1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

erster besuch beim rheumadoc, hab wohl den falschen gegriffen, total enttäuscht!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anny84, 4. Dezember 2007.

  1. anny84

    anny84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen,

    ich war heute das erste mal beim intern. rheumadoc, wegen meiner beschwerden. bisher waren ja RF und CRP negativ, ANA bei 1:320. heftige gelenkschmerzen, nachts steife fingergelenke, fersenschmerzen, knieschwellungen...

    als ich bei der ärztin saß meinte sie: "mmh also ihr blutbefund sieht doch gut aus, alles negativ" ich meinte dann "naja aber der ANA ist ja erhöht"
    ihr antwort:"ach naja, aber das ist noch nix krankhaftes, wer weiß von was das ist, vielleicht durch die chlamydien die sie im sommer hatten...erst wenns ab 1:640 ist ist es was rheumatisches..."

    :eek: :confused: :confused: :eek: :mad: :mad:

    ich zeigte ihr meine schwellungen an den handaußenseiten "naja, wenn sie es nicht gesagt hätten, hätte ich nix gesehen..." HALLO???????????? das sind richtige beulen und wenn ich wieder schmerzen hab werden die dick und hart! sogar mein onkel (selber internist, oberarzt) meinte dass da was nicht stimmt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    sie tastete dann meine knie ab "nee ist doch nix geschwollen" nee isses ja auch heute nicht, aber immer mal wieder!!!!!!!! und meine fersenschmerzen und fingerschmerzen beachtete sie auch kaum.

    sie hat dann nochmal blutkontrolle gewollt, hab nur gesehen, dass sie den HLA-B27 abgenommen hat und zur schwester meinte sie "nehmen sie alles ab" :confused:

    im PC las ich dann meinen blutdruck von 130/78, der mir aber gar nicht gemessen wurde!!!!!!!!!!!!

    im arztbrief an den HA stand drin:"hepar unter rippenbogen" nun ja, sie hat meine leber aber gar nicht ertastet!!!! und dann noch "nierenlager bds. frei, kein klopf oder druckschmerz" naja meine nieren hatte sie auch nicht abgetastet!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich hatte ihr am anfang meine ganze krankheitsgeschichte gegeben (schriftl.), als ich dann aber während der untersuchung von diesen erkrankungen sprach war sie ganz überrascht :mad: also hat sie das ganze wohl nur überflogen???????????????? gehts noch??????

    ich muss jetzt zum MRT meiner hände und dann wieder zu ihr.

    ich denke ich werd nur die befunde abholen und nicht wieder hingehen!

    bei meiner HÄ war ja der ANA erhöht und diese differenzierungen waren alle negativ, dass ließ sie zu dem schluß kommen, dass ich gesund sei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich hab aber hier von euch erfahren, dass es noch 1000 andere blutuntersuchungen gibt!!!!

    ich könnt echt heulen, ich musste bei jedem satz meine beschwerden "verteidigen" oder begründen, immer kam ein "aber das und das haben sie doch nicht...." naja, dass ich noch keine verkrüppelten finger hab, mag daran liegen, dass ich erst 23 bin und die krankheit noch im frühstadium ist!

    die schweinerei an der sache, die frau ist mitglied im rheumazentrum leipzig... tz... echt sinnlos.

    ich komm mir echt schon wieder wie ein simulant vor.... :(

    was soll ich denn jetzt machen? wenn ich jetzt zum nächsten rheuma-doc gehe, dann zeigt meine HÄ mir doch n vogel!

    ich bin echt sauer.....
     
  2. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo anny

    warte doch erst mal das mrt ab, das wird sicher aufschluss darüber geben wo und in welcher intensität sich entzündungen abspielen

    herzlichst grummel
     
  3. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anny!
    Du bist wie ich finde total zu Recht sauer! :eek:
    Die Dame scheint weder sehr engagiert dir zu helfen, noch sehr kompetent.
    Jemand, der deine Beschwerden nicht Ernst nimmt, ist definitiv kein guter Arzt!
    Also, schnapp dir die Befunde und such dir so schnell wie möglich jemand anderen.
    Gerade bei Rheuma ist ja die Früherkennung so wichtig, um irreparable Schäden zu vermeiden.
    Vielleicht kann dir ja jemand hier aus dem Forum einen Arzt empfehlen, der in deiner Nähe ist und gut mit den Patienten umgeht. Woher kommst du eigentlich?

    Lass dir bloss nicht einreden, du wärst ein Simulant, nur weil die Ärztin zu unfähig ist!
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei der Diagnosesuche!

