1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es wirkt!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mali, 18. Juni 2004.

  1. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo ihr Lieben,

    gestern war ich wieder beim Rheumadoc. Er hatte meine Blutergebnisse vorliegen. Stolz verkündete er mir, dass die Blutwerte fast alle top sind. Der CRP ist nur noch 0,5. Bis auf meine Leukos (3,0) ist alles bestens. Er sagte:" Nach den Laborergebnissen sind sie jetzt kerngesund. :confused: Damit ist eine eventuelle Behandlung mit TNFa vom Tisch. Remicade kann auch keine weitere Verbesserung bringen" Verbesserung des Verlaufs seit Januar 2004 um über 60%. das könne man als eine dramatische Verbesserung bezeichnen. Beim gestrigen Check taten mir auch keine Gelenke weh. Das MTX zeigt also Wirkung und die Therapie wird als erfolgreich eingestuft.

    Wenn ich noch überlege, wie dreckig es mir im Januar ging als ich nach RO kam und euch um Hilfe gebeten habe. Dann muss ich jetzt sagen:" Im Augenblick geht es mir ziemlich gut." Das Laufen hat sich dank der orthopadischen Schuhe auch etwas gebessert. Nur meine Wassereinlagerungen in den Füßen machen mir etwas Sorgen. Aber alles in allem ist das Leben wieder erträglich geworden und da bin ich sehr froh drum. Es ist natürlich klar, was an Gelenken kaputt ist kann auch MTX nicht mehr reparieren. Aber mein Allgemeinbefinden ist doch wieder annähernd im Normalbereich. Natürlich sind noch viele Einschränkungen auf Grund der Bewegungseinschränkungen da, aber die Schmerzen sind doch, na sagen wir von 100% auf 30% zurückgegangen. *riesigfroi*

    Das Prednisolon wird jetzt langsam von 5mg auf 2,5 mg zurückgefahren. MTX wird in ca. 6 Wochen von 20 auf 15 reduziert. Das soll dann als Fortsetzungstherapie genügen. Die Blutkontrolle soll allerdings, wegen meiner Leukopenie, weiter alle 14 Tage gemacht werden. Aber die pendeln sich erfahrungsgemäss auch wieder so um die 4 ein. Ich fühle mich momentan auch viel besser. Nebenwirkungen sind bis auf 3 Rheumaknoten keine aufgetreten. Die Knoten wurden mit Korti-Spritzen behandelt und haben sich fast ganz zurückgebildet.

    So, dass musste ich euch doch mal mitteilen. :D


    Es grüßt euch eine im Augenblick glückliche :D

    Mali
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Mali

    Liebe Mali,
    solche Neuigkeiten lese ich doch immer wieder gerne :)

    Ich freue mich von ganzem Herzen für Dich und wünsche Dir, die MTX-Wirkung bleibt so, wie sie ist. Nein, sie darf sich sogar noch verbessern ;)

    Soll das MTX wirklich schon so früh reduziert werden? *wunder*

    Auf jeden Fall ist das doch eine tolle Nachricht
    Herzliche Grüße
    von einer sich freuenden Sabinerin *knuddel*
     
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Mali,
    ich freue mich, daß es Dir soviel besser geht.

    Es ist natürlich klar, was an Gelenken kaputt ist kann auch MTX nicht mehr reparieren.

    Ich glaube, daß das nicht so stimmt. Es ist möglich, daß die Schäden in den
    Gelenken durch eine Basistherapie wenigstens teilweise wieder reguliert werden können.

    Ich wünsche Dir weiter viel Erfolg.


    Viele liebe Grüße
    Neli

     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Mali,

    was für eine schöne Nachricht! Ich freu mich mit Dir!

    Freudige Grüße von
    Monsti
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe mali,

    ich freu mich für dich und hoffe, dass dieser zustand
    lange anhält! solche nachrichten können wir immer brauchen!

    lg marie :)
     
  6. Ulmka

    Ulmka Guest

    Tolle Nachrichten!

