1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

etwas ratlos

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von aainoe, 12. Juni 2011.

  1. aainoe

    aainoe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    ich habe noch keine Diagnose. Vor Ostern bekam ich Schmerzen und Schwellungen am rechten Sprunggelenk. Erst dachte ich ich wäre umgeknickt, aber ich kann mich nicht daran erinnern.
    Meine Frage: Wenn ich eine Verletzung habe ,dann schmerzt doch jede Bewegung, dann kann man doch schlecht auftreten,oder. Meine Schmerzen waren zu Anfang der Bewegung, dann konnte ich schmerzfrei laufen. Wenn ich dann gesessen bin, bekam ich Schmerzen.Die Schwellung war eher am Aussenknöchel.
    Meine Verwirrung kommt eigendlich daher, dass weder im Rhöntgen noch im Szintigramm was zu sehen ist.Die Blutwerte waren auch in Ordnung, bis auf ein erhöhtes Ana und leicht erhöhtes Crp.
    Mein Szintigramm sieht folgendermassen aus. Die Wirbelsäule und das Isg waren sehr dunkel, ausserdem die Schultereckgelenke, mittel grau Hand-und Fussgelenke,kann das jemand deuten??

    Liebe Grüße
    aainoe
     
  2. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo, gerade am Anfang einer ev. Rheumaerkrankung ist es oft sehr niederschmetternd, dass man nicht weiterkommt, die Diagnose nicht sichtbar ist. Oft dauert es echt lange, bis sich die Erkrankung deutlicher zeigt, es ist nervig.
    Auch ich hatte am Angang ein dickes Sprunggelenk, wenig Schmerzen, die Ärzte dachten, dass ich umgeknickt wäre, aber das war ich nicht. Meine Ana´s waren leicht erhöht, CRP und BSG. Ich war immer sehr abgeschlagen, fühlte mich einfach nicht richtig gesund, Muskelschmerzen und dann jeden tag ein anderes Wehwehchen. Bei mir hat es Jahre gedauert, bis die Diagnose stand.

    Ich rate dir, dran zu bleiben, lass dich nicht vertrösten.
    Das MRT kann ich nicht deuten, sicher hast du ein Befund bekommen.

    Viele Grüße, Padost
     
  3. aainoe

    aainoe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo padost
    danke für deine schnelle Antwort.
    Was für eine Diagnose hast du denn, und wie kam sie heraus?
    Vor 2 Jahren hatte ich die diagnose Polyarthrose, aber beim Rhöntgen jetzt ,kam heraus, dass ich keine Arthrose an den Händen habe ,das ist doch sehr komisch. Ich kenne keine Arthrose die plötzlich verschwindet oder???Meine Handgelenke sind sehr steif, ich kann z.B. meine Fingernägel der rechten Hand nicht feilen, da ich dann große Schmerzen habe.
    In 2 Wochen habe ich einen Termin beim Rheumadoc und ich weiss schon genau, dass er mich wieder ohne Diagnose heimschicken wird ,das ist sehr zermürbend.

    Liebe Grüße
    aainoe
     
  4. Kikiricky

    Kikiricky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ein perfektes Thema für mich.!

    Hallo,

    diese Frage hab ich gesucht:D

    Ich hab auch (noch) keine Diagnose bekommen muss aber am 16.Juni nach Sendenhorst.

    Ich schreib einach mal meine Geschichte:

    Also ich bin noch ziemlich jung und habe seit ca. 3 Jahren ÜBERALL Schmerzen!
    Wo man am meisten sieht,dass etwas nicht stimmt, sind meine Finger.
    Sie werden bei leichtem Druck ganz dick und werden Knallrot,was dann auch lange so bleibt.
    Dann hab ich seit 3 Monaten Rückenschmerzen ,aber nur an bestimmten Punkten.
    Ich kann nicht lange sitzen und wache manchmal nachts wegen den Schmerzen auf.
    Dort ist es auch, dass wenn man an der Hüfte drückt,diese den ganzen Tag rot und weh tut (dann geht garnicht's mehr!). Vor ca.2 Jahren waren meine Knie auch dick, aber da hab ich mir nicht's bei gedacht.
    Morgen's kann ich mich kaum bewegen,und in der Nacht wache ich 5 mal auf.
    Mal tut mein Ellbogen weh, dann tun meine Beine weh, meine Zehen schwellen an.
    Und ich kann nicht genau sagen wo es weh tut weil der Schmerz überall ist.!

    Ich bin seit 5 Jahren in Behandlung eines Orthopäden weil ich probleme mit meinen Knien hatte und deswegen mein Hobby aufgeben musste.
    Ich hab einfache Schuheinlagen bekommen,die auch helfen, dass meine Knie nicht mehr so weh tun.(so konnte ich mein Hobby noch 1 Jahr länger machen)
    Jetzt war ich wieder da weil ich einfach nur Schmerzen habe.
    Der Arzt hat direkt nach meinen Fingern gesehen und sagte sofort dass diese sehr angeschwollen sind und ich sehr druckempfindlich bin.
    Mein Fuß,meine Hüfte und die Finger wurden geröntgt, aber es war am Fuß und an den Fingern nichts zu finden. Nur an meiner Hüfte links hat er den Verdacht auf eine Entzündung weil man dort nicht alles klar sehen kann.
    Ich bin was Sport angeht völlig aufgeschmissen weil ich danach nichts mehr machen kann.(Schulsport)

    Jetzt hat er Verdacht auf Weichteilrheuma und schickt mich nach Sendenhorst.
    Ich weiß das Weichteilrheuma ein Oberbegriff für viele Krankheiten ist und möchte einfach mal um eure Meinung dazu bitten.

    Was denkt Ihr könnte das sein?

    Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten,die ich hoffentlich bekomme;D

    Lg,
    Kikiricky
     
  5. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Ich würde auch raten in eine Klinik zu gehen und sich durchchecken lassen. Orthopäden haben die wenigste Ahnung hab ich festgestellt.