1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ernährung

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Atina, 6. Februar 2008.

  1. Atina

    Atina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung damit, wie positiv sich eine Entsäuerung des Körpers und eine Hemmung der Entzündungsbotenstoffe durch Omega3 Fettsäuren und Enzyme auswirkt?

    Anita
     
  2. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Atina,

    ich persönlich habe damit gute Erfahrungen gemacht.

    Ich fast regelmäßig, was ja einer entsäuerung gleich kommt. Zudem auch noch entschlackt.
    Mir geht es in der Zeit gelenkmäßig meist viel besser. Dieser Zustand hält auch noch nach dem Fasten immer noch eine Weile an. MEist komme ich während der Fastenzeit und bis 1ne Woche danach ohne Medis aus.
    Muss aber dazu sagen, dass mich persönlich das Rheuma nicht ganz in Griff genommen hat. Nachdem ich zwei Basistherapien nicht vertragen habe, bin ich auf Homöopathie und Ernährungsumstellung umgestiegen.

    Ich versuche mich möglich basisch zu ernähren (kein weißer Zucker, kein WEißmehl, kein Koffeein etc) - wenn da nicht diese ekligen Süßigkeiten wären. Zudem trinke ich ein Nahrungsergänzungemittel welches neben vielen natürlichen Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen u.a viele Omega3 Fettsäuren enthält. Die sekundären Pflanzenstoffe und auch die Omega3 Fettsäuren sollen eine entzündungshemmende Wirkung haben.

    Das zusammen mit den höomöopatischen Medis reicht aus, dass ich ganz gut über den Tag komme. Und wieder einigermaßen Vital bin.
    Aber es kommt darauf an, wie stark dich dein Rheuma gepackt hat. Mein Sohn zum Beispiel braucht Enbrel und Cortison, bei ihm hat die Ernährungsumstellung nicht ausgereicht. Die ERnährungsumstellung hat bei ihm "nur" bewirkt, dass er wieder geistig und körüerlich vitaler ist, nicht mehr ganz so geschafft. Und dass er sich nicht mehr jede Erkältung einfängt.

    Also, unterstüzten tut eine Ernährungsumstellung dich im täglichen Kampf gegen das Rheuma sicherlich. Wie intensiv, das ist bei jedem verschieden.

    Ansonsten gab es schon öfter Threads zu dem Thema. Gib doch unter "Suchen" einfach mal Säuren ein. Da findest du eine ganze Menge.

    Viele Grüße

    anko