1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es hilft tatsächlich: Basenpulver von Dr. Auer

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Markus05, 2. Oktober 2005.

  1. Markus05

    Markus05 Guest

    Bin jetzt 37 Jahre alt, und hab seit meinem 18 Lebensjahr rheumatische Probleme. War so ziemlich überall um mich behandeln zu lassen, hab so ziemlich alles versucht. Auch Basenpulver. Da mir aber das Basenpulver überhaupt nicht geschmeckt hat, hab ich nach Basenpulver Kapseln gefragt. Es wurden mir eben die von Dr. Auer gegeben. Bis dato half mir bei permantenten Schmerzen nur Voltaren, etc. Daran gewöhnt sich der Körper allerdings, die Probleme wurden nicht besser. Manchmal waren die Schmerzen auch extrem schlimm. Man kennt das ja. Aber jetzt: bei Einnahme von 2 Kapseln morgens und 2 abends, gehen die Symptome gänzlich weg. Immer wenn ich merke, dass es wieder anfängt, nehme ich die Kapseln. Das hilft mir nun schon seit über 6 Jahren!!!! Ärzte belächeln mich, glauben nicht daran etc. und wollten mir schon künstliche Gelenke einsetzen!!
    Meine Diagnosen reichten von Morbus Rheiter bis Psoriasis. Keiner wusste wirklich was los war. Ich denke, mein Körper kann Giftstoffe nicht gut allein abbauen, das äußert sich dann in sehr schmerzhaften Gelenksentzündungen, die teilweise den ganzen Körper betreffen. Vielleicht hilft mein Beitrag ja auch anderen Menschen, wenn Ärtze schon nicht zuhören wollen.....

    LG Markus
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Markus,

    Ich würde Deinen Enthusiasmus gerne mit Dir teilen, allerdings liegt die Ursache der Arthritis nicht in Schlackenstoffen die die Entzündung verursachen. Die künstlichen Gelenke wirst Du Dir nicht ersparen, auch mit dem besten Basenpulver nicht, denn wenn ein Gelenk kaputt ist, wird es nicht nicht wieder durch Zauberei heil.

    Das sich der Körper an Voltaren gewöhnt stimmt so nicht, nur haben chronisch entzündliche Erkrankungen nun mal die Tendenz sich auszuweiten und im ungüstigsten Fall schlimmer zu werden. Am Voltaren liegts also nicht.

    Ich denke, ich habe lange genug Arthritis um mich für Dich zu freuen und zu wissen, das man nicht allem und jedem blind vertrauen soll. Ich glaube daran, das eine Übersäuerung mehr Schmerzen macht. Ich weiß, wenn ich mich bewusster ernäre, ich manchmal Schmerzmittel einsparen kann. Bei einem günstigen Verlauf kann das vielleicht ein Aufschieben einer Basistherapie bewirken - aber heile machen tuts mich nicht und die überwiegende Zahl der Forumsuser auch nicht.

    Viel Erfolg noch
    Katharina
     
    #2 2. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2005
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Markus ,
    hab selbst auch recht gute Erfahrungen mit Basenpulver gemacht.
    meine (bisherige )Dg lautet zwar "nur" Fibro , aber ich hab schon eine Besserung gemerkt, auch bzgl Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Müdigkeit ....
    Unser Körper hat einfach Probleme mit der richtigen Entsäuerung und diese wird mit Basenpulver super unterstützt.Die Schlackenstoffe lagern sich dann ja auch in den Gelenken usw ab.
    Daher ist es sicher gut unterstützend auch " sowas" zu nehmen.
    lg ivele
     
  4. Markus05

    Markus05 Guest

    Einen Versuch ist es allemal wert!

    Hallo noch einmal von Markus! Das normale Basenpulver hat aber eben nix genützt, nur die von Dr. Auer. Da ist irgenwas drinnen, was mir gut tut? Hab 100e verschidene andere Präparate versucht, Spirulina oder so ähnlich, hab meine Ernährung eiweisfrei umgestellt. Konnte zeitweise nicht mal mehr am Computer schreiben, so geschwollen waren meine Hände. Cortison machte es wieder gut..... Ich kanns ja selber nicht erklären, jedem hilft wahrscheinlich auch was anderes, aber vielleicht kann ich mit meinem Eintrag hier ja jemandem helfen. Und: wenn ich die Basenpulverkapseln ausreichend nehme, bin ich sogar beschwerdefrei und esse was ich möchte. Ich verstehs ja auch nicht....
     
