    Mir steht das ganze auch bevor im Herbst...der Mensch von der BFA den ich gestern am Höhrer hatte meinte, das das Formular rechtzeitig automatisch von der BFA abgeschickt wird.Es umfasst 2 Seiten. Dadrin soll man seine Ärzte angeben usw. Von den Ärzten sucht sich die Ärzten von der BFA *einen*:confused: aus , der dann gebeten wird, meine Krankheiten usw.noch einmal zu beschreiben ( samt allen Unterlagen )..tja und dann soll schon entschieden werden,ob es weiterbewilligt wird oder net...

    Ich weiß ja net wie es euch geht, aber für mich hört sich es zu simpel an, um wahr zu sein:confused: :confused: :rolleyes:


    lg Janine
     
  10. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo luderle,

    diese forumlare kannst du dir online auch schon vorher ausdrucken und abschicken oder du wartest bist du den umschlag mit den formularen zugesendet bekommst..
    befunde würde ich alle beilegen, auch einen zettel mit deinen akteullen beschwerden und einschränkungen...
    alles was sie nicht anfordern müssen kann theoretisch nur zeit sparen!!

    ich habe es so gemacht und bin damit immer gut gefahren. habe auch für alle ärzte eine schweigepflichtsentbindung beigelegt...das war beim 1.antrag ein hick hack,weil sie angeblich 3 mal nicht angekommen sind...so haben sie alles mit dem verlängerungsantrag komplett erhalten:)

    lg
    bine
     
  11. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi bine,

    wobei man wirklich nur die neuen beschwerden und befunde beilegen sollte oder? die älteren sachen vom 1 antrag haben die dort ja bereits vorliegen...
    wäre doch jedesmal auch für die ein aufwand alles zu sichten und um zu schauen was ist neu oder was hat sich verändert. was meinst du? oder sehe ich das falsch?
    den tipp mit der schweigepflicht werde ich mir sofort merken ;)
    ich habe ja asthma dazubekommen. mein hausdoc bei dem alles zentral aufläuft hat sämtliche befunde von allen meinen ärzten. er hat sozusagen die beste übersicht. wäre doch ok ihn als zentralen arzt für die sachbearbeiter in berlin anzugeben oder? er kann die diagnosen ja durch die arztbriefe der anderen fachärzte belegen.
    wollte den pneumologen doc eigentlich nicht damit belasten...

    liebe grüße
    laface
     
  12. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    klar nur die befunde die der rentenversicherung noch nicht vorliegen...ich nehme zum gutachter immer alle befunde mit..inkl. kopien der gutachten vom 1.antrag und sämtliche rehagutachten..diese gutachten liegen den gutachtern bei mir nie vor :confused: :confused: ...einmal hatte ich keine kopien dabei,der gutachter kein kopiere und er meinte nur dann hätte er auch kein interesse,das diese befunde noch existieren.....
    ich gebe immer alle ärzte an denen ich vertrauen kann,das sie keinen mist erzählen...ich schreibe auf den beschwerde zettel auch was sich verändert hat und meine "ngegebenen ärzte keine anderen befunde mehr vorliegen haben als ich eh shcon mitschicke....
    ob es sinnvoll ist nur deinen hausarzt anzugeben??? ich habe immer den eindruck wenn ich nur den hausazrt angeben würde meinen die ich gehe zu keinem facharzt und dann kann es mir ja nicht besser gehen..ist wahrscheinlich dummer und falscher gedanke...traue denen aber alles zu ;)

    ich informiere auch immer alle ärzte das ich sie als behandlende ärzte angegeben habe..so sind sie vorgewarnt und bis jetzt hat mir jeder weiter geholfen....

    die amtsärztin des aa amtes hatte z.b. mit allen ärzten die ich angegeben habe telefoniert....und keine befunde angefordert...hätte sie nur beim hausarzt angerufen,das kann zu meinen rehumabeschwerden nicht so viel und ausführlich informationen geben,wie die rehumatologin..da der hausdoc nur die ganzen medis kontrolliert ob sie wirken und nebenwirkungen haben...weiß nicht wie ich das am besten erkläre...;)

    lg
    bine
     
  13. kinga

    kinga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe.:)
    Ich habe mir heute die Formulare ausgedruckt und teilweise schon ausgefüllt. Habe auch irgendwo gehört, dass man ca. 4 Monate vor Rentenablauf einen neuen Antrag stellen muss aber nachdem ich Eure Beiträge gelesen habe mache ich es besser sofort.
    Ich dachte und hoffte nur, dass mir die Gutachter erspart bleiben :(
    Na ja, kann man eh nichts dagegen machen, da muss ich jetzt auch durch.
    Wünsche Euch, dass das mit der Verlängerung so schnell wie möglich und ohne Komplikationen klappt.