    Liebe Grüße, Sassi
     
  4. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo any,

    das jahr ist ja bald um. würde an deiner stelle das neue jahr mit einem neuen rheumadoc beginnen. zumindest würde ich mich mal umhören. sicher das mrt würde ich auch noch sehen wollen.
    muß auch sagen, bin bereits beim 4 rheumadoc. meine blutwerte sind auch alle negativ, außer dem crp, der hin und wieder nur leicht erhöht ist. habe allerdings das glück oder pech, wie mans nimmt, dass ich während einer rehamaßnahme einen leichten schub bekam und ich dann zum ersten mal die diagnose cp bestätigt wurde von der dortigen oberärztin. seither versucht zumindest kein doc mehr mich auf die psychoschiene zu schieben.

    wenn veränderungen an den gelenken mit blosem auge zu sehen sind, ist ja die krankheit ja schon ziemlich forgeschritten. das sollen ja die modernen medis verhindern. dann braucht man ja keinen rheumadoc mehr für die diagnose.

    also lass dich nicht unterkriegen und kämpfe weiter.

    liebe grüße
    christi
     
  5. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    heute mal ne ausnahmsweise kurze nachricht von mir ;)
    finger, handgelenke und arme/schultern schmerzen fast unerträglich:rolleyes:

    aber mein tipp: ab zum nächsten rheumadoc, der dir 100%ig, besser 150%ig glaubt! wenn der HA dir dann den vogel zeigt, solltest du auch ihn wechseln.
    spreche aus erfahrung.

    lg
    julia
     
  6. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo anny,

    du sollstest dir schnellstens einen anderen suchen. Mir kommen die Symptome bekannt vor. Fersen, Handschwellungen usw.

    Ich war damals froh, das die Ärztin damals das gleich erkannt hat. Leider hab ich dann gewechselt, wegen der Entfernung.

    Bei mir hatte sie PSA festgestellt und da gab es nur am Anfang CRP Werte mehr nicht. Nicht mal Rheumafaktoren nichts. Auch kein ANA (was auch immer das heißen soll).

    Ich konnte damals nicht mehr auftreten, ich hab geweint vor schmerzen, die fersen, die Fußsohlen schmerzten so. Ich würde nicht mehr warten. Man wartet eh ewig auf einen Termin. Ist leider so. Frag hier mal nach, vielleicht findet ihr einen Rheumatologen.

    LG Manu
     
  7. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal ich, hab mal geschaut meine Laborwerte und da steht was von ANA

    das wurde 2004 einmal gestestet und nie wieder :eek:

    und da war er erhöht *staun*
    da lag mein CRP sogar bei 53,7 :eek:

    Aber einen Monat später seither ist das CRP normal nur mal leicht erhöht, ja und ANA wurde nicht nochmal gestestet.

    LG Manu
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    na seit wann behandeln denn die rheuma docs laborwerte? ich glaube, ich muss mir mal nen anderen doc suchen.
    der meinige sagt: laborwerte sind zur kontrolle, sonst nix, fühlen sie sich gut, geht es ihnen gut, ist das für mich okay (mit ausnahme bei leber und natrium werten - dann wird mein hausdoc sauer, wenn ich nicht nochmals antanze zur blutabnahme). also lassen sie mich mal gucken. gucken bedeutet bei diesem doc kontrolle, er drückt mal feste zu, ich brülle, er sagt, sehen se, sie haben hier ne klasse entzündung, wie doch die werte täuschen können. ich habe nach den laborbefunden fast nix, mir geht es ganz gut und er sagt: nee, nee die entzündung geht weiter, da müssen wir noch nachlegen.
    gruss
     
  9. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo anny,

    ich würde das MRT noch machen lassen und gleichzeitig versuchen einen Termin bei einem anderen Rheumatologen zu bekommen, notfalls auch ohne Überweisung.
    Das MRT würde ich auf keinen Fall sausen lassen, sowas kann manchmal Goldwert sein, zu Zeiten wo die Ärzte eh am sparen sind
    Laß Dich nicht kleinkriegen.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  10. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo anni84,
    das alles hört sich schon schwer nach Kassenpatient an! Bei Rheuma trennt sich die Spreu vom Weizen, will sagen Du kannst das Können der Ärzte daran ablesen. Sie sind wie Freunde, die keine sind. Ich kann Dir nur raten, les genau was Dir Betroffene antworten. Durch das Forum hab ich bis jetzt alles richtig gemacht, vorher war ich genauso ahnungslos. Natürlich gilt das nicht für alles und jedes, Du darfst Dich auch nicht verrückt machen, aber richtige Wege sind immer dabei. Ich wünsche Dir den richtigen Weg und allen Gute Besserung!!!!!! Liebe Grüsse von trapper54

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  11. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo anni84,
    noch ein kurzer Nachtrag, wie weit bist Du von Mönchengladbach
    entfernt? Mein Rheumadoc heißt Doktor Veress und bis jetzt fühle ich mich
    richtig gut versorgt!
    Gruss trapper54


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!