  5. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    ach Markus,
    sowas kennen wir schon.
    Neuer User, angemeldet in dem Monat, in dem er postet, sowie ein Wundermittel (aber nur das von der Firma Soundso wirkt!!!), welches alles, alles wieder gut gemacht hat.
    kein weiterer kommentar.
     
  6. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Emu,


    ich habe auch schon in die gleiche Richtung gedacht. Natürlich möchte ich niemandem auf die Füsse treten und entschuldige mich vorab schon mal, wenn ich mich irren sollte, aber es deutet doch wirklich vieles darauf hin, dass es sich hier wieder um "so einen Fall" handelt.

    Es wäre sehr schade, wenn es sich wieder um jemanden handelt, der versucht, sein Geschäft mit kranken Menschen zu machen.

    Sollte es tatsächlich eine ehrlich gemachte Erfahrung sein, Markus, dann gratuliere ich Dir zu Deinem guten Erfolg und hoffe, dass es für Dich so gut weitergeht.

    Bei einem Fake setze ich mich lieber auf die Hände, denn so etwas ärgert mich wirklich !


    Grüße an alle von



    Manuela
     
  7. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Basenpulver

    Hallo Markus
    Ich habe auch grossen Erfolg mit Basenpulver, aber definitiv nicht mit Dr. Auer`s. Ich habe schon 3 weitere Pulver versucht, die nichts genützt haben und bin wieder bei meinem alten gelandet. Ich mache jetzt keine Werbung, denn ich galube, dass jeder selbst herausfinden muss, welches ihm guttut. Welche Zusammensetzung die ihm fehlenden Stoffe enthält und so seine Defizite ausgleicht.
    Liebe Grüsse
    Deleyne
     
  8. Markus05

    Markus05 Guest

    "Emu" glaubt mir nicht.

    Eigentlich ist es mir wurscht "Emu" ob Du mir glaubst oder nicht. Wollte nur meine persönlichen Erfahrungen wiedergeben. Dann machts halt weiter mit "Voltaren" Werbung. Ich werd sicher nie mehr in so einem Forum einen Eintrag machen, wenn es leider immer wieder so tolle Antworten auf gut gemeinte Vorschläge kommen - Leute die immer gleich glauben, mann will einem was schlechtes antun. Man kann´s ja versuchen, denk ich mir, dafür ist so ein Formu ja gedacht. Ich wollte sicher keine Werbung machen. Sorry und viel Glück Euch allen. Ich hab von den Ärzten auch immer wieder gehört, dass das alles nur "Blödsinn" ist mit dem Basenpulver. Machts halt wie ihr glaubts. Viel Glück.

    Markus05
     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    !!!

    Lieber Markus, oder wer auch immer.
    So etwas hatten wir hier schon so oft, das vielen von uns alten Forenusern, der Nerv ausgeht um darauf zu antworten.

    Biba
    Die
    Gitta, die mehr weiß als Witze des Tages
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Markus,

    eigentlich wollte ich mich aus diesem Thread raushalten.

    Kurz zu mir: Bei mir begann die cP vor ca. 17 Jahren sehr schleichend und unspezifisch. Ich wurde trotz irgendwann deutlich sichtbarer Gelenkschwellungen von den Ärzten nicht ernst genommen. Also landete ich - da ich ja weiterhin Beschwerden hatte - bei allen möglichen Alternativversuchen - mit dem Ergebnis, dass mit den Jahren alles nur schlimmer wurde. Ich habe in diesen ca. 10 Jahren wirklich sehr vieles und sehr geduldig ausprobiert, auch Versuche mit Basen.

    Ich bin keineswegs der Typ, der auf Voltaren & Co. schwört. Hilft in einem ordentlichen cP-Schub auch nicht (meine Erfahrung). Richtig gut geht es mir erst, seitdem ich basistherapeutisch gut eingestellt bin.

