1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es geht weiter... mit Kineret

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Hexchen76, 3. Mai 2012.

  1. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Nun weis ich ein wenig mehr. Meine Basismedikation soll von TNF alpha auf ein IL-Antagonisten umgestellt werden. Zunächst soll Kineret ausprobiert werden da ich damit meine Selbständigkeit behalten werde. Ausserdem hat Kineret wohl lt. dem Rheumatologen aus Münster die niedrigste Rate an sekundären Infektionen wie ich sie unter Cimzia erlebt habe und die unter anderem zu meinem derzeitigen Zustand geführt haben.
    Gibt es andere hier unter Euch die bereits Erfahrung mit Kineret haben?

    Als Alternativen bleiben dann noch MabThera und RoActemra.

    Allerdings muss ich mit dem Beginn mit dieser Therapie noch warten bis meine Leberwerte und Bauchspeicheldrüsenentzündung sich vollständig normalisiert haben.

    Alles Liebe
    Hexchen
     
  2. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kineret

    Hallo Hexchen,

    ich spritze mir seit 2007 Kineret.

    Viele Grüße
    Sandra
     
  3. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Hexchen,
    hier auf RO, wenn du bei der "Suche" Kineret eingibst, erfährst du alles über dieses Medikament. Auch über die Ausschlüsse (Nierenfunktionsstörung etc.).
    Viel Erfolg damit.

    LG
    Pezzi
     
  4. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo Pezzi,


    Danke für den Hinweis,meine Nierenfunktionsstörung war eine vorrübergehende Folge der Pankreatitis,der Kreislaufprobleme in diesem Zusammenhang und der zur Aufrechterhaltung des künstl. Komas notwendigen Medikamente.
    Sie war glücklicherweise nicht permanent.
    Ich habe die Suchfunktion selbstverständlich bereits genutzt und schon einiges über das Medikament erfahren. Es ging mir nun darum einige persönliche Erfahrungen mit dem Medikament zu hören bzw zu lesen. Morgen kommt der Rheumatologe nochmals zu mir um alles weitere mit mir zu besprechen. Meine Anfrage hier galt dem Ziel die richtigen Fragen an den Arzt stellen zu können.

    Alles Liebe
    Hexchen
     
  5. quilthexe

    quilthexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rothenburg o.d.T.
    Hallo Hexchen76

    bisher habe ich nur Erfahrungen mit Czimzia, die waren aber von allergischer Art! Es ist kein schönes Gefühl, wenn ein Arzt wegen einem zu Rennen anfängt und die ersten Worte nur "Zugang legen" sind. Aber was Solls, ist gut verlaufen.

    Ein neues Biological müsste ich bei der Krankenkasse wieder beantragen, aber ich traue nicht einfach nicht. Ich habe jetzt wirklich Angst vor Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten. Ich bin jetzt wieder zurück zu MTX und hoffe, dass es über den Sommer (ist wärmeres Wetter) ausreicht.

    Wäre schön, wenn Du deine Erfahrungen mit Kineret mitteilst.

    Viele und Grüße und viel Erfolg mit dem Medikament

    Quilthexe