     
  12. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo anni, ich kann mich dem rat, meiner vorschreiber nur anschließen-du solltest dir einen neuen doc suchen.ich kann dich sehr gut verstehen,ich habe das auch alles mitgemacht und dachte ich hätte am ende dieses jahres eine diagnose-leider hat sich dieser wunsch nicht erfüllt:-(aber ich habe trotzdem einen arzt gefunden, der mich ernst nimmt-allerdings kann er mir zur zeit trotzdem nicht helfen. es ist immer sehr schwer mit solchen rückschlägen fertig zu werden...nur man darf die hoffnung und den glauben an sich selbst nicht aufgeben!!!! ich wünsche dir alles gute und drücke dir die daumen, dass du schnell einen arzt findest, der dir helfen kann. lg krümel
     
  13. couscous

    couscous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Anni,
    ich weiß nicht wie das bei den Anderen hier war, aber bei mir war´s so, dass ich mir vom Hausarzt eine Überweisung zum MRT (Verdacht auf...) holte, zum MRT ging, das Ergebnis zur Übergabe an die HÄ in die Hand bekam und dieses erst wieder herausgab an eine vernünftige Rheumaärztin (man kann sich einfach eine neue Überweisung holen, ich habe vorher bei der Kasse nachgefragt). Ich hatte zuerst auch einen RheumaDoc, der mir heiß empfohlen wurde, der mich aber gar nicht ausreden ließ und der mich genauso fühlen ließ wie Du Dich nun fühlst.....also ab mit Dir zum MRT und damit zu einem anderen RheumaDoc.....sollte der nicht besser sein, läßt Du Dir Dein MRT-Ergebnis wieder aushändigen zur Aufbewahrung beim HA....
    LG
     
  14. spider

    spider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo alle miteinander!

    Also bei mir war es auch so. Ich war in Lainz mit geschwollenen, geröteten Gelenken. Die einzige Aussage die Blutwerte sind normal. Keine erhöhte Senkung, kein CRP. Alles normal. Er kann sich das nicht erklären, aber ich bin gesund.
    Daraufhin ging ich in die Rheumaambulanz im Kaiser-Franz-Josef-Spital.
    Und plötzlich nach ausführlicher Untersuchung und einem Spitzenarzt kam man drauf, das ich seronegative cP habe. Mittlerweile bin ich mit cP in Remission, aber dafür hab ich Fibromalgie dazubekommen bzw. wahrscheinlich jetzt akut ausgebrochen.

    Also laß den Kopf nicht hängen und geh zu einem anderen Arzt.

    LG Spider
     
  15. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Anni,

    ich rate dir folgendes:
    nimm den MRT-Termin wahr, geh nochmal zur Rheumatologin und gucke, was dann dabei raus kommt. Wenn du dich weiterhin nicht ernst genommen fühlst von ihr und deine Beschwerden bleiben, such dir einen neuen internistischen Rheumatologen. Da du sicher längere Wartezeiten in Kauf nehmen musst, höre dich um, wer dir in deiner Nähe einen guten Rheumadoc empfehlen kann und kümmere dich jetzt schon um einen neuen Termin. Vielleicht kann dir jemand von uns einen guten Tipp geben.

    Zum Thema Laborwerte: ich habe immer super Werte, auch im schlimmsten Schub, weil meine Erkrankung seronegativ ist. Ein guter Arzt schaut (wie Bise schon geschrieben hat) vor allem auf die Beschwerden des Patienten. Mein Rheumatologe glaubt mir alle meine Beschwerden, hat sogar mit der ersten Basistherapie (damals MTX) angefangen, obwohl ich "nur" Schmerzen und leichte Entzündungszeichen in der Knochenszintigraphie hatte. Und er hatte recht mit seinem "Therapieversuch".
    Noch was: ich freu mich darüber, dass ich gute Blutwerte habe.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald auf einen Rheumatologen triffst, der dich ernst nimmt!

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  16. anny84

    anny84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    danke euch, für die lieben worte!

    wohne in halle (sachsen-anhalt) und hier gibts wenig rheumadocs =(((

    aber ich versuchs weiter, nach dem MRT bin ich dort weg!!!!

    hab seit heute probleme mit meinen füßen, rot-weiße verfärbungen und schmerzen, fotos sind in dem extrabeitrag.

    lg
    anny