    LG
    kinga
     
  14. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi ihr lieben,

    @kinga, ich drücke dir gaaanz fest die daumen und toi toi toi. das wird schon klappen :) halte uns bitte auf dem laufenden was in dieser sache so alles passiert. das wäre auch für mich und den anderen sicher hilfreich.

    @bine, danke nochmals für deine ganzen tipps. ich werde alle ärzte und fachärzte angeben, jedoch darauf hinweisen das mein hausdoc alle befunde vorliegen hat etc...
    hälst du es für notwendig schon beim antrag auf weiterbewilligung professionelle hilfe zu holen. ich bin beim sovd mitglied. ich weiß nur nicht, ob die so früh schon helfen oder erst bei einer ablehnung??? werde dort mal anrufen und nachfragen wenn es soweit ist.
    der letzte gutachter hatte eine dicke akte vorliegen. dort waren alle gutachten und befunde von mir drin. hat berlin wohl ganze arbeit geleistet ;)

    ich hatte bisher immer nur ein 5 seitiges selbst verfasstes schmerzprotokoll mitgenommen. dort waren alle einschränkungen etc. aufgelistet.


    liebe grüße
    laface
     
  15. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo an alle,

    bei mir stand dieses problem 2005 vor der tür, ich habe auf anraten meiner super tollen sachbearbeiterin bei der bfa (damals hieß sie ja noch so) den antrag auf verlängerung 4 monate vor ablauf gestellt.

    ich bekam direkt 3 gutachter termine zu geschickt, allerdings lag ich mit meinem 1 schlaganfall dann zu den terminen im KH, mein mann rief meine sachbearbeiterin an und sagte ihr das, dann die nächsten termine lag ich in der herzklinik nach meinem herzstillstand, also rief mein mann sie wieder an, und sie war sooo nett und stellte in meinem namen einen antrag auf weitergewährung bis ein gutachterbesuch möglich ist, dies wurde bewilligt und ich bekam die rente dann schon mal auf 3 monate verlängert,
    dann als ich zuhause war bekam ich ein schreiben das ich nur noch 2 gutachter aufsuchen solle, einen internisten und neurologen, ich hatte solche angst vor den gutachtern, zumal der eine der chefarzt der neurologie in kh war, aber beide schauten mich nur an und meinten : was soll ich mit ihnen denn machen???
    sich schrieben mich beide ganz kaputt und bezogen sich noch auf das vorgutachten des orthopädischen rheumatologen und sagten das dass nix mehr wird.

    ich bekam recht kurze zeit darauf das schreiben der bfa: EU-Renta auf Dauer!

    ich drücke euch allen die daumen, das ihr aus solch guten und verständniss vollen gutachter und bearbeiter habt, das brauchen wir nun wirklich!!!

    unser kampf im täglichen leben ist hart genug!!!
    das sehe und mache ich derzeit wieder heftigst durch, wer weiß wie lange noch.

    lieben gruß
    und euch alles alles gute

    elke
     
  16. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    ich persönlich benötige keine hilfe...da sich dir formulare wirkl. von selber erklären und ob ich richtige angaben mache kann eh nur ich kontrollieren;)

    ich bin beim vdk mitglied und habe seit 08/06 eine rechtsschutzversicherung. diese werde ich bei bedarf für den widerspruch sofort in anspruch nehmen, da die begutachten vom chirg/orthp.nicht in ordnung war....und laut einer bekannten bei der rentenversicherung wirkt ein brief vom anwalt meist wunder...und mehr als wenn man diesen selber formuliert, weil es für sie zuviel arbeit und ärger bedeutet...klar klappt das leider nicht bei jedem sachbeareiter:(

    meine widersprüche ob für reha, versorgunsamt oder krankenkasse oder schlimmen krankenhausaufenthalt schreiben wir immer selber....und haben bis jetzt immer das erreicht war wir wollten...ok,man muß hartnäckig drann bleiben und es ist streß und viel ärgern....