    Schön, dass es dir so viel besser geht :D

    Ich drücke dir die Daumen, dass das jetzt gaaaaaanz lange anhält!

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  7. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mali,
    ich freue mich für Dich und wünsche Dir das es ganz lang anhält.

    Allerdings würde ich Dir raten nicht so große Schritte bei der MTX-Reduzierung zu machen. Ich bin eigentlich gut damit gefahren zuerst von 20mg auf 17,5mg zu gehen und dann erst, wenn es mir weiterhin längere Zeit gut ging, auf 15mg zu reduzieren. Nur so als Tip....

    Liebe Grüße
    gisela
     
  8. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mali,

    das sind ja wirklich tolle Neuigkeiten. Wünsch Dir das die gute Phase noch lange anhält.

    Liebe Grüße

    Tibia [​IMG]
     
  9. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Mali,

    das freut mich für dich, dass es dir gut geht. Kenne mich mit der cP nicht so aus, da ich Fibro habe. Aber ich wünsche dir, dass die Wirkung deiner Medis weiterhin so gut anhält, auch bei der Reduzierung der Dosis.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    top

    liebe mali,
    da habt ihr ja alle einen grund zu feiern *malsymbolischeineflascheköpf*
    wie gut, das hier auch die guten neuigkeiten nicht zu kurz kommen.
    ein tolles wochenende und noch mehr aufstiegspontenzial wünschen dir
    liebi und lege:D
     

    Anhänge:

  11. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Liebe Mali

    Mensch, daß ist ja eine richtig tolle Nachricht.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem "Neuen Leben" :)

    Das zeigt uns ja mal wieder, daß wir vielleicht auch eine
    Chance haben.

    Alles Gute wünscht schirmchen
     
  12. katrin65

    katrin65 Überlebenskünstler

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo liebe Mali,

    ich freue mich für dich sehr und wünsche dir, dass dieser Zustand dir lange erhalten bleibt.
    Da habe ich ja vielleicht auch noch eine Chance, dass ein solcher Zustand bei mir auch noch eintritt. Ich nehme heute das 7.Mal MTX, erst 10 mg, ab heute
    15 mg. Zusätzlich bekomme ich Telos (Wirkstoff: Lornoxicam) 16 mg am Tag.
    Meine Rheumatologin sagte mir, dass es einige Zeit dauern wird bis die Wirkung der Medikamente eintritt, ich weiß das ja auch von meinen Kindern. Aber trotzdem halte ich die Schmerzen in meinen Finger- und Handgelenken kaum aus. Auf Cortison will sie vorerst noch verzichten, da ich gerade eine Stoßtherapie hinter mir habe.
    Wie lange hat bei dir der Wirkungseintritt gedauert? Hattest du auch zeitweise so unerträgliche Schmerzen? Hast du zusätzlich noch Schmerzmittel genommen?

    Liebe Grüße
    Katrin
     
  13. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    @ Katrin

    Hallo Katrin,

    Ich war das gesamte Jahr 2003 ohne jegliche Medikamente, da kein Arzt bereit war wegen meiner Leukopenie mir etwas zu verschreiben. Die Schmerzen in den Gelenken waren fast unerträglich. Bewegung gin kaum noch. Habe schon ein künstliches Knie. Erst im Januar 2004 habe ich einen Rheumatologen gefunden, welcher bereit war mich weiter zu behandeln. Zuerst mit 10 dann mit 15 und z. Zt. 20 mg MTX. Zusätzlich Bextra und Prednisolon. Die ersten Anzeichen für das Anschlagen der Medis wurde nach 12 Wochen im Blut nachgewiesen. Spürbar bei mir selbst ist es ca. seit mitte Mai. Die richige Wirkung verspüre ich seit unserem Urlaub vor 2 Wochen.
     
  14. Valanessa

    Valanessa Guest

    Endlich mal was richtig positives

    mit MTX Behandlung!!
    Ich freue mich riesig für dich, das es sooo gut wirkt!!!!
    Hab da mal ne Frage-hattest du auch schon mal Schmerzen in den Oberschenkeln???
    Komm mir ganz doof vor aber ich habe unerträgliche Schmerzen in beiden Oberschenkeln-von der Hüfte bis zu den Knieen.Fühlt sich so an u.a.ob man verbrennt...
    Ist dein Allgemeinzustand unter MTX auch besser geworden??

