1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

es tut mir leid...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von charlyM, 14. August 2007.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zusammen

    etwas liegt mir seit längerer Zeit schwer auf der Seele.
    Es tut mir so waaahnsinnig leid und verursacht ein ungutes Gefühl, dass ich bei KEINEM, der sich ratsuchend ans Forum wendet, mit tröstenden oder hilfreichen Worten helfen kann ..weil ich selbst total in den Netzen hänge. Manchmal komme ich mir vor wie ein „ Schmarotzer“, wenn ich die Tipps von EUCH nur mitlese und nichts – aber auch garnix - dazu beitragen kann, den Ratsuchenden weiter zu helfen.
    Doch mir ist`s, seit meinem KH-Aufenthalt im Frühjahr, ALLES derart über den Kopf gewachsen,.dass dort nur noch das reinste Chaos herrscht.
    Diese verdammte Unsicherheit durch die Aussage der Ärzte „da ist was, nur wo und was, wissen wir nicht“.....hat mich geschafft und läßt mich nicht mehr zur Ruhe kommen. Dann jetzt die erneut gestiegene BSG und die dadurch wieder erhöhte Korti-Dosis ... diese eeewig tränenden Augen mit dem Rat meiner HÄ „ sie müssen zum Augenarzt“ ....( wurden doch in der Uni mit untersucht ) - doch WIE, wenn ich hier, wegen der Panikattacken, nicht rauskomme und sowieso nur noch ein reines Nervenbündel bin ??
    Nee, wie kann ich Andren en Rat geben oder aufbauende Worte finden...wenn ich selbst nicht mehr ein noch aus weiß....
    Kurz -- ich kann und mag nicht mehr!!
    Inzwischen ist`s mir auch egal , ob ich nun 15mg Korti nehmen soll oder 40 – 60.... was soll`s.....ich schluck das Zeugs und damit basta- Hauptsache, die Schmerzen halten sich in Grenzen! Im Grunde ist`s doch sowieso nur ein „rumdoktern“ an den Symtomen - “geklärt“ wird durch dieses dauernde Auf und Ab eh nichts!! –
    ( nur der Zucker spielt dann zusätzlich wieder mal total verrückt...doch auch das ist mir im Moment wurscht.)
    Und wenn dann noch, wie in den letzten 2 Wo, ein Todesfall in der Fam....sowie ein überfluteter Keller und Flur hinzu kommen....dann das tägliche laaange Alleinsein im Haus verbunden mit der Angst, hoffentlich geht es gut,...( die Dienste meines Mannes werden immer länger) dann is der Akku halt verflixt schnell leer.
    Also, noch mal - ich war am Anfang selbst sooo froh und dankbar hier Leute zu finden, die mir mit Tipps und lieben Worten versuchten, das Thema Rheuma näher zu bringen, die Unsicherheit wg Therapie und Zukunft nehmen wollten...und jetzt tut es mir sehr, sehr leid, dass ich davon absolut NIX zurückgeben kann.
    So, jetzt wünsch ich allen Neuen und den „Oldies“, dass sich immer Leutchen finden, die die „passenden“ Worte finden bzw. en Rat zur Hand haben.. – macht `s gut - charly

     
  2. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo charly,
    schade das es dich zur Zeit so hart trifft.
    Aber ich denke das sehen die anderen hier auch so :
    Du darfst auch "schmarotzen" ( blödes Wort ).
    Hier rechnet man nicht auf - wieviel Nutzen gezogen und wieviel Hilfe gegeben.
    Ich hoffe, das du schnell wieder " Land siehst ".
    Das auf und ab kennen wir doch alle, es geht manchmal nur langsam weiter und das frustriert dann umso mehr.
    Und wenn so viel zusammen kommt - wen wundert`s das do down bist !?!
    Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten gerade das psychische Tief wird sich wieder glätten und dann kommt auch die Hoffnung wieder.
    lg und Kopf hoch - Bernd
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hey Charly,

    ich knuddel Dich mal...

    Du bist hier keeen Schmarotzer oder so wat... wie kommste denn da druf...
    Weeste, manchemal kommt es janz janz Dicke und irgendwann sind wir och wieder uffm grünen Ast...

    So, mal in Hochdeutsch weiter ;) :

    Liebe Charly, mach Dir um Himmels darum keine Gedanken... ich wünsche Dir ganz ganz dolle Besserung...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Schwarzes Loch

    Huhu,

    also ne, weeste, wat sollen dat sein ? Biste bekloppt ?? Du und schmarotzen ??

    Du bist einfach am Boden angekommen - kenne die meisten von uns hier selbst und da sieht alles schwarz aus, alles.