    Es ist wirklich wundervoll, wenn Dir Deine Methode gut hilft, da freu ich mich für Dich. Aber dann hast Du wahrscheinlich keine cP und falls doch, dann allenfalls eine außerordentlich mild verlaufende Form. Anders kann ich mir das nicht erklären. Du schreibst ja auch nicht, unter welcher der ca. 400 rheumatischen Erkrankungen Du leidest. Das wäre nämlich nicht uninteressant zu wissen, weil die unterschiedlichen Formen nicht nur unterschiedlich behandelt werden, sondern auch z.T. sehr unterschiedliche Ursachen haben.

    Zum Schluss: Ich verstehe ganz und gar nicht, warum Du jetzt so beleidigt reagierst. Meine persönliche Ansicht dazu: Du unterschätzst uns.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  11. Dr.Langer

    Dr.Langer rheuma-online Doc

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Meerbusch / Düsseldorf
    Glücklicherweise sind rheuma-online-User klug genug, um sich auf bestimmte Beiträge im Forum ihren eigenen Reim zu machen.

    Deshalb werden wir diesen Thread zunächst schlicht weiter beobachten.

    Ein Hinweis an alle sei aber erlaubt: Dieses Forum hat keinen Platz für mehr oder weniger verdeckte oder versteckte kommerzielle Interessen. Und schon gar nicht für Geldmacherei mit dem Leid von kranken Menschen.

    Diese Bemerkung bezieht sich selbstverständlich nicht auf das Basenpulver von Dr. Auer. Ich kenne es nämlich nicht, und allein schon deshalb bin ich heilfroh über dieses Posting, denn auf diese Weise habe ich etwas für meine Weiterbildung getan und etwas Neues kennengelernt, auf das die Rheumatologie schon lange gewartet hat.
     
  12. roco

    roco Guest

    ich sag dazu nur wenig:

    • du sagst nicht, was du hast (über 400 arten rheuma gibt es, was hast du?)
    • du sagst nicht was es kostet
    • du reagierst sauer, wenn jemand skeptisch ist
    was willst du? gib mehr info´s, wenn du ernst genommen werden willst. wir wurden schon oft genug mit wundermitteln bombardiert. dafür solltest du verständnis haben, wenn du es ernst meinst. und dich nicht beleidigt zurückziehen. das mit dem glauben hast du schließlich selbst schon durch, also solltest du wissen, das es sowas gibt.

    überzeugungsarbeit bitte!!!

    die conny
     
  13. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo markus,

    wer schon mit solch einer überschrift:

    hier zum ersten mal hereinschneit .... da fehlt nur noch der link zum besagten mittelchen :eek: ..... der weckt höchstes misstrauen. es erweckt den anschein, als ob jemand danach gefragt hätte ....hat aber keiner .....

    ich habe irgendwann einmal gelernt, das der säure - basen - haushalt im körper über die nieren und die atmung ausgeglichen werden, soll heissen der blutwert wird konstanz gehalten, der nierenwert, also urinwert schwankt im tagesverlauf ziemlich stark, was aber normal ist.

    wenn diese organe nochhalbwegs in ordnung sind, regelt sich das von allein, auch wenn man mal stärker übersäuert ist.

    sollte ich hier käse erzählt haben (s.o.) bitte ich doc langer, mich zu verbessern.

    den letzten tip, den ich bekam, "in natron zu baden" .... na klasse, dann krabbelt wohl meine säure über die haut aus dem körper raus und das natron in den körper rein .lach, aber wie ich rein technisch in eine wanne kommen soll, das hat mir der tippgeber auch nicht gesagt ... sitze auf einem wannensitz, kann seit jahren nicht mehr baden.....

    in diesem sinne, haltet den ball flach und schlaft irgendwann gut
     
  14. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    noch so was, was ich auf die schwarze liste gesetzt hab, falls ich mal wieder
    beschwerden haben sollte.

    wird immer mehr ;)


    /edit:

    markus kanns ja mal mit pulverisierter katzensc*ähm* versuchen, sollte einen
    äquivalenten wirkungsgrad haben ...
     