    Es grüßt dich
    Karin
     
  15. Emma

    Emma Guest

    @ Kathrin @ Karin @ Mali

    Hallo Ihr Lieben!

    Seit knapp einem Jahr spritze ich mir nun 15 mg MTX.
    Nach etwa 3-4 Monaten begann es zu wirken und es steigerte sich noch ein wenig.
    Bei mir kann ich schon sagen, dass sich der Allgemeinzustand auch verbessert hat!
    Bei diesen Basismedis muss man manchmal sehr viel Geduld haben! Ich drücke Euch die Daumen, dass es besser wird!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  16. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo Valanessa,

    In den Oberschenkeln hatte ich noch keine Schmerzen, nur Knie- und Fußgelenke. Den brennenden Schmerz allerdings kenne ich von den Fuß-Oberseiten. Danach hatte ich meistens eine schöne Endzündung in den Fußgelenken. Ja, mein Allgemeinzustand ist besser geworden. Ich bin jetzt viel besser drauf. Da meine Schmerzen jetzt wesendlich geringer sind, fühle ich mich auch besser. Ich hätte nie gedacht, dass die MTX-Therapie so gut anschlägt, nach dem was ich in den 18 Jahren alles erlebt habe
     
  17. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Mali,
    solche Nachrichten hört man doch gerne. Ich drücke dir die Daumen, dass es weiterhin so bleibt bzw. sich noch weiter verbessert.

    Alles Liebe

    cher
     
  18. katrin65

    katrin65 Überlebenskünstler

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Mali und Emma,

    ich nehme ja MTX als Tablette. Meint ihr, dass Spritzen schneller und besser wirken?
    Ich habe auch nach dem MTX immer Magenprobleme, mir ist schlecht und ich bin den nächsten Tag völlig kaputt. Mir graut schon wieder vor morgen.
    Außerdem muss ich morgen noch meine Kinder ins KH nach Cottbus auf die Kinderrheumastation zum Check zu bringen. Wer weiß, was da wieder alles so festgestellt wird, Thomas sein CRP ist wieder stark am steigen :confused: und Steffi hat Schmerzen in der Hüfte und bei Susi fühlen sich die Knie warm an und sie jammert auch über starke Schmerzen. Ist doch ein Mist mit dieser heimtückischen Krankheit...:mad:

    Kann man sich MTX als Spritzen auch vom Hausarzt (ist mein Vati) aufschreiben lassen oder muss das der Rheumadoc machen?

    Liebe Grüße
    Katrin
     
  19. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Ja Katrin,

    MTX als Spritze soll verträglicher sein und eine effektivere Wirkung erzielen. Ich habe vor 15 Jahren eine MTX-Behandlung mit Tabletten abbrechen müssen, wegen extrem starker innerer Abneigung. Schon das Ansehen einer Tablette hat mich zum Erbrechen gebracht. Bei den Spritzen ist diese Abneigung erst, seit ich 20 ml spritze. Ich selbst bringe das nicht mehr fertig, deshalb macht das jetzt mein Berti. Dann geht das komischerweise ohne Probleme. Eine leichte Übelkeit und Müdigkeit am nächsten Tag sind aber nur minimal vorhanden. Aber jeder Mensch reagiert anders.

    Ob der Hausarzt MTX-Spritzen verschreiben darf weis ich nicht. Ich war noch nicht in der Situation. Die Tabletten damals waren auch vom Hausazt, aber die Spritzen bekomme ich vom Rheumadoc.

    Ich wünsche dir für morgen alles Gute, und das alles harmlos verläuft.
     
  20. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Mali

    es freut mich, so eine gute Nachricht zu lesen.
    Ich wünsche Dir, das das MTX gaaanz lange
    seine Wirkung beibehält.

    pepe