    Und genau dann bist du bei uns hier an der richtigen Stelle. Wir bauen uns auf, wir hören uns zu, wir versuchen zu helfen, wir geben Tipps und Ideen, wir sind alle gleich krank und daher eine Gemeinschaft und in einer solchen ist man aufgehoben, wenn einen andere fallen lassen.

    Also, ne ne ne.......... Mächen, nu aba !! :D Du packst das schon wieder, irgendwann, irgendwie geht das Leben einfach weiter und dann ist plötzlich Sonne da.

    Komm her, klage, jammer, weine, schluchze, schreie, schlage, spucke - macht die Seele leichter und tut gut. Wir müssten es doch verstehen und tun es auch.

    Ich knuddel dich einfach mal und weisste wat ? Nimm ein Kissen und box dich müde :)

    Knuddler-Grüsse
    Pumpkin
     
  5. gudrun_seber

    gudrun_seber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    es tut mir leid

    Hall Charlie,ich bin zwar noch nicht lange dabei (anfg.juni )aber auch ich habe von denhilfsbereiten und netten menschen hier,die für mich schon wie ein teil familie geworden sind profitiert.mir hat auch jeder mit rat und tat zur seite gestanden und geholfen.du bist ja wirklich arg dran mit deinen aufgezählten schicksalen.glaube mir das kann nur noch bergauf gehen!ich wünsche dir alles alles liebe ,viel kraft und positive gedanken,trotz aller sorgen.
    WENN DU DENKST ES GEHT NICHTS MEHR KOMMT VON IRGENDWO EIN LICHTLEIN HER! liebe grüsse gudrun
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo charly,

    ich kann dich sehrrr gut verstehen, ich habe mir auch die letzten gut 2 einhalb jahre auch gedanken gemacht das ich eigentlich gerne mehr helfen möchte wenn ich doch nur könnte, oder einfach mal super positives schreiben würde um auch neuen zu zeigen : es gibt auch sehr gute ausgänge -- oder man kann auch mit rheuma super gut leben oder oder
    aber nein, immer ist es negativ was ich schreibe, wenn ich schreibe
    und auch ich habe mich hier schon dafür entschuldigt und hatte mich sogar etwas zurück gezogen, aber das war total FALSCH.

    alle hier und da ich seit bald anfangan dabei bin kenne ich sehr viele, also alle hier haben verständnis dafür, und wie s ja schon geschrieben wurde: wir bzw alle die die hier hilfreiche tipps oder tröstende worte für uns haben führen kein buch, sie wollen nichts auf heller und pfennig zurück, oder erwarten bestimmte dinge dafür
    NEIN, sie sind meist auch krank und können nachfühlen wie mal sich fühlt und wenn dann noch so wie derzeit bei dir, alles auf einmal kommt und sich überschlägt...............wo bitte sollst du denn jetzt die kraft hernehmen??

    mach dir bitte keine sorgen, und bleib uns erhalten, schreib uns was dich bewegt, laß uns die möglichkeit dir einen knuddler zu schicken, denn viel mehr können wir ja leider auch nicht tun, aber die kommen von herzen!

    gib nicht auf, auch dein tunnel wird irgendwo enden und ein lichtschein wird sichtbar werden, laß dir die zeit die du brauchst, setz dich nicht unter druck..........................tu dir gutes so oft du nur kannst!!!

    meine liebe ich wünsche dir das aller beste, viel kraft
    weniger schmerzen und liebe menschen um dich herum
    die dich auffangen
    lieben gruß und knuddel
    elke
     
  7. Bettina

    Bettina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Charly

    Hallo Charly,
    Ich sammele Sprüche und einen davon möchte ich dir heute schicken:
    "Oftmals wollt ich schon verzagen und ich dacht,ich trüg es nie
    und ich hab es doch getragen,aber fragt mich nur nicht wie"!

    Dir alle guten Wünsche und liebe Grüße
    Bettina
     
  8. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Alles hat zwei Seiten

    Hallo Charly,

    diese Gedanken hatte ich auch schon, aber heute sage ich mir, jeder Taler hat zwei Seiten!

    Sieh mal, selbst wenn Du hier nur davon schreibst, dass es Dir schlecht geht, wie schlecht es Dir geht und welche Symptome bei Dir auftreten, wie die bisherige Suche verlaufen ist, welche Erfahrungen Du dabei gemacht hast - mit all diesen Schilderungen allein zeigst Du anderen: So ist es, so kann es sein.

    Deine Erfahrungen zeigen den anderen, die vielleicht neu hier sind oder einfach immer noch auf der Suche: Aha! Das ist also gleich, jenes ist ähnlich, dieses könnte es bei mir auch gewesen sein. Also kurz: Allein Deine Schilderungen helfen auch anderen - selbst wenn Du es gar nicht so beabsichtigt hattest und denkst, Du kannst hier nichts "zurückgeben".

    Doch, doch, Charly, mit Deinen Erfahrungen gibst Du anderen sehr wohl auch etwas!

    Ach ja, und weißte, gerade Deine Beiträge habe ich immer mit viel Interesse gelesen ...

    Also bitte: Bleib bei uns, melde Dich, so oft Du möchtest, teile uns mit, wie es Dir geht. Du siehst, hier wird keiner alleine gelassen.

    lg
    Susanne
     
  9. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Abend Charly,


    ich knuddel dich erst mal ganz sanft.Ich kenne auch das Gefühl: immer nimmst du (bzw. lese alles und lerne)) und selber kann ich keine Ratschläge zurück geben.Das bedrückt mich auch sehr oft,aber hier ist ein Forum wo ganz viele liebe Menschen sind,denen es auch sehr schlecht geht und die jeden Tag versuchen sich über den Tag zu hangeln. Mehr schlecht als recht.

    Ich bin schon länger hier im Forum unterwegs und habe festgestellt es läuft alles uneigennützig, es nimmt einem keiner Übel,wenn man selber keine Ratschläge geben kann,weil man es halt nicht kann.
    Alleine die Berichte von anderen ,wie es ihnen ergeht,auch die Berichte von Dir,sind sehr sehr wichtig,weil jeder kann sich da was rausziehen,was auf ihn zutrifft.
    Ich hatte und habe auch heute noch bei mir persönlich das Gefühl:ich bin vielleicht ein Simulant,vielleicht bilde ich mir alles ja nur ein. Das ist ein schlechtes Gefühl und zieht einen noch mehr runter.
    Auch wenn ich viele gesicherte Diagn. habe,die mich nicht als Simulant hinstellen.
    Es ist eine Krankheit,die kein Mensch nachvollziehen kann,der sie nicht hat.
    Also bleib mal schön hier,lese mit und schreibe ,wenn es dir danach ist.
    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,vor allem wünsche ich Dir wenig Schmerzen (keine sind zwar besser, aber bitte,kleine Dinge soll man auch achten)
    Gruß Anbar
     
  10. Shira

    Shira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Hallo Charly,

    mir geht es auch so!! Ich lese sehr viel im Rheuma Forum.
    Wenn ich mal nicht weiter kann, dann schreibe ich es rein und prompt bekomme ich viele liebe Gedanken zu geschickt.

    Doch ich kann kaum helfen, doch sage ich mir "nicht immer, aber immer öfter".
    Es gibt Tage da kann ich mal was gutes Tun und dann halt wieder nur lesen. Meine Berichte sind sehr rar, obwohl ich fast täglich reinschaue. Viele wollen Erfahrungen austauschen und da kann ichnichtmithalten, was einerseits für mich gut ist, aber würde ich gerne doch einigen helfen aber wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht. Meine Zeit wird auch noch kommen, denke ich mal.

    Bin mit Verdacht auf Rheuma zur Reha und es hat sich nicht erhärtet. Habe z.Z.sehr starke Schmerzen und die Akupunktur hilft auch nur zum Teil doch es bringt nichts, da muß man halt durch.

    Ich wünsche Dir Kraft dein Tief gut zu überstehen und denk daran, viele denken so wie du...... ich bin nur eine davon!!! (Du bist nicht alleine!)

    Ganz liebe Grüßle aus dem Schwabenländle von Shira
     

    Anhänge:

  11. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Charly,

    ich lese auch sehr viel hier im Forum und es hilft mir sehr viel. Zu den Beiträgen kann ich auch nicht immer beitragen. Das muß manchmal auch nicht sein, es reicht manchmal schon, wenn man liest "sei lieb umarmt und geknuddelt". Das bringt mich immer weiter, auch wenn ich es in anderen Threads lese.

    Ich konnte über 1 Woche nicht hier lesen, weil mein PC Macken hatte, da hat mir doch glatt was gefehlt.

    Lieben Gruß von Sonnenschein
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo charly,

    auch wenn du das vielleicht nicht gerne lesen willst:
    bist du dir sicher, dass du dich wieder ohne fremde hilfe von selber, fangen wirst?
    für mich liest sich dein schreiben wie der reinste hilferuf.... :(

    schon mal über professionelle hilfe nachgedacht?

    charly, einem anderen beistehen und hilfe anbieten, kann man nur, wenn man selber eine stabile psyche hat....das ist bei dir im moment nicht der fall....

    ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass du dir die hilfe suchst, die du im moment dringendst benötigen dürftest....
     
  13. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ihr Lieben - sorry, setzt die Lesebrille auf, es wird lang...

    konnte die letzten Tage, wg starkem Schwndel, nicht schreiben, deshalb jetzt, mit Verspätung, ein ganz dickes "Danke" für eure lieben, aufbauenden UND aufrüttelnden Worte. Das Lesen wurde zwar durch etliche Tränenbäche erschwert...doch haben mir eure Reaktionen sehr gut getan,

    Tja, es kam wirklich auf einmal ALLES zus. und überschwappte mich a la „Tsunami“
    Wißt Ihr, letzte Woche las ich hier ne Frage eines „Neulings“, wg. polymy....ich saß davor, starrte auf den Text und wusste nicht, konnte....sollte ich darauf eingehen?? – HAB doch angeblich keine polymy ... okay, bin 2 Jahre darauf behandelt worden..doch, was mach ich eigentlich im Rheuma!!-Forum?.... .Alles purzelte plötzlich durcheinander... ich konnte nix dazu schreiben, aber dafür trat dieses „WAS hab ich denn nun??“ wieder in den Vordergrund. Dazu der „Pool“ im Keller und die eeeewigen Erzählungen meiner Schw. Mutter v. den Erlebnissen im Pflegeheim...( so was kann man besonders gut ab, wenn’s einem saudreckig geht!) Und als ich dann noch mit meiner HÄ wg der Korti-Dosis telef. musste und merkte, dass sich alles NUR NOCH ums Hoch– bzw. Runtersetzen des Kortisons drehte...und ich IHRE Unsicherheit...nee, lieber 17,5...oder doch schon 15mg?... spürte....der eigentliche Grund der miesen Blutwerte aber völlig unwichtig zu sein scheint...da wars um meine Fassung geschehen.... Schleusen auf und gib ihm....
    Ihr Lieben, ich weiß, dass hier viele – zuuu viele!! - en irre langen Weg hinter sich bringen mussten, bevor sie ne Diagnose bekamen.. doch stellt euch mal vor, ihr hättet eine und die würde euch, nach 2 Jahren Behandl. so rubbedikatz wieder entzogen. . in der Art " Ätsch!!.. April, April.“ und zurück bleibt nur ein gr. ? – könnt ihr euch vorstellen, wie`s dann in einem aussieht? –man fühlt sich vera.... und allein gelassen!!

    Lilly – ob ich`s hören will? Na, klar! - denn du hast den Nagel auf den Kopf getroffen - professionelle Hilfe, JA!! – die hätt ich nicht nur gern, sondern die würde mir auch wieder etwas Ruhe ins Innenleben bringen. Allerdings, KEINE Psycho- Gespräche!! ...kein „Wühlen“ in der Kindheit oder im Elternhaus!! NEIN!! - ich brauch nen Arzt, der mir endlich sagt, WAS ich nun habe und mit dem ich dann ein paar, noch ungeklärte, Fragen, durchackern kann. Denn ich kann leider (auch in anderen Bereichen ) mit so einem Wischiwaschi, wie`s im Moment herrscht, nicht umgehen – ich brauch klare!!! Verhältnisse, sonst lauf ich schnell innerlich Amok.
    Und noch was kommt erschwerend hinzu. Dass gerade DER Doc, auf den ich so unwahrscheinlich gr. Stücke gehalten, die reinsten Lob-Hymnen gesungen....und ihn immer als „Rettungsanker“ angesehen habe.... am 2. KH-Tag, die Bombe mit seinem „ ich hab damals schon nicht geglaubt, dass es polymyalgie ist“ platzen ließ und mir dadurch den Boden unter den Füßen weggezogen hat. - 2 Chefärzte! !! getrennt voneinander!!....und danach noch 1 Ober-und 1 Stationsarzt der Rheuma-Klinik haben mir 05 bestätigt, dass es polymy ist!! Und nun, 2 Jahre später zündet gerade DER Doc, zu dem ich das größte Vertrauen seit Jahren!! hatte, diese Bombe und reagiert auf mein „WAS?? -wie konnten dann ALLE Ärzte diese Diagn. stellen?“ - mit einem simplen : „Na, das Kind brauchte halt einen Namen“ um mich dann, ohne neue Diagn, nH zu entlassen. = Diagnose UND Vertrauen futsch!
    Lilly – ich weiß, wie hilfreich manchmal Psycho- Gespräche sein können... doch, ehrlich gesagt, is mir in den letzen Mon. mehr nach nem Baseball-Schläger für nen Rundumschlag....als nach „ wie verlief ihre Kindheit?? “....
    Irgendwie werd ich mich aus dem Tief – hoffe ich - wieder raushangeln und dann will ich Ende des Jahres, noch mal in ne Klinik, um endlich ne Diagnose zu bek. und bis dahin wird meine HÄ wohl auch soweit sein, dass sie froh ist, mir ne neue Einweisung geben zu können...
    Nochmals - Danke euch ALLEN, für`s „Auffangen“ und euer Verständnis und jetzt wünsch ich euch ALL DAS, was IHR Euch wünscht....is ja wohl klar, was das sein wird...bis dann -charly