  15. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    tja,
    *dieListeVonDevlinErgänz*
    jetzt haben wir Basenpulver, Magnetmatten, lebendiges Wasser, Vitamine nach Dr. Rath, Magnetarmbänder, Akupunktur (das ist wohl das einzige was hilft), Ozontherapie und so weiter. Wenn ich mich für etwas entscheiden müßte, würde ich wohl das Wasser nehmen, da tut man wenigstens was für den Wasserhaushalt.

    Gute Idee. (Wo war noch gleich der Smiley mit den Hörnchen?)

    Müden Gruß
    Katharina
     
  16. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @KayC

    Hi KayC, hallöchen zusammen,

    @KayC
    ztztzttz

    Du hast die Ziegenmilch vergessen :D

    @all
    Nee im Ernst, zur Unterstützung ist das ein oder andere sicher hilfreich.
    Ziegenmilch soll z.B. gesünder sein als Kuhmilch.
    Akupunktur ist bei manchen Erkrankung sehr hilfreich!
    Basenpulver finde ich gut, nehme ich selbst regelmäßig (habe aber immer noch RA ;))
    Magnettherapie...nun ja...Nikken ist ja in Deutschland gut im Geschäft. Ich trage selbst ein Magnetarmband, weil ich es hübsch finde ;)
    Vitamine sind auch ok, manche werden in größerem Maße benötigt, als man über die Ernährung aufnehmen kann.

    Also sooo verkehrt ist das alles nicht, wenn es dann unter dem Hinweis "zusätzliche Anwendung" läuft.

    Wenn solche Therapien jedoch verbreitet werden mit den Worten "Mach das und Du wirst gesund" dann frage ich mich, warum die Herrn Doktoren sich darüber keine Gedanken machen. Das würde zumindest ihr Budget entlasten ;)

    @devlin
    Hey, das geht??? Da habe ich als Katzenhalter gute Karten. Was machen aber die Leute mit Hunden? :eek: :D


    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  17. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Deleyne,
    bin ganz deiner Meinung und hab genau solche Erfahrungen gemacht
    lg ivele
     
  18. Deleyne

    Deleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Agressive Antworten auf Treads

    Liebe Forumsteilnehmer
    Vorerst - ich bin absolut nicht dafür, dass man hier Werbung für die Verkaufsförderung irgendwelcher Heilmittel, aber auch Medikamente macht. Deshalb keine Markennennungen. Ein Forum sollte aber dazu da sein, verschiedene Meinungen zu vertreten - aber auch zu akzeptieren. Seine Erfahrungen preiszugeben zu können. Manchen können sie helfen anderen nicht. Foren sind zur persönlichen Meinungsfindung da. Wenn wir andere Meinungen nicht akzeptieren können sind wir hier falsch am Platz und das Niveau dieses Forums leidet leider sehr unter dem agressiven Ton einiger weniger Teilnehmer. Diese Wochen z.B. wurde der Nobelpreis an Forscher vergeben, die jahrelang ausgelacht wurden, weil sie behaupteten, Bakterien würden Magengeschwüre entstehen lassen. Nicht alles was man nicht sofort beweisen kann ist Mumpitz!
    Allen alles Gute und eine schöne Nacht
    Deleyne
     
  19. isabelsunshine

    isabelsunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fibromyalgie IST nicht und Rheuma MUSS nicht Arthritis sein!

    Hallo, hier war nicht die Rede von ARTHRITIS, sondern von rheumatischen Beschwerden, evtl. sogar noch unerkannte Fibromyalgie(?), Rheum. Myalgie, und da kann Basenpulver sogar SEHR helfen.Und mit SCHLACKEN hat es erst recht nix zu tun. Und mit unvermeidlichem Gelenkersatz auch nicht.- von kaputten Gelenken war in diesem Bericht nicht die Rede.Meiomeiomannomanno. Information wäre gut![​IMG][​IMG]
    isabelsunshine
     
  20. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo isabel,

    dieser Thread ist schon etwas älter,
    ich weiß nicht ob Du noch Infos bekommen wirst.

    LG von Juliane.