    ob meine tips genau bei dir auch richtig sind?? sind weniger als tips eher als erfahrungsaustausch gemeint;) bin bis jetzt so immer gut gefahren.
    genauso wie beim gutachter einfach als frau ungeschminkt, unauffällig gekleidet...keine lackierten fuß oder fingernägel usw...dinge wie da alter der mutter vergesse usw kommt immer gut...auch wenn mir das wirkl.sehr peinlich war;)
    nicht übertreiben mit dem jammern oder mit den psychischen probleme..mir ist sowas egal ob über schmerzen reden oder psyche eh immer unangehm...was in dem fall sehr praktisch ist:D:D
    ist dein "verein" sowas wie der vdk?? dann sollten die dir eigentl. helfen beim ausfüllen..hier in berlin ist leider alles komplizierter...alleine die wochenlangen wartezeiten bis ein antwalt beim vdk zeit hat...
    warum suchst du dir nicht den kostenlosen versichertenberater der rentenversicherung bei dir um die ecke raus?? diese sind für solche dinge extra geschult und machen das ehrenamtl. und kenne sich auf jedenfall damit aus...am besten den antrag gleich diesem mitgeben und auf deiner kopie der anträge die abgabe bestättigen lassen...so ging bei mir der rentenantrag innerhalb von 1 woche bei der damals noch bfa ein...den umschulungsantrag hatte die beratungsdame der bfa mitgenommen und er war erst 3-4 monate später dort auch angekommen:(

    morgen ist der 15.03 und dann muß ich am freitag oder montag dort mal anrufen:) und hoffe die rente ist erstmal für 1-2 monate weiterhin durch ...und das schreiben kommt dann bald,damit ich mir den besuch beim arbeitsamt sparen kann...ist eh sinnlos...da sie ja auch dann nicht wissen auf was ich mich bewerben soll....

    wenn ein gutachter der meinung ist, das eine reha arbeitsfähigkeit bringen könnte wird sicher eine reha vorgeschlagen...sonst halte ich es für sehr unwahrscheinlich...

    lg und allen viel erfolg.
    bine
     
  17. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi bine,

    hab mir das formular auch noch nicht näher betrachtet ;)
    denke das ich es auch alleine ausfüllen werde.
    beim erstantrag hab ich es ja auch geschafft...
    ich bin zum gutachter damals auch nicht gestylt hingefahren.
    war praktisch auch ungeschminkt dort ;)
    der sozialverband sovd ist auch so etwas wie der vdk.
    ich glaube die entscheidung mit der rechtsschutzversicherung ist gut.
    werde mich da mal schlau machen. man kann ja nie wissen.
    dir auch toi toi toi für alles. wir bleiben dann in verbindung ok :)))

    liebe grüße
    laface
     
  18. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    na wenn du den erstantrag geschaft hast ...der ist zig mal schwere bzw umfangreicher;)

    danke für die info, wir wohl wirkl. ähnliches sein:)

    dachte auch immer rechtschutz brauche ich nicht..streite eh ungerne rum usw
    ;) aber seit ich krank bin und vieles erkämpfen muß ist es doch sinnvoll;)

    viel erfolg bei der richtigen wahl..klar bleiben wir in kontakt;)

    lg
    bine
     
  19. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    na wenn du den erstantrag geschaft hast ...der ist zig mal schwere bzw umfangreicher;)

    danke für die info, wir wohl wirkl. ähnliches sein:)

    dachte auch immer rechtschutz brauche ich nicht..streite eh ungerne rum usw
    ;) aber seit ich krank bin und vieles erkämpfen muß ist es doch sinnvoll;)

    viel erfolg bei der richtigen wahl..klar bleiben wir in kontakt;)

    lg
    bine
     
  20. kinga

    kinga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Es hat sich viel getan!

    Hallo Ihr Lieben!
    Mitte März habe ich den Antrag auf Rente-Weiterzahlung abgeschickt.
    Ca. 4 Wochen später habe ich Unterlagen von der RV erhalten mit Fragebögen für zwei meine Ärzte. Mein Hausarzt hat es in 3 Tagen ausgefüllt (u.a. das ich weiterhin nicht arbeitsfähig bin und das sich mit meiner Gesundheit nichts verändert hat) und ich habe die Unterlagen an die RV abgeschickt. Der zweite Arzt war sehr weit und er hat es persönlich abgeschickt aber ich denke auch schnell. Ca. 2 Wochen später bekam ich einen Termin bei Gutachter und der findet nächste Woche statt:confused: . Bin ich gespannt. Der Gutachter ist zum Glück Internist/Rheumatologe.
    Jetzt muss ich mich nur dafür mental vorbereiten. Drück mir die Daumen. Vielleicht habt Ihr paar gute Ratschläge für mich? Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    kinga