     
  14. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Charly,

    es hilft doch einem ganz enorm, wenn man sich hier so durchlesen kann. Oder auch einfach nur mal Ballast abzuwerfen, wenn es einem nicht gut geht.

    Ich denke mal, dass auch dieses dir gut tut. Schreibe, was dich ärgert, belastet oder Angst macht.

    Und wenn dann ein paar tröstende oder aufmunternde Worte von anderen kommen, dann freut man sich riesig, oder nicht? Und da ist dann auch ein stückchen Freude in einem drinn, was einem den Tag dann auch wieder etwas erleichtert. (Ich für meinen Fall liebe Knuddler:D )

    Und so viel Wissen, wie hier im RO vorhanden ist, (durch alle anderen) findest du in keinem Lexikon oder bei keinem Arzt.

    Mir persönlich helfen irgendwelche Aufmunterungen oder tröstende Worte von den anderen sehr. Zumal ich weiss, dass sie nicht so daher gesagt sind, sondern auch so gemeint sind. Auch ich kann nicht oft jemanden einen Rat geben, aber einfach ein paar liebe Worte abgeben, das reicht mir dann auch. Das ist doch auch eine Art von Hilfe.

    Lass den Kopf nicht hängen, auch du schaffst das, und irgendwann geht für dich auch wieder ein Licht an.

    Was deinen Doc betrifft, Mülleimer auf - Doc rein - Mülleimer zu, und dir einen neuen suchen.

    Oder du sagst ihm, was er bei dir mit seinen Worten angerichtet hat, ich glaube, dass weiss er gar nicht.

    Halte die Ohren steif, und alles Liebe mit einem dicken Knuddler
     
  15. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi Charly,

    das ist mir so bekannt, so bekannt! Zwar liegen die Dinge bei mir nicht ganz genau so, aber sehr, sehr ähnlich, und ich kann deinen Zorn echt gut nachvollziehen.
    (Auch, wenn dein Posting schon einige Tage her ist - dein Zorn darüber wird vermutlich in Jahren noch nicht verflogen sein. Ich ärgere mich noch heute genausosehr über den Orthopäden wie vor acht Jahren, als er zu mir mit süffisantem Unterton sagte: "Das Brustbein kann einem nicht wehtun.")

    Manchmal hilft es schon, wenn es da noch andere gibt, die ähnlich zornig sind, ähnlich traurig, ähnlich in der Luft hängen wie ich, und trotzdem weiterkämpfen. Der Gedanke daran gibt mir oft ein bisschen Kraft, wieder aufzustehen und was zu unternehmen, auch wenn ich sehr oft einfach nicht mehr mag.

    Traurig, dass so viele Ärzte keine Ahnung haben, oder dass es sie einfach einen Dreck kümmert, welche Macht ihre Worte ausüben, auf unsere Seele und auf unsere Realität.

    Ich bin nach neun mehr oder weniger diagnoselosen Jahren jetzt auch wieder auf der Suche, und wünsche dir auf deiner so viel Kraft wie möglich, und einen Erfolg, mit dem du etwas anfangen kannst.

    Alles Liebe,
    Shae

    PS: Welcher Natur ist dein Schwindel? Ich hab hier im Forum jetzt auf die Schnelle keinen genaueren Eintrag von dir darüber gefunden.
    EDIT: Storno des PS - habs gefunden! ;)
     
    #15 7. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2007
  16. mamma

    mamma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dingelstädt
    hallo charly,
    wir alle machen mal ein tief durch. du glaubst ja garnicht, wie viele, in den foren nur lesen und selbst über sich selbst und ihr krankheitsbild nachdenken. nicht immer kann man dazu etwas schreiben. es gibt sehr viele lebensgeschichten hier, wo man selbst nicht den mut zum antworten hat.
    dir wünsche ich alles gute. sei lieb